Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von ursel am 16.06.2017, 23:09 Uhr

Frage an die Atheisten:

bin nicht atheistisch, glaube an die göttliche Energie, die Schöfpung, die universelle Kraft oder wie auch immer man das nennen will, die uns alle erschaffen hat. Das mit Gott und der Kirche oder den Kirchen stößt mich etwas ab, weil die Kirchen die Menschen zu manipulieren versuchen um sie in ihrer Macht/ oder Gewalt und daher klein zu halten versuchen. Und zwar alle Religionen. Ich wollte hier dennoch antworten, weil ich als grundsätzlich Gläubige viele Gebete schon gebetet habe, aber doch in den letzten Jahren immer mehr darauf achte, was ich denn so bete. Das Glaubensbekenntnis mit "meine Schuld, meine Schuld, ja meine große Schuld" geht da gar nicht mehr, im Gegenteil, es ist eine Frechheit, die Leute in der Kirche das noch beten zu lassen. Wir sind auch keine Sünder. So bete ich nur noch Gebete, z.b. Dankesgebete, die wirklich gut im Text sind und das auch meine Kinder so beten können ohne dass sie sich als böse Sünder fühlen.

Schön finde ich auch von Lousie Hay dieses Art Stoßgebet "All is well..."
https://www.youtube.com/watch?v=Tmc0BvY96ss

Denke das oder sowas sich in der Art sich zu sagen, kann dann wenn man es sich aufsagt und in schwierigen Situationen auch drandenkt es sich wie ein Mantra zu sagen, auch wirklich hilfreich sein.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.