Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von +emfut+ am 29.11.2009, 15:28 Uhr

Du willst das jetzt nicht wirklich vergleichen, oder????

Ich habe ja auch um Enke getrauert - aber im Leben käme ich nicht auf die Idee, daß mich das qualifiziert, die Trauer einer Mutter, die ihr Kind verloren hat, auch nur von Ferne einzuschätzen.

Da ich noch beide Eltern habe, glaube ich nicht mal, daß ich die Trauer um ein verstorbenes Elternteil auch nur ansatzweise nachvollziehen kann. Oder um einen verstorbenen Ehepartner.

Ich verstehe sowieso nicht, warum man da hinmuß als Nicht-Betroffene. Das hilft doch keinem Menschen, wenn ich da hingehe und schreibe, wie leid mir das alles tut. Maximal fühle ich mich dann besser - aber um mich geht es da nicht.

Ich will die Schicksale keinesfalls vergleichen, aber im AE sind wir auch gerne genervt von den Leutchens, die da mal eben aufkreuzen und einen auf "Toll, wie Ihr das schafft, ich bewundere Euch so, ich könnte das nicht!"-Posting absetzen. Oder die immer wieder gerne gesehenen Quasi-AEs, deren Mann in der Woche auf Montage ist. Ich war ja nicht immer AE, und deswegen kann ich glaubhaft versichern: Ihr habt keine Ahnung!

Und so sehe ich das KE-Forum: Ich habe keine Ahnung - und genauso wie ich die "Ihr tut mir so leid"-Postings im AE-Forum nur zum Kotzen finde, so (in potenzierter Form) müssen den KE-Eltern die Postings von Nicht-KE-Eltern vorkommen: Außenstehende, die reinschauen, mit einer Vorstellung und einem Bild, das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mit der Realität nichts zu tun hat, weil es doch immer derogativ und "von oben herab" ist.

Vielleicht ist so ein Forum unmoderiert nicht zu stemmen
Ich kenne Foren, die wirklich konsequent moderiert werden, weil die Themen das nötig machen - ich denke an Foren für Depressive (da kann ein falsches Posting einen Selbstmord auslösen) oder andere psychische Krankheiten. Da ist _immer_ ein Mod da, teilweise wird jedes einzelne Posting freigegeben, zumindest die ersten Monate nach der Anmeldung. Die Redaktion hier kann und will das nicht leisten - was ich denen nicht zum Vorwurf mache, jeder darf entscheiden, unter welchen Bedingungen er seine Sites anbietet. Die Frage ist halt, ob man es dann nicht vielleicht einfach lassen sollte.

Die Hoffnung, daß es unter den hier gegebenen Bedingungen in diesem Umfeld eine Chance auf ein KE-Forum gibt, das in einem wirklich geschützten Rahmen Platz für Trauer und Hilfe gibt, habe ich jedenfalls nicht, sorry. Eben weil im Nachbarforum nicht unterschieden werden kann zwischen einem RTL-Bericht und dem Real Life.

Ich laufe derzeit jeden Tag mehrfach an einem Plakat mit folgendem Spruch vorbei:
"Wir haben online so viele Freunde, dass wir ein neues Wort für die echten brauchen."

Mal nachdenken drüber......

Gruß,
Elisabeth.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.