Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Erdbeere81 am 08.11.2018, 12:10 Uhr

Das ist total im Wandel, die jungen Leute von heute

sind komplett anders aufgestellt diesbezüglich.

Wir sind ein hoch katholischer Ort, aber seit 2 Jahren hat kein Paar kirchlich geheiratet. Aber die freien Trauungen sind hier noch nicht so "in Mode".
Die Bräute kommen überwiegend im weißen Kleid ins Standesamt und die Erwartungen sind enorm.

Location entscheidet auch, aber auch der gesamte Rahmen. Es werden Sänger mitgebracht, Eheversprechen selber gelesen, die Angehörige tragen Texte vor...
Die Leute schnitzen vorher das Ringkissen, bestehen darauf, dass nur mit bauchigen Vasen dekoriert werden soll usw.

Wir geben vorher einen Fragebogen mit, die Paare können wenn sie wollen etwas über sich erzählen können. Und ja die kommen zu 100% zur+ck manche schreiben Seitenlang wie sich kennen gelernt haben, was betont werden soll in der Rede.

Schwierig ist es, wenn jemand unbedingt erwähnt haben möchte, dass der Hochzeitstag der Todestag der Oma ist oder eben dass der verstobene Mama gedacht werden soll.

Ein Paar schrieb "Bitte unterstreichen Sie, dass der Heiratsantrag nicht an Hitlers Geburtstag erfolgte" huuuu?????????????

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.