Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sina26 am 21.11.2005, 14:17 Uhr

@Elamaus

Fühle dich von mir auch ganz lieb gedrückt! Glaub mir trau dich und gehe zu einer Therapautin oder einem Therapeuten. Es hilft wirklich. Viele haben mich gefragt, was man denn da genau macht und was das Reden bezwecken soll. Die Art des Redens ist entscheidend. Ein guter Therapeut weiß, wie er dich zu packen hat um dich weiterzubringen. Suche dir einen, der nicht bei euch in der Nähe ist. Suche dir für den Tag ein Kindermädchen. Die Therapie war sehr hart, aber sie hat geholfen! Und vergessen kann man die Vergangenheit nicht aber damit mit Leben und irgendwann hören die Schreie in einem auf

 
7 Antworten:

Re:

Antwort von Elamaus am 21.11.2005, 14:23 Uhr

Hi Sina,
ich möchte Dir ja gerne Glauben schenken - nur ist das Problem (ich sehe es als Solches an), daß ich so gut wie NIE alleine weggehen kann. Soll heißen: ich schaffe es gerade so, meine Kids zum Kiga zu bringen & sie mittags wieder abzuholen - oder mal fix zum Supermarkt gehen, der fast vor der Haustür ist. Am besten mich quatscht gar niemand an...damit ich mich nicht zu unterhalten brauche.
Mir gault es sogar schon vor Morgen: da ist abends Eltern- und vorweihnachtlicher Bastelabend im Kiga von unserem Jüngsten (2J.). Weißt Du, ich habe richtig Bammel davor, weil ich 1. die Eltern dort nicht kenne...und weil ich Angst habe, mich beim Basteln zu blamieren.:-(

Ja, ich weiß - für Außenstehende mag das lächerlich klingen - für MICH aber nicht - es ist mir sehr ernst damit und ich habe jetzt schon `nen trockenen Hals, wenn ich daran denke. Mein Mann will nicht hingehen, da er schon im Oktober bei unserem Ältesten beim Elternabend war. Und nun muß ich hin...*hilfe*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von cheese am 21.11.2005, 14:49 Uhr

Hallo Elamaus,
das klingt nicht lächerlich, daß klingt nach jemandem der dringend Hilfe braucht! Laß Dir helfen. An Sinas Beispiel sieht man doch, daß es durchaus etwas bringen kann! Wenn Du nichts tust, wird es nicht von selber besser, eher schlimmer! Auch Deine Kinder brauchen doch eine glückliche, zufriedenen Mami.
Es ist sicher nicht leicht den Schritt zu machen, aber nur zu! Es kann nur besser werden und Du brauchst dringend etwas Lebensqualität, denn nur den ganzen Tag zuhause bei Mann und Kindern, das ist nicht gut!!!

LG Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @elamaus

Antwort von JoVi66 am 21.11.2005, 15:43 Uhr

Was dir fehlt ist wirklich jemand, der dich auf " Vordermann" bringt. Hab dir unten noch etwas geschrieben.
Du KANNST dich gar nicht blamieren, schon gar nicht wegen so etwas Banalem wie Basteln. Sollte wirklich jemand etwas sagen, würde die passende Antwort sein: " Na und ich kann nicht basteln, da ich meine bisherige Zeit irgendwie sinnvoll genutzt habe!" Basta. Oder beug dem ganzen einfach mit einem lockeren Spruch vor: " Jetzt werdet ihr hier mal erleben, wer hier der "Bastelking" ist! Lasst mich den Kleber ziehen!
Ratz fatz hast du die (netten) Lacher auf deiner Seite. Aber glaub mir, vor einem Jahr wäre ich nicht so selbstbewußt durch das Leben marschiert, geh wirklich zu einer Einzeltherapie und lass´dir helfen.
Schau mal, hattest du hier im Forum noch nie etwas einstecken müssen? Dann wärst du die einzige. Hier hat schon jeder auf jedem rumgehackt. Das hast du doch auch weggesteckt, oder?
Genauso ist es überall. Verkrampf dich nicht und suche nicht immer alle Fehler bei dir!
Grüße Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @elamaus

Antwort von horrend am 21.11.2005, 16:49 Uhr

Basteln finde ich auch nicht so doll, ist nicht mein Ding. Aber: Muss man alles toll können? Wenn man was nicht ganz richtig macht, dann helfen sowieso die Erzieherinnen. Ist kein Problem. Ich hab mich beim Laternenbasteln auch blöd angestellt, die haben mir dann etwas geholfen, sonst wäre meine auseinandergefallen...*lach. Ich versuche mich immer an dem zu orientieren, was ich gut kann, das ist tröstlich, wenn man sich mal dumm anstellt. Und: Die anderen achten doch gar nicht so sehr drauf, was man macht, wie man immer vielleicht denkt... nicht nur beim Basteln...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ist zwar gut gemeint

Antwort von Schwoba-Papa am 21.11.2005, 17:00 Uhr

aber man kann jemandem kein Selbstbewußtsein einreden oder verdeutlichen ! Hier bei Elamaus sind es eher Resultate aus ihrer Vergangenheit was sie so unsicher macht und nicht weil sie denkt nicht basteln zu können.

Also reden wir hier bitte nix schön !

Ist zwar lieb gemeint von euch, bringt aber nix.
War es Loatse der sagte : "Die Reise beginnt mit dem ersten Schritt" ?

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was heisst schönreden....??

Antwort von horrend am 21.11.2005, 17:07 Uhr

Manchmal funktioniert es mit diesen Ratschlägen. In meinem Fall z. B. Ich habe bloss nicht das Bedürfnis, hier alles reinzuschreiben, was bisher passiert ist in meinem Lebenslauf. Dazu bin ich zu kurze Zeit im Forum. Ich kann nur sagen, nicht nur gute (oder: auch teilweise sehr schlechte) Erfahrungen. Ich bin glücklicherweise auch "allein" mit der Verarbeitung und mit dem Beherzigen von o.g. "Schönreden" klargekommen. Es geht nämlich. Es geht mir gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: von wegen "Bastelking"...

Antwort von cheese am 21.11.2005, 20:44 Uhr

Du hättest mal sehen sollen, wie ich und die Laterne beim Martinsbasteln aussahen... Die Laterne hätte Luca auch nicht viel besser hingekriegt und ich war von Klebefäden bedeckt, als hätte mich ne Spinne als Abendessen eingepackt... ;o)

LG Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.