Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Maca am 23.10.2018, 12:46 Uhr

Film Elternschule

Hallo,

Gesehen habe ich den Film ebenfalls nicht.
Die Petitionen erschütterter Mütter, die mit ihren neurotypischen Sonnenscheinchen noch gar nie ein garstig Wort gesprochen haben,
nerven mich aber jetzt schon!

Im Film geht es ausschließlich um Kinder mit massiven Regulationsstörungen, deren Ausmaße sich Wonnemama vermutlich nicht vorstellen kann.

Zwangsernährung geht nicht, ist immer abartig und grausam?

Gut, dann hoffe ich für alle engagierten Petitionsmamis, dass ihre Kinder niemals eine Magersucht entwickeln werden.
Die müsste man dann, im Härtefall, nämlich verhungern lassen.

Den Titel des Films finde ich absolut unpassend, da er tatsächlich auf den ersten Blick suggerieren könnte, dass die dort gezeigten Methoden auch für normale Kinder ein probates Erziehungsmittel darstellen könnten.

Wahrlich eine gruselige Vortsellung, dass Befürworter der schwarzen Pädagogik sich durch einen Film, der eigentlich ein ganz anderes Ziel verfolgt, bestätigt fühlen könnten.

Die Eltern der gezeigten Kinder müssen vollkommen am Ende und jenseits von Gut und Böse sein. Nur so erklärt es sich, warum man die Würde seiner Nachkommen durch so eine Zurschaustellung mit Füßen tritt.

LG

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.