Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von wassermann63 am 22.11.2005, 13:46 Uhr

das Aus für die klassische Zigarette

Grad lese ich, dass ggf. das Aus für die klassische Zigarette kommen soll, in dem man die Zigi-Hersteller zwingt, auf sämtliche krebserregenden oder -verdächtigen Stoffe zu verzichten. Heraus käme ein völlig neuer Geschmack.

Das erinnert mich an Kräuterzigaretten aus der Apotheke (!), von denen ich vor langer Zeit einmal ein Päckchen probiert habe *örks*

Die Teile haben derart süsslich und seltsam geschmeckt und vor allem gerochen, dass ich im Büro gefragt wurde, ob ich zufälligerweise grade Gras rauchen würde ;-)

Prinzipiell wäre ich wirklich erleichtert, wenn mit Sicherheit krebserregende Substanzen im allgemeinen aus Genuss- und Nahrungsmitteln entfernt werden müssten (ich denke an gewisse Zusatzstoffe in Nahrungsmitteln etc.) und zwar sowohl bei einheimischen als auch bei eingeführten Waren.

Was meint Ihr?

LG
JAcky

 
15 Antworten:

Re: das Aus für die klassische Zigarette

Antwort von cheese am 22.11.2005, 13:56 Uhr

Wäre auf jeden Fall begrüßenswert! Naja, und wenn sie nicht mehr schmecken, dann gewöhn ichs mir vielleicht auch endlich ab... :o(

Ein Kollege von mir hat mal selbst Tabak angebaut und mir was mitgebracht... Der erste Zug hatte was von "das schmeckt ja nach gar nichts... hat was von Lightlight..." und dann kratzte das im Hals wie Rothändle ohne Filter, furztrocken... bähhh!!!
(Aber wahrscheinlich treibt die Sucht sogar das rein, wenns nix anderes gäbe... wenn ich so höre, was meine Mutter erzählt, was die im Krieg so alles in die Zigaretten gestopft haben!)

LG Claudia

P.S.: Taschenrechner noch heile?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Es ist doch kein Geheimnis das Fluppen

Antwort von Schwoba-Papa am 22.11.2005, 13:57 Uhr

ungesund sind ! Also entscheiden sich doch die Raucher bewußt für die Inhaltsstoffe !

Bei Lebensmittel (die jeder braucht im Gegensatz zu Kippen) macht es mehr Sinn und sollte entsprechend gehandhabt werden, nur werden sie dann auch teurer.

Aber wieder muß von "Oben" alles geregelt werden, weil der Verbraucher zu doof ist zu unterscheiden !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es ist doch kein Geheimnis das Fluppen

Antwort von wassermann63 am 22.11.2005, 14:04 Uhr

Das mit dem doofen Verbraucher kann ich nicht ganz so unterschreiben. Denn in vielen Fällen besteht willentlich "Disinformation". Das heißt, es wird - wenn es nach den Herstellern ginge, prinzipiell - nicht immer auf alle Inhaltsstoffe hingewiesen.

Auch in den Nahrungsmitteln ist es erst seit wenigen Jahren Pflicht, detailliert auf selbige hinzuweisen (damals wurde die Diskussion - wenn ich mich recht erinnere - von den Krankenkassen losgetreten. Zu unser aller Glück!!). Noch heute muss z.B. nicht angegeben werden, dass das Gemüse teilweise radioaktiv bestrahlt wird, zur Verlängerung der Haltbarkeit.

Wenn also "von Oben" die Initiative losgetreten und durchgesetzt wird, dass sämtliche Inhaltsstoffe und vielleicht sogar Sonderbehandlungen (Bestrahlung z.B.) deklariert werden müssen, dann bin ich dafür sehr dankbar.

Und wenn ich dann als informierte Person immernoch zum Glimmstengel greife, o.k., dann bin ich selber schuld :-(
(war übrigens bis vor wenigen Monaten zwar informierte, aber dennoch starke Raucherin...)

LG
JAcky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

sorry Desinformation - nicht Disinformation (italienisch lässt grüßen) o.T.

Antwort von wassermann63 am 22.11.2005, 14:06 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich relativiere :-)

Antwort von Schwoba-Papa am 22.11.2005, 14:18 Uhr

Natürlich meinte ich nicht den doofen Verbraucher damit, zu wissen was bestrahlt wird oder was Gen-manipuliert wird. Das ist ohne entsprechende Deklaration schwierig festzustellen.
Und da ist die Hilfe des Gesetzgebers unbedingt erforderlich.

Nein, ich meinte den doofen Verbraucher der tatsächlich glaubt Astronauten-Nahrung von Maggi und Knorr sei gesund, in einer Flasche Cola seien keine 18 Würfelzucker, im Fruchtzwerg sei nur die Süsse der Inhaltsfrüchten und in der Erdbeermarmelade seien tatsächlich Erdbeeren !

Gefressen wird was billig ist und billig wird nie ohne "Nebenwirkungen" produziert oder hergestellt.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hmmm....

Antwort von Frosch am 22.11.2005, 14:19 Uhr

Hallo!

Meinst Du, das hält Raucher davon ab, zu rauchen? Da haben schon diese dämlichen Aufkleber ala "Rauchen verursacht Krebs" erwiesenermaßen nichts gebracht.
Vielleicht bringt es ja bei denjenigen etwas, die das Rauchen ANFANGEN wollen. Wenn man erstmal die "Inhaltsangabe" ;-) liest, schreckt das hoffentich ab.

LG ANtje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*URGH* - genau!

Antwort von Frosch am 22.11.2005, 14:22 Uhr

Wenn man an den Supermarkt-Regalen vorbeiläuft, hat man das Gefühl, das Kochen eines auflaufs/Gulaschs/Suppe/etc. ist OHNE Maggi und Co. gar nicht möglich :-/

Auf alle Fälle sind die Tüten so überwürzt, wenn man sich daran gewöhnt, schmeckt wahrscheinlich eine normale Suppe nicht mehr.

Und wenn man die Inhaltsstoffe liest, vergeht zumindest mir der Appetit. Wobei ich manchmal Fertigsoßenpulver aus dem Reformhaus benutze, da sind wenigstens keine "Hämmer" und "E`s" drin.

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nö, ich glaube nicht, dass es die Raucher vom Rauchen

Antwort von wassermann63 am 22.11.2005, 14:32 Uhr

abhält. Ganz im Gegenteil. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass wieder mehr geraucht wird ;-)

VG
JAcky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dafür!

Antwort von emmal j. am 22.11.2005, 14:45 Uhr

Schaden kanns schließlich nicht.

Ich glaube auch nicht, daß dann wesentlich mehr geraucht würde..schließlich halten die krebserregenden Substanzen auch kaum einen Raucher von seinem Laster ab...nicht einmal unsere aufgeklärte Jugend wird abgeschreckt.

Aber gottseidank SOLLEN die Zahlen der jungen Neuraucher ja tatsächlich gesunken sein (?), weils uncool wird...


Zumindest das Risiko für die Passivraucher würde so eingeschränkt, und das rechtfertigt solch einen Erlass allemal.

lg!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Rauchen uncool ? Eher weil es sauteuer ist

Antwort von Schwoba-Papa am 22.11.2005, 15:11 Uhr

und ohne Beschaffungskriminalität kaum möglich ist Raucher zu bleiben :-)

Überlegt mal, jede 14jährige muss sich bald überlegen fürs Rauchen auf den Strich zu gehen, da würde ich es auch lieber lassen :-)

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rauchen uncool ? Eher weil es sauteuer ist

Antwort von emmal j. am 22.11.2005, 15:34 Uhr

Es soll schon Eltern gegeben haben, die finanzieren ihre Kinder in diesem Belang mit!!

Da sitzen dann morgens alle am Frühstückstisch und die Gören schnorren ihre Mutter an --- bäh!

Gibts aber.

Und das mit der Baschaffungskriminalität ist gar nicht so weit hergeholt....unsere einen Mieterskinder haben damals den anderen Mietern die Ziggis aus dem Flur geklaut, immer schön 2-3 Stück pro Schachtel...

Und die Eltern (selber starke Raucher) haben das g a r n i c h t mitbekommen...;-)

Trotzdem hab ich neulich irgendwo im TV eine Studie gesehn, daß wohl Rauchen nicht mehr so cool ist wie früher.

Wolln wirs hoffen. Wenn meine Tochter mal anföngt zu rauchen, geht sie jedenfalls nicht auf den Strich, sondern für laaange Zeit in ihr Zimmer....*g*

lg!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rauchen uncool ? Eher weil es sauteuer ist

Antwort von Tina und Jordi am 22.11.2005, 16:24 Uhr

Ich finde Rauchen ist uncool und zu teuer!!!
Ich Rauche jetzt 18 Wochen nicht mehr und finde es einfach nur Klasse!

Mitlerweile finde ich Raucher total ekelhaft alles Stinkt es sieht dumm aus und Kostet zuviel Geld und die Gesundheit geht dabei drauf.

Gruß
Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Tina :-))

Antwort von Frosch am 22.11.2005, 20:01 Uhr

Hallo!

Find ich klasse, daß Du aufgehört hast. Ex-Raucher sind oft die militantesten Nichtraucher, was auch OK und verständlich ist:
"Die schlimmsten Kritiker der Elche
waren früher selber welche"
:-)

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin auch militanter Nichtraucher

Antwort von JoVi66 am 22.11.2005, 21:24 Uhr

Früher aus Geiz und weil ich nach dem ersten Zug meiner einzigen Zigarette ( damals 16 J) einen dermaßen starken Husteanfall bekam und Blut spucken musste. Da war ich ziemlich erschrocken. Musste natürlich nicht wirklich Blut spucken, habe mich aber beim Husten saublöd auf die Zunge gebissen und meine Freundinnen ( auch Neulingsraucher damals) sind aber hurtig erschrocken, ich auch. Ich habe nie wieder eine Zigarette angefasst.
Eine die damals dabei war hatte auch so einen Schreck bekommen, durch das " Blut", dass sie heute auch noch nicht raucht. Heut lach ich mich scheckig darüber, aber vielleicht hat der Biss auf die Zunge mich vor unnötiger Teer belastung und finanziellem Ruin gerettet :-))))))
Gruß Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

siehe

Antwort von Schwoba-Papa am 23.11.2005, 8:18 Uhr

Kohelet (Prediger Salomon) 9, 11. Die Summe aller Laster
bleibt gleich !

:-)

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.