Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Einstein-Mama am 20.09.2013, 10:20 Uhr

Einstein

Muss man nicht. Es ist immer gut kritisch zu bleiben. Hier haben aber so ziemlich alle User (ich eingeschlossen) erwähnt, dass sie nicht wirklich wissen wie sie reagieren bzw denken würden, wenn sie betroffen wären.

Ich kann nur vermuten dass ich mich suizidieren würde, wenn eins meiner Kinder, egal auf welche Art und Weise umkommen würde.
Wie gesagt, VERMUTEN!
Und wenn es nun mal Fakt ist, dass Todesstrafen nicht vor Kindesmisshandlungen schützen, muss man gezwungenermaßen einen anderen Weg finden solche Verbrechen zu verhindern.

Ist wie mit jeder Krankheit, Prophylaxe geht vor Behandlung. Leider wird das aber seltener diskutiert. Hier geht es nur (und das auch immer von Nichtbetroffenen) um den eigenen persönlichen Rachegedanken, den man angeblich hätte.
Ich gehe stark davon aus, dass eine Mutter deren Kind einem Pödophilen zum Opfer fiel, sich an so einer Diskussion gar nicht erst beteiligen würde. U d ich habe bereits erwähnt, dass ich zum Thema eigentlich keine Meinung habe. Mir fehlen aber auch die sadistischen Phantasien gegenüber Tätern, eben weil ich nicht betroffen bin.
Deshalb brauch ich keinen Notarzt. Wäre nett wenn man die Dinge in Diskussionen etwas trennen könnte. Meine Arbeit und das Meth haben in der Diskussion doch nun überhaupt keinen Platz.
Naja, aber macht man nicht alles, wenn die Argumente ausgehen....

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.