Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Danyshope am 08.05.2017, 22:34 Uhr

Hausfrau ohne Augenhöhe-war das wahlentscheidend?????

nein glaube ich nicht.

Davon ab, es gibt immer zwei Leute für solche "Übereinkünften", einer der macht und der andere der machen lässt. Wenn die Frau es solange mitgemacht hat, scheint es für sie wohl OK gewesen zu sein. Und ich kann mir durchaus vorstellen, das der andere dann irgendwann den Respekt vor dem "Untergebenen" verliert. Empfinde ich nur zu menschlich. Mein Mitleid für Frauen die sich damit zufrieden geben hält sich jedenfalls in Grenzen. Dem entsprechend kann ich ihn auch nicht als "Hauptschuldigen" sehen.

Und ja, ich denke es geht mehr als um die reine Frage ob Frau "nur" Haushalt/Familie macht oder auch arbeitet. Nicht das arbeiten für sich entscheidet, man kann auch als "Vollblut-Hausfrau" dem Partner auf gleicher Augenhöhe begegnen - mit der eigenen Stärke. Oder man lässt sich halt komplett unterbuttern - was auch geht wenn man arbeitet. das was man "ausstrahlt" dürfte entscheidender sein.

So oder so, da dürften ganz andere Dinge ausschlaggebend gewesen sein für den Ausgang der Wahl.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.