Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

von Leena  am 25.04.2017, 12:56 Uhr

Erinnert mich...

Na ja, es ist doch aber auch wichtig, wenn man einen Text schreibt, sich am Empfängerhorizont zu orientieren.

Wenn also vorgegeben ist, einen Brief zum Thema Sport und Hobbies an einen fiktiven Brieffreund zu schreiben, und man verfasst dann eine komplexe Abhandlung über besondere Spezialaspekte seines heißgeliebten "Gamings", dann wäre das im Grunde ja auch "Thema verfehlt", weil es eben den vorgegebenen Empfängerhorizont komplett ausblendet.

Im "Fachjargon" zu schreiben, wenn man drin ist, ist leicht. Dasselbe aber allgemeinverständlich ausdrücken, das ist dann schon etwas ganz anderes und viel schwieriger!

(Ich würde in so einem Fall bei der zuständigen Lehrkraft garantiert kein "Fass aufmachen", solange es nicht um Versetzung oder Nicht-Versetzung bzw. ein bewerbungsrelevantes Zeugnis geht, auch wenn man's subjektiv als nicht ganz gerecht empfindet, in dem Bereich ist doch viel Spielraum und persönliche Anschauungssache und eben nicht "klar und eindeutig".)

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.