Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Hase67 am 02.10.2013, 17:17 Uhr

ein gedanke, über den sich trefflich streiten lässt ;)

Leewja,

grundsätzlich ist es okay, eine Einigung wie mit dem Haus zu treffen, aber: Du solltest bedenken, dass du durch deinen (auch kindbedingten) geringeren Verdienst und die fifty-fifty-Teilung selbst nicht die Möglichkeit hast, eine vergleichbare Investition zu tätigen. Gerecht ist das nicht wirklich. Dass jeder seine Konsumkosten trägt, finde ich okay - die Investition in eine Immobilie ist aber ein wichtiger Bestandteil der Altersvorsorge, da sollte ein Ausgleich geschaffen werden. Auch eine prozentuale Aufteilung der gemeinsamen Kosten KANN ungerecht sein, wenn du auch dann nicht wie er die Möglichkeit hast, dich in gleicher Weise finanziell abzusichern oder zu investieren. Das dürfte deinem Mann auch bewusst sein - so blauäugig (nicht böse gemeint) sind in der Regel nur Frauen.

Nicole

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.