Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von kiaranina am 16.07.2005, 16:00 Uhr

Harz 4 incl. Zulagen höher als Durchschnittsverdienst einer Familie ?

Hallo Zusammen,

ich habe im Fernsehn in einer Diskussion bei Sabine Christiansen (glaube schon 4 Wochen her - ich habe jetzt bei Freunden eine aufgezeichnete Wiederholung gesehen) nicht schlecht gestaunt, als ein Mitarbeiter einer privaten Arbeitsvermittlungsfirma erwähnte, er hätte keine Probleme damit für einen Familienvater von 2 Kindern einen Job zu finden, allerdings sehr wohl ein Problem damit, ihm einen Job zu besorgen, bei dem er so viel verdient wie er incl. aller Zuschläge durch Harz IV bekommt.

Meine Rechnung:

Ca. 1037 € Bedarfsgemeinschaft standart
ca. 308 € Kindergeld für 2 Kinder
ca. 145 € Kindergartenbeitrag für 2 Kinder
ca. 500 € Wohngeld*
ca. 80 € Heizölkosten/Monat bei Eigenheim ?

*(meiner Info nach, die aber nicht unbedingt stimmen muss)werden die Kosten für eine bereits bestehende Wohnung von 120 - 130 qm Maximalgröße gezahlt. Zahlung der Zinsen (ohne Tilgung) bei einer Wohnflächengröße von max. 120 - 130 qm ist für Eigenheimbesitzer auch möglich.


Ich käme dann rein rechnerisch auch auf einen Gesamtbetrag von


2.070,00 € für eine 4köpfige Familie.

Und es gibt noch diverse Zulagen, von denen ich keine Ahnung habe, da wir nicht betroffen sind. (Vereinsbeiträge und Förderangebote für Kinder ??)

Ich gönne jedem Arbeitslosen sein Geld !!!. Ungerecht ist nur, dass wir der arbeitenden Bevölkerung zumuten müssen für weniger als den obigen Betrag täglich zur Arbeit zu gehen.

 
12 Antworten:

könnte man so auslegen aber

Antwort von titu am 16.07.2005, 17:37 Uhr

die rechnung haut nicht ganz hin
345 für familienoberhaupt
207 pro kind
300 (?) Mutter =852 Euro

Miete+Nebenkosten WM =600 Euro
GESAMTBEDARF= 1452 Euro
(selbst bei 2 kinder also KEINE 2000 euro)
DAVON WIRD KINDERGELD Selbstverständlich als EINKOMMEN ABGEZOGEN!!!
=1298 -600WM= 698 zum leben essen trinken UND Strombezahlen (nicht inklusive)
Hat diese familie nun das Pech das sie noch kredite etc. laufen hat so muss sie diese auch davon bezahlen.....
Also = GROB 600/Monat für 3 Personen

Kindergarten beitrag KANN jeder bezuschusst bekommen nicht nur der Harz4 Kandidat

Findest du das Lebens und beneidenswert?
Es gibt sicher menschen die sich darauf ausruhen, für mich wäre das jedoch kein dauerzustand an lebensqualität

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Harz 4 incl. Zulagen höher als Durchschnittsverdienst einer Familie ?

Antwort von kiaranina am 16.07.2005, 19:18 Uhr

Was ich so traurig finde, bzw. besser gesagt, was mich so wütend macht ist auch nicht, dass arbeitslose Mitbürger mal egal wie viel Geld bekommen, sondern dass ein durchschnittlich verdienender Familienvater seinen Lebensunterhalt nicht mehr bestreiten kann, weil er weniger verdient wenn er arbeiten geht, als wenn er zu Hause bleibt.

Was mich hierbei frustriert, ist dass wir mit dem erwirtschafteten Kapital die Großverdiener und Aktienbesitzer unterstützen, nicht aber den durchschnittlichen Arbeitnehmer. Da ist doch was oberfaul. Das tragische ist nur, dass es scheinbar allen egal ist und dass mir bisher fast jeder bestätigt hat, im Herbst die CDU/FDP wählen zu wollen und das, nachdem die bereits einschneidende Maßnahmen in den Geldbeutel der Kleinverdiener angekündigt haben.

Und das mit der Begründung die Wirtschaft anzukoppeln - das bringt doch alles nichts - dem Normalverdiener von seinem Durchschnittslohn Euro für Euro aus der Tasche zu ziehen um mit Stundenlöhnen von 1,30 konkurrieren zu wollen.

War ein bisschen unglücklich formuliert - aber sogar ich kann mir ausrechnen, dass man mit 2.000 € keine großen Sprünge machen kann.

Allerdings dachte ich immer, dass bei Christiansen wenigstens ordentlich recherchiert wird und dass der, der sich vor ihrem Puplikum im Fernsehn äußert auch weiß, von was er spricht. Kann natürlich falsch sein und ich lerne gerne dazu.

Aus welcher Quelle stammen Deine Infos ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kiarina

Antwort von titu am 16.07.2005, 20:17 Uhr

leider ganz persönliche erfahrung.
Mein mann ist einer dieser geringverdiener(Teilzeit) (bekommt als arbeiter weniger wie als er noch arbeitslosengeld bezog)Allerdings ist die option auf vollzeit gegeben und die müssen wir nutzen.
Daher stockt uns harz4 das fehlende auf, und so siehts im berechnungsbogen dann aus
nur das eben jedes einkommen mit angezogen wird und das was über bleibt ist der fehlbetrag.
Davon wird gegessen/gelebt/telefoniert undundund es geht natürlich aber es ist glaub mir bitte absolut kein dauerzustand denn ein normaler mensch gern lebt...schon garnicht wenn du als arbeitender mensch ganz andere gehaltssummen gewohnt/verwöhnt wartst
Gruss Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bei großen Familien-locker

Antwort von Benedikte am 16.07.2005, 21:26 Uhr

Wir haben vier Kinder, sind also zu sechst, und würden nach HArtz 4 etwa 1400 € auf die Flosse kriegen, 345 für Haushaltsvorstand, 300 für den zweiten Erwachsenen und gute 200 pro Kind. Dazu die Miete, Krankenversicherung und bei allen einkommensabhängigen Gebühren nur den Mindestsatz.
Wir haben zum Schluss in Deutschland eine volle Stelle gehabt und eine halbe und mussten für Kiga und Hort den zweithöchtsen Satz bezahlen, Miete bzw, Hypothek bei uns und Wohnkosten selber überall den vollen Eintritt und hatten nicht viel mehr als diese 1400 Euro zum leben. Sprich, ob wir nun arbeiten oder nicht, unser Lebensstandard ist der gleiche ( wobei wir schon zu der KAste zählen, die nach SPD und Grünen Vorstellungen den Steuerhöchstsatz zahlen soll).
Aber das hängt daran, dass Deine Arbeit nach Leistung bezahlt wird und da egal ist, wie groß die FAmilie ist während HArtz 4 nach Bedarf gezahlt wird und da die FAmiliengröße entscvheidend ist. und je größer die FAmilie, dest schwieriger, mehr als HArz 4 durch Arbeit zu erwirtschaften. Und das ist eben das traurige- für einen Durchschnittsverdiener mit Durchschnittsfamilie liegt der bedarf schon in der gleichen Höhe wie sein Monatsverdienst.Und das kritisieren ja gerade die Oppositonsparteien, dass so wenig Arbeitsanreize gesetzt werden, weil man sich als normaler mensch immer fargen muss: KAnn ich es mir leisten,arbeiten zu gehen oder ist es nicht vorteilhafter, sich das zu sparen. Ich meine, für viele, uns auch, ist das keine Lösung, wir sind stolz auf unsere Arbeit und wenn die Kinder nicht mehr in den teuren Kiga müssen, sondern für lau an der Uni sind ( kleiner Scherz) und wir beide wieder voll arbeiten gehen können, wird es besser. Außerdem fühlen wir uns besser, unabhängiger, wenn wir nicht Kostgänger des sTaates sind- man kann das vielen Leuten auch nicht vorwerfen, eben weil es so am sinnvollsten oft ist, lieber nicht zu gehen.
Kurzum- ich kenne diese ZAhlen auch, finde sie auch stichhaltig, weiss aber auch nicht, was man ändern könnte.Denn üppig sind die Beträge ja nicht und man würde die HArt-Empfänger ausgrenzen, wenn man die Beträge kürzen würde.

Benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Harz 4 incl. Zulagen höher als Durchschnittsverdienst einer Familie ?

Antwort von Isaiah+Kayleesmom am 16.07.2005, 22:08 Uhr

Hallo,
also ich kann das nicht bestätigen, wir haben selber 3 monate lang hartz 4 bezogen bei uns war es so, das das mietgeld schon in dem gesamtbetrag enthalten war also nix extra. Wir haben exakt 1015 Euro bekommen, wir sind zu dritt, unsere wohnung ist 75qm und wir hätten umziehen sollen weil das zu gross war. Die miete war 500 euro warm aber nur 440 wurden bezahlt, das kindergeld wurde komplett angerechnet, d.h. fürs kind gabs 50 euro und für meinen mann und mich je 311 euro, wie du siehst ist das nicht gerade so viel, ich bin froh das wir nicht mehr davon leben müssen und für die drei monate hatten wir eine ganz schöne rennerei, und der vermieter ar auch stinkesauer weil es fast 2 monate gedauert hat bis der antag bearbeitet war.
Wenn man sich überlegt dass man von dem ganzen geld alle rechnungen bezahlen muss und essen usw. dann ist das nicht sehr viel. Mein Mann verdien jetzt knapp 1700 als metallbauer und selbst wenn der lohn nur genauso viel wäre wie hartz 4, selbst verdientes brot schmeckt einfach besser!

LG Olivia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Harz 4 incl. Zulagen höher als Durchschnittsverdienst einer Familie ?

Antwort von kathi79 am 17.07.2005, 7:06 Uhr

Ich arbeite jetzt seit 3 Wochen als Leistungsrechner für ALGII. Ich muss sagen das es ganz schön heftig manchmal ist.

Aber, wenn ein Hartz-IV-Empfänger etwas arbeitet,kommt unter dem Strich manchmal mehr raus. Es gibt bei ALG-II jede Menge Freibeträge und Pauschalen, die von dem Verdienst noch abgezogen werden.

Ich arbeite nun nicht beim Arbeitsamt, sondern bei einer Optionskommune (Kreisverwaltung, die die ALG-II-Vorgänge selbst bearbeitet). Wir haben bestimmte Vorgaben bei der Wohnungsgröße und der Miete. Selbst wenn jemand in einer "unangemessen" großen oder teuren Wohnung lebt, hat er noch 6 Monate Zeit, sich was angemessenes zu suchen. Solange wird bei uns die tatsächliche Miete abzügl. einem Eigenanteil für Warmwasser gezahlt. Bei den Heizkosten ist es auch so, dass man guckt, was angemessen ist. Sind diese zu hoch wird nach den 6 Monaten nur noch das angemessene bezahlt und der Rest muss dann halt aus der Regelleistung (345 bzw. 331 Euro) bezahlt werden. Ich finde es nur sehr traurig, das viele Leute gar nicht umziehen können, weil es einfach keine billigen Wohnungen gibt. Und selbst ich weiß gar nicht so genau woher man die angemessenen Kosten hat. Ich finde es gibt kaum Wohnungen die dem entsprechen. Da müsste man sich ja mal Gedanken machen in der obersten Politikeretage, ob solche "Schätzungen" realistisch sind. Und ich finde auch, das schon lange kein Unterschied mehr zwischen Ost und West gemacht werden dürfte, da die Lebenshaltungskosten gleich hoch sind.

Das ALG II ist ja eigentlich so angelegt, das es recht wenig ist, damit die Leute einen Anreiz haben, arbeiten zu gehen. Das klappt zwar noch bei Singles oder Pärchen, aber bei 2,3 Kindern und mehr findet man kaum einen Job mit dem man besser verdient.

Ich lass mich mal überraschen was nun im Herbst verändert wird. Es soll ja dann keine Unterschiede mehr zwischen Ost- und West-Regelleistung geben und einheitlich auf 412 Euro angehoben werden.

LG Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Harz 4 incl. Zulagen höher als Durchschnittsverdienst einer Familie ?

Antwort von Angelika49 am 17.07.2005, 10:28 Uhr

Ich kann das nicht nachvollziehen oder es werden wirklich Unterschiede gemacht :-(

Ganz kurz meine Geschichte:

Ich war alleinerziehend, heute Single und lebe mit meiner Familie (mittlerweile 4 Generationen) in einem 3-Familien-Haus zur Miete. Jeder eine Etage für sich.

Seit meinem 15. Lebensjahr habe ich gearbeitet davon 21 Jahre in der gleichen Firma die dann bankrott gemacht hat. Seitdem bin ich arbeitslos und mit 50 Jahren was zu bekommen ist halt schwer.

Also beschlossen wir alle in das Eigentum von meinem Schwiegersohn zu ziehen und lieber gemeinsam die Hypotheken dort abzuzahlen als einem fremden Vermieter das Geld in den Rachen zu schmeissen.

Im Juni bekam ich Post vom Arbeitsamt das meine jetzige Wohnung zu teuer ist sie würden mir anraten bis November eine preiswertere Wohnung zu suchen. Andernfalls müsste ich 93,-- EURO dazu zahlen.

Ich dackel also diesen Monat zum Arbeitsamt hin mit meinem neuen Mietvertrag (unterschrieben schon von meinem Schwiegersohn aber noch nicht von mir).
Die Bearbeiterin guckte nur auf den Preis 335,00 EURO incl. NB und Heizung.
Die Miete ist zu hoch. Als alleinstehende steht einem eine Wohnung ca. 40 qm zu und darf nur 271,50 EUR inclusive Nebenkosten und Heizung kosten. Hallo?????? Ich gucke nur Interessenhalber seit Wochen hier schon in die Tageszeitung. Es gibt keine Wohnung zu diesem Preis. Die sind alle in der Preislage wie meine neue jetzt ist. Allenfalls bekommt man dafür ein Apartement von 20 qm.

Im Beisein von der Bearbeiterin habe ich meinen Mietvertrag unterschrieben da ich gerne wieder mit meiner Familie zusammen bleibe möchte und vor allen Dingen bei meinem Enkelkind.

Ich bekomme (weil ich preislich zu hoch bin) keinen Umzugswagen bezahlt. Keine Kaution bezahlt und keine Jahresnebenkosten bezahlt. Und die Differenz von ca. 60 EURO bekomme ich von den 345,-- abgezogen. Und die Heizungskosten dürfen im Jahr nicht über 511,20 übersteigen.

In meiner Situation nicht so arg schlimm da Familie. Und ich gebe die Hoffnung nicht auf wieder einen JOB zu bekommen.

Aber wie sieht das bei den anderen aus?????? Können ihre Küche nicht mitnehmen weil sie die in die neue nicht stellen können. Nur zum Beispiel.

Und die meisten Vermieter möchten eine Kaution haben...woher bezahlen?????

Es gibt auch viele die schon über 20 oder 30 Jahre in der Wohnung leben und müssen jetzt raus???

Ich weiss nicht wo das noch hinführen soll. Nicht jeder hat das Glück mit der Familie (getrennte Wohnungen) zusammen zu ziehen.

LG Angelika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hier mal meine Rechnung:

Antwort von Jesse20 am 17.07.2005, 14:08 Uhr

Lebensgefährte, in Lehre: 325 Euro Lehrgeld
174 Euro BAB
154 Euro Kindergeld

Sohn Nr 1: 154 Euro Kindergeld
111 Euro Unterhalt

Sohn Nr 2: 154 Euro Kindergeld

ich: 165 Euro teilzeit Gaststätte
300 Euro Erziehungsgeld

macht zusammen: 1537 Euro

Undere Ausgaben: Miete& Nebenkosten: 450Euro
Strom: 50 Euro
Kabelmiete: 10 Euro
Kindergarten essgeld: 30 Euro
Berufsschule Lebensgefährte ( ist 100km entfernt): 50 Euro/Monat (Wohnheim)
Versicherungen(Haftpflicht, Auto+steuern Unfall,...): 100 Euro
Euro/Monat
Telefon: 30 Euro
Handy: 30 Euro
GEZ: 17 Euro

Bausparverträge: 200 Euro
Lebensversicherungen: 50Euro
Lebensversicherung Kinder 50 Euro

Macht zusammen:1067 Euro

das heißt uns bleiben 470 Euro im Monat für Essen und Kleidung.
Zusätzlich macht mein Lebensgefährte Dauerbereitschaft, das heißt Arbeit am Wochenende und bis 8 Uhr abends.
Da kommen im Monat nochmal 150-200 Euro dazu, die wir für 1 mal Urlaub im Jahr sparen.

UND JETZT DER HAMMER: wenn wir ALG 2 beantragen würden, würden wir ca. 300 Euro bekommen!!!!!!!

Wir kommen so prima hin, müssen zwar auf den einen oder anderen Luxus verzichten, aber ich möchte ungern vom Staat leben. Kann deshalb beim besten Willen nicht verstehen wie sich da Leute beschweren können!!!!!!!!!!!

liebe Grüße, Jessi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hier mal meine Rechnung:

Antwort von Angelika49 am 17.07.2005, 17:13 Uhr

Hallo Jesse...

nur zur Klarstellung ich beschwere mich nicht. Ich würde auch gerne arbeiten gehen..kein Problem....nur ich bekomme mit 50 Jahren nichts. Das ist MEIN Problem.

Aber ich denke nach deinem Nick zu urteilen bist Du noch arg jung. Aber Du wirst auch mal 50 *lächel*
Mal sehen was bis dahin ist.

Ich habe noch nie vom amt gelebt...trotz Kind bin ich immer arbeiten gegangen...von meinem 15. Lebensjahr Ausbildung..Lehre etc. bis ich 47 Jahre alt war. Ich habe jede Menge auch eingezahlt.

Es gibt viele junge Menschen...haben nichts eingezahlt und leben vom Staat und weil sie nicht arbeiten wollen.
Da sollte man mal einen Riegel vorschieben.

Auch wenn ich jetzt vielen auf die Füsse trete...ist halt meine Meinung.

LG Angelika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Angelika

Antwort von Jesse20 am 17.07.2005, 18:06 Uhr

He, nun mal langsam, das sich heute alle gleich angegriffen fühlen...
bei dir ist das doch auch eine komplett andere Situation, du bekommst zum Beispiel kein Erziehungsgeld mehr, was ja nirgends angerechnet wird, dein Alter (nicht böse gemeint) da ist es natürlich schwer etwas zu finden. Ich habe das eher auf junge Muttis bezogen, die wie ich erst um die 20 sind, noch nie gearbeitet haben, 300 Euro zusätzlich bekommen die nirgends angerechnet werden und sich dann noch beschweren!!
Wollte hier keine Äpfel mit Birnen vergleichen, tut mir leid, nicht böse sein.
Ich wünsch dir viel Glück bei der Arbeitssuche!!!!!!!

Liebe Grüße, Jessi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Angelika

Antwort von Angelika49 am 17.07.2005, 22:21 Uhr

Hallo Jessi,

ich bin Dir natürlich nicht böse.
Vielleicht fühlte ich mich auch angesprochen :-( Stecke im Moment im Umzugsstress. Da ist man eh etwas genervt.

Habe eben gelesen das du ein Baby bekommst ??? oder hab ich mich da auch verlesen ??? *grübel*

Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute.
Werde wohl erst anfang September wieder online sein wenn der ganze Umzugsstress vorbei ist. Ist halt ein grösseres Objekt wenn das ganze Haus umzieht *smile*

Wäre aber schön von Dir wieder zu lesen.

LG Angelika (Omi von Bastian 21 Monate alt)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Angelika

Antwort von Jesse20 am 18.07.2005, 7:58 Uhr

ja, heute sinds noch genau 19 Tage bis zum Entbindungstermin, wird auch langsam zeit, bei der Hitze...
Ich habe schon einen Sohn, der im September 3 Jahre alt wird.
Umzugsstress kenn ich, sind letzten Herbst in eine größere Wohnung gezogen, allerdings bloß 2 Etagen tiefer. Aber das hat mir schon gelangt, wenn gleich ein ganzes Haus umzieht,..du liebe Güte. Da wünsch ich euch auf jeden Fall starke Nerven und das alles reibungslos über die Bühne geht!!!

liebe Grüße Jessi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.