Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von sun1024 am 05.10.2018, 10:40 Uhr

Das ist aber weder neu noch ungewöhnlich...

... dass man in einer Gruppe von Menschen, die anderer Meinung sind, überlegt, ob man mit seiner abweichenden Meinung hausieren geht.

Sei es ein Impfgegner unter Impfbefürwortern, ein Fleischesser unter Veganern, eine Unrasierte unter Rasierten, eine Hausfrau unter Karrierefrauen, ein Homosexueller unter Heteros, ein Dschungelcamp-Liebhaber unter Dschungelcamp-Hassern, ein Polyamorer unter Monogamen, ein Christ unter Moslems oder ein Moslem unter Christen...

Leicht wird man es mit so einer Meinung, auch wenn man sie haben darf, im entsprechenden Kontext nicht unbedingt haben. Trotzdem besteht Meinungsfreiheit. Und ich darf eine andere Meinung sogar dann vertreten, wenn ich das als Einzige so sehe - ohne dafür gekündigt oder verhaftet zu werden.

Die in diesem Thread genannten Fälle sind sicherlich unschön und gehen z.T. über die Grenzen dessen hinaus, wie weit z.B. ein Arbeitgeber sich einmischen sollte. Aber das müsste dann im Einzelfall beklagt und erstritten werden, unabhängig davon, ob das Thema Flüchtlinge lautet, oder ob der Nachbar seinen Garten zu unaufgeräumt hat, oder ganz anders.

LG sun

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.