Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mony am 31.01.2003, 18:33 Uhr

Habe mich jetzt durch alle Postings gekämpft und...

...finde alle überzeugend. Sowohl die von linda - als auch die der anderen. Aber wer hat um Himmels willen recht?
Ich denke, wir werden hier von den Medien manipuliert in dem geschrieben wird, Bush will den Krieg, er will sich ein Denkmal setzen (Stern beschreibt es als Visionen Ding) und in den USA wird ganz klar für einen Krieg geworben. Das ist logisch und verständlich.

Ich habe auch zwei Kinder und Angst um sie. Aber wieviele Frauen im Irak haben Kinder - und Angst um sie? Ich glaube den Bildern nicht mehr, die gezeigt werden, wenn tausende begeistert für Hussein demonstrieren.
Natürlich MUß etwas unternommen werden. Aber ein Krieg ist NIE gerecht und NIE gerechtfertigt. Es trifft IMMER die falschen.

Ja, vielleicht sehen wir es hier in Deutschland falsch. Aber wir sind so erzogen. Wir werden heute noch für zwei Weltkriege verantwortlich gemacht. Auch wenn unsere Generation gewiss nichts mehr damit zu tun hat.
Unsere Großeltern kennen noch die Wunden die ein Krieg hinterläst. Die Amerikaner auch?
Ich habe schon den Eindruck das sich Amerika zu gerne als Weltmacht aufspielt und sich das Recht herausnimmt allein entscheiden zu dürfen.
Vielleicht wird uns aber der Eindruck auch nur über die Medien so verkauft?
Ich weiß0 nicht was ich denken soll. Ich wünsche meinen Kindern nur eine sorgenfreie glückliche und vor allem friedliche Zukunft. Wie jede Mutter - egal ob in Amerika, Afganistan, Irak, Israel oder sonst wo auf der Welt.
Moni

 
2 Antworten:

Re: Habe mich jetzt durch alle Postings gekämpft und...

Antwort von Linda in USA am 31.01.2003, 20:15 Uhr

Hallo Moni,

ich finde die Medien in Deutschland malen immer den Teufel an die Wand. Da herrscht immer Weltuntergangsstimmung, es wird gejammert, aber keine Loesungsvorschlaege gefunden. Ich hab erst wieder einen Berg deutsche Zeitschriften gelesen, den mir meine Eltern mitgebracht haben. Ob Schmalzblatt oder "serioeses Politmagazin" - irgendwie denke ich ich bin in der Twilight Zone, wenn ich das lese.

Die USA "spielen" sich nicht auf als Weltmacht, sie sind die Weltmacht. Das ist einfach eine Tatsache. Und dazu muss man sagen, besser die USA als z.B. China. Ich kann damit jedenfalls durchaus leben. Die USA nimmt sich nicht das Recht, alleine zu entscheiden, sonst haetten die Saddam schon vor Monaten angegriffen. Allerdings sitzen die USA auch nicht unnoetig rum und debattieren alles zu Tode, sondern sie handeln lieber. Anders erreicht man eh nichts mit Saddam, der seit 12 Jahren (!!) alle verarscht hat.

Uebrigens "will" in den USA auch niemand Krieg - am wenigsten die, die Verwandte in der Armee haben. Allerdings hat die Geschichte auch gezeigt, was passiert, wenn man nichts macht und wartet, bis es zu spaet ist (Hitler).

Ich denke jedenfalls, dass falls es Kracht alles ruckzuck vorbei ist und die Irakis die USA und U.N. mit offenen Armen empfangen, wie im ersten Golfkrieg, als die ganzen Irakische Armee mehr oder weniger gefluechtet oder uebergelaufen ist.



finde alle überzeugend. Sowohl die von linda - als auch die der anderen. Aber wer hat um Himmels willen recht?
Ich denke, wir werden hier von den Medien manipuliert in dem geschrieben wird, Bush will den Krieg, er will sich ein Denkmal setzen (Stern beschreibt es als Visionen Ding) und in den USA wird ganz klar für einen Krieg geworben. Das ist logisch und verständlich.

Ich habe auch zwei Kinder und Angst um sie. Aber wieviele Frauen im Irak haben Kinder - und Angst um sie? Ich glaube den Bildern nicht mehr, die gezeigt werden, wenn tausende begeistert für Hussein demonstrieren.
Natürlich MUß etwas unternommen werden. Aber ein Krieg ist NIE gerecht und NIE gerechtfertigt. Es trifft IMMER die falschen.

Ja, vielleicht sehen wir es hier in Deutschland falsch. Aber wir sind so erzogen. Wir werden heute noch für zwei Weltkriege verantwortlich gemacht. Auch wenn unsere Generation gewiss nichts mehr damit zu tun hat.
Unsere Großeltern kennen noch die Wunden die ein Krieg hinterläst. Die Amerikaner auch?
Ich habe schon den Eindruck das sich Amerika zu gerne als Weltmacht aufspielt und sich das Recht herausnimmt allein entscheiden zu dürfen.
Vielleicht wird uns aber der Eindruck auch nur über die Medien so verkauft?
Ich weiß0 nicht was ich denken soll. Ich wünsche meinen Kindern nur eine sorgenfreie glückliche und vor allem friedliche Zukunft. Wie jede Mutter - egal ob in Amerika, Afganistan, Irak, Israel oder sonst wo auf der Welt.
Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hallo Linda!

Antwort von Mony am 01.02.2003, 13:13 Uhr

Ich weiß nicht, ob es so ist, das es einfach kracht und ruck zuck ist es vorbei? Für welche Seite?????
So einfach scheint es nicht zu sein. In Afganistan ist jetzt auch schon über ein Jahr Krieg. Ich weiß nicht in wie weit in den USA darüber berichtet wird. Hier erfährt man es alle paar Wochen mal in den Nachrichten. So einfach scheint es nicht zu sein.
Ja, vielleicht sieht man es in Deutschland zu schwarz. Aber ein Krieg kann niemals bunt gesehn werden. Recht hat bei einem Krieg einfach niemand. Punkt.
Und da sehe ich lieber ein bischen schwarz. Denn ein Menschenleben ist ein Menschenleben. Ob nun ein amerikanisches oder ein irakisches.
Ich habe das nach den Anschlägen des 11.09 hier schon geschrieben, wie alles schrie Afganistan muß platt gemacht werden. Ich habe über Ärzte ohne Grenzen ein kleines afghanisches Mädchen kennenglernt, das hier behandelt wurde und danach wieder nach Hause mußte. Für mich waren diese Menschen dort greifbar. Sie hatten ein Gesicht - und die traurigsten Augen die ich je geshehen habe.

Ja, seid 12 Jahren will Amerika Saddam loswerden! Und davor???? Das Giftgas, das er bereits eingsetzt hat, kam aus Amerika. Die Wagffen die er in seinen Kriegen benutzt hat waren aus Amerika. Das wissen auch wir hier im "alten Europa" Damals saß der Staatsfeind Nr 1 im Iran.
Tut, mir leid Linda. Damals also nach den dubiosen Wahlauszählungen Bush als Sieger feststand haben hier im schwarz sehenden Deutschland sehr viele Menschen gesagt, das das ein gefährlicher Mann ist und das es nun bestimmt bald wieder Krieg gibt. Und genau so ist es gekommen. Ist das nun schwarz sehen und Menschenkenntnis.
Wir sind hier nicht so patriotisch. Das weißt Du, und können siese "Rachegefühle" nicht nachvollziehen. Zum Glück
Mich wundert das immer so ein bischen. Weißt Du, erste gestern habe ich den hochgepriesenen Film "Pearl Habour" gesehen.
Es ist eine unumstößliche Tatsache, das Amerika damals einen auf den Deckel bekommen hat - aber irgendwie schafft es die amerikanische Mentalität immer wieder die Dinge selbst in solchen historischen Tatsachen so zu verdrehen, das sie als Sieger aus der Sache hervorhehen.
Ich greife das nicht an. Mich wundert das nur.
Mich wundert auch ein bischen Deine fast schon hingebungsvolle Einstellung zu allem was in Amerika gemacht wird. mir fehlt so ein bischen der Abstand.
Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.