Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Malus am 06.01.2019, 11:49 Uhr

Ein Scherz, oder?

Wenn es verboten wäre, würden sie es nicht in die Vorgärten kippen.

Wir wissen dass der Verbraucher ein egoistischer und absolut strunzdummer Vollidiot ist.

Wäre der Verbraucher ethisch, mitfühlend, vernünftig, gäbe es ei nige Probleme nicht. Es gäbe auch keine Massentierzuchthaltung.

Genauso wie Volksabstimmungen abgelehnt werden mit dem Hinweis, dass die Menschen zu blöd sind-das ist ja hier die Mainstreamauffassung, muss man dem Verbraucher auch die Verantwortung abnehmen.

Entweder isser blöd, der Bürger, oder nicht. Dann keine Verantwortung.

Oder er ist nicht blöd, dann bitte zu der Verantwortung als Verbraucher ob die Welt zu Grunde geht oder nicht ,zusätzlich auch mehr politische Macht. Das ist seltsamerweise keine Mainstream Sichtweise.

Da der Bürger ein politischer Trottel ist, der die komplexe Welt nicht rafft ,sollte er, das ist meine Meinung, nicht mehr alles konsumieren, kaufen und tun dürfen.

Mein Ideal wäre der mündige Bürger. Der Bürger wird doof gehalten. Ständig. Vielleicht wäre er gar nicht so doof. Ausgerechnet beim Konsum hat er aber alle Macht....

Es ist alles so verlogen. Zum Kübeln.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.