Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von shinead am 15.11.2018, 11:43 Uhr

Habecks Vorschläge zur Abschaffung von Hartz IV

Aber für den nicht arbeiten wollenden "Bodensatz" ändert sich doch nicht viel. Man muss wahrscheinlich trotzdem alle halbe Jahr einen Antrag stellen. Vielleicht zwischendurch auch noch mal rein schneien. Nur das faken von Bewerbungen fällt weg. So viel leichter wird es gar nicht. Ein paar Minuten im Monat sind vielleicht gespart. mehr nicht.

Ist die Versorgung wirklich höher als anderswo üblich? Wie kommt es dann, das so viele (die Mehrheit) der Meinung sind, ALG2 sei schon knapp bemessen?

Was nützt es uns allen, wenn ein Arbeitnehmer (der arbeiten will, aber den gleichen Regeln unterworfen ist, wie der "Bodensatz") sein Vermögen komplett verleben muss, dann wieder arbeit findet und später keine Rücklagen mehr für die Rente hat? Wir sehen ihn dann in der Altersarmut wieder. Nicht jede private Rentenrücklage ist direkt als solche erkennbar. Meine liegt auch schlicht in Fonds in meinem Depot.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.