kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
von Leena am 10.05.2014, 14:19 Uhr zurück

Deutsche Sprache, schwere Sprache... was bedeutet die Endung ..."nunft"?

Ich lese gerade, aus Spaß an der Freude, eine Doktorarbeit von anno 1911 über das Strafrecht der Isländer-Sagas. Wobei ich teilweise schon mit der Sprache (von vor gerade mal 100 Jahren) kämpfe... ;-/

In einem Absatz ging es um das Recht, auch an Tieren Rache zu nehmen. Irgendein Eisbär hatte Vater und Bruder eines Isländers getötet, also hat der Isländer den Bären erlegt und gekocht und gegessen, und als er den Bären getötet hat, hat er seinen Vater gerochen, und als er dann den Bären gegessen hat, hat er seinen Bruder gerochen. Gab für mich spontan Sinn - der Bär hatte ja wohl Vater und Bruder gegessen, und wenn der Bär dann hinterher nach Vater und Bruder riecht... klang ja schlüssig. Bis mir dann irgendwann die Ahnung kam, dass das "gerochen" kein heutiges "gerochen" meint, sondern ein heutiges "gerächt". Na gut. :-)

Dann kam ein Absatz darüber, dass es in der Zeit der Isländer-Sagas (im Gegensatz zum 12. Jhd., aus dem originale Gesetz und Rechtsstreitigkeiten überliefert) sehr selten um Verbrechen wie kämpferische Ehebrüche oder Notnümfte geht.

Von "Notnümften" habe ich tatsächlich noch nie gehört.

Dank Google habe ich das Wort "Notnümfte" noch in einem Online-Exemplar eines Buches von 1866 über das Strafrecht in Kaiser Ludwigs Landrechtsbuch von 1346 gefunden, wonach die Straftaten "Diebstahl, Notnumft und Todtschlag ... an den Tod gehen", also mit der Todsstrafe bestraft wurden. Außerdem habe ich mittlerweile gelernt, dass die spätmittelhochdeutsche oder frühneuhochdeutsche (???) Endung "-nümfte", im Singular "-numft", sprachlich dasselbe sei wie die Endung "-nunft", z.B. in "Vernunft". Das Wort hieße schließlich demnach auch mal „fernumft“ oder „fernust“, wahlweise dann auch „vornumst“, „vornumpst“, „vornuft“, „vornust“, „vornufft“ oder was weiß ich.

Jetzt habe ich zwar gelernt, dass die "-nümfte" in meinen "Notnümften" dasselbe meinen soll wie das "-nunft" in "Vernunft", aber wirklich hilfreich finde ich das jetzt nicht wirklich.

Ich habe ja die starke Vermutung, dass "Notnümfte" wohl Vergewaltigung von bisher unbescholtenen Frauen bedeutet habe... ganz sicher bin ich mir allerdings nicht. Und vor allem - wo leitet sich dieses Wort her???

Ich bin verwirrt.

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten
Mobile Ansicht