Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von stella_die_erste am 13.11.2018, 15:45 Uhr

Gesellschaftliches Schönheitsideal

Ist doch prima, wenn Du Deine Dehnungsstreifen mit Stolz trägst!

Trotzdem kannst Du aber doch respektieren, dass manche Leute das schlichtweg an sich selbst nicht schön finden?

Genau wie manche Frauen mit Übergewicht sich in skinny Jeans und im Bikini wohlfühlen und andere halt nicht.
Wo ist denn das Problem?

Ich gehöre auch zu den Menschen, die sehr selbstkritisch sind.
Für mich wäre es z.B. keine Option, Größe 42 zu tragen und ich pflege auch meine Haut, weil ich keine Riesenporen haben möchte oder Pickel. Natur pur ist nicht mein Ding, das ist halt Geschmackssache.
Gut, ich habe jetzt keine Dehnungsstreifen, kann mir aber gut vorstellen, dass ich ein Problem mit knappen Shorts oder im Bikini hätte, wenn es so wäre.

Leben und leben lassen?!

Ein Kind auszutragen ist in meinen Augen übrigens normal, wenn man eine Frau ist und jetzt keine ausserordentliche "Leistung" für die ich persönlich einen Orden will, da der weibliche Körper nun mal dafür konzipiert ist.

Ich weiß nicht, warum Du das so zum Thema machst, wenn Du doch für Dich völlig klar damit bist? Verstehe ich nicht.

"Das Schönheitsideal" gibt es aus meiner Sicht nicht.
Falls Du damit das meinst, was man in den Medien oder Instagram sieht-es ist doch jedem selbst überlassen, ob er mitmacht, oder nicht.
Ideal ist es, wenn man sich selbst wohlfühlt in seinem Körper.
Das muss man aber weder thematisieren, noch an die große Glocke hängen, wenn es tatsächlich und wahrhaftig so ist. Dann ist man einfach zufrieden und gut.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.