Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Lauch1 am 22.10.2018, 18:07 Uhr

Da veröffentlicht das Umweltbundesamt aus Gründen Alternative Fakten.

„Nach Recherchen des ARD-Politikmagazins "Report Mainz" stoßen Holzkamine im Alltagsbetrieb deutlich höhere Schadstoffmengen aus, als die derzeit von der Industrie verwendeten Standardtests anzeigen. Ähnlich wie bei Dieselfahrzeugen weichen die Messergebnisse auf den Prüfständen vor allem bei Feinstaub deutlich von Messungen im Alltagsbetrieb ab. Dazu erklärt Axel Friedrich, Feinstaubexperte und ehemaliger Abteilungsleiter im Umweltbundesamt, gegenüber "Report Mainz": "Im Normalbetrieb stellen wir fest, dass die Öfen zehn- bis fünfzigmal mehr Emissionen haben als bei der Zulassungsmessung."

In einer umfassenden, von der EU-Kommission geförderten Studie mit dem Titel "beReal" wurden Messwerte auf den Prüfständen mit dem Normalbetrieb verglichen. Die Wissenschaftler kommen ebenfalls zu dem Ergebnis, dass die Öfen sehr viel mehr Feinstaub in die Luft abgeben als bei der Zulassungsprüfung. Die Forscher fassen das Ergebnis so zusammen: "Bei der Messung von Holzöfen sind die Emissionen nach der 'beReal'-Testmethode sehr viel höher als die offiziellen Zulassungstestergebnisse."

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.