Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von +emfut+ am 15.11.2009, 15:24 Uhr

Genau das meine ich

Auch bei mir wäre es noch mehr Neugierde als was "Wichtiges". Aber spätestens bei einer Einlieferung ins KKH sollte das doch schon von Interesse sein.

Meine Bekannte hatte Grippe und ist Krankenschwester - die ist auch nicht getestet worden. Als das Fieber weg war, ist sie halt wieder arbeiten gegangen. Angesteckt hatte sie sich bei ihrer Tochter, die hat es aus der Schule mitgebracht.

Und das ist auch das, was ich am "Pandemie-Management" so bemängele. Das Ganze wird auf die Frage "Impfen oder nicht und wenn ja, wen?" reduziert. Dabei ind andere Dinge doch viel relevanter: Wer hat sich angesteckt? Wo? Wann? Wie ist der Verlauf?

Am Anfang wußte man noch bei jedem Patienten, OB er SG hat und WO er sich angesteckt hat (Inland, Ausland etc). Und jetzt ist das alles irrelevant? Warum?

Mein KiA meinte, daß ihm die Tests alle auf das Budget gehen. Weil er vergleichsweise viele chronisch kranke Kinder behandelt, ist sein Budgekt sowieso immer eng am Jahresende. Deswegen spart er sich die Tests. Ich kann das verstehen - aber es ärgert mich doch.

Mal sehen, ob meine Hausärztin testet. die habe ich noch nicht gefragt.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.