Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von desireekk am 29.04.2017, 23:23 Uhr

Egal ob Familie oder nicht: .... und das andere Post IST anders!

Egal ob Familie oder nicht:

Kosten würde ich IMMER erstatten. NICHT nur das Bezin, sondern auch die Abnutzung. Zudem hat er das Risiko getragen dass SEIN Auto ggf. einen Unfall hat.

Ich würde innerh. der Familien eher davon ausgehen, dass die Fahrt per se für mich gemacht wird, ändert aber nichts daran, dass ICH die Kosten tragen (wenn schon nicht das Risiko).

Der Unterschied zum andern Post ist, dass dort die Freundin gar keinen Führerschein hat, also vermulich auch Null/sehr wenig Erfahrung hat was so eine Fahrt kostet.
Zudem hat sie eine Bezahlung angeboten, wenn auch etwas unbeholfen.

Das kann ich bei Dir nicht rauslesen.

ICH mag nix schuldig bleiben, das ist meine Sicht.
Und wenn der Fahrer sagt "passt schon" dann denke ich mir etwas aus was ihm/ihr gut tun würde. Ob nun eine Flasche Wein, Kinogutschein, ein Abendessen oder sonst was. Einfach eine Geste dass man verstanden hat dass jemand seine Zeit (und Kosten) eingesetzt hat um für mich etwas zu erledigen.

Und genau das habe ich hier, weil meine Freundin meine beiden Teenie- Söhne letzte Wochen für 4 Nächte behebergt hat:
Die machen sich alleine fertig und haben nur abends einmal was zu essen gebraucht.

Und ja, sie sagt auch "passt schon" und ja, ich hätte das selbst für sie getan, ABER: ich mag es anerkennen und auch sie "verwöhnen" dafür dass sie mir geholfen hat.

Gruss

D

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.