Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von DecafLofat am 13.10.2016, 20:13 Uhr

DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

gerade i d Tagesschau. WTF?
http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-10/dna-von-uwe-boehnhardt-am-skelett-der-ermordeten-peggy-gefunden
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/uwe-boehnhardt-dna-von-nsu-terrorist-an-sterblichen-ueberresten-von-peggy-gefunden-a-1116557.html

ich bin sprachlos.

 
40 Antworten:

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von butterbemme am 13.10.2016, 20:17 Uhr

Habs auch bei SPON gelesen und dachte echt, ich hab was auf der Linse.

Ich habe in beiden Fällen ja mit vielem gerechnet, aber nicht damit.

Krass.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von Joplin am 13.10.2016, 20:26 Uhr

Ich habe bei Focus online geschnaust und gedacht "der Focus hat einen an der Waffel."

Dann kam es in der Tagesschau.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von Lauch1 am 13.10.2016, 20:53 Uhr

Da beide Leichen im gleichen rechtsmedizinischen Institut untersucht wurden, ist eine Probenverunreinigung eine mögliche Erklärung.
Wie bei der Geschichte mit dem Wattstäbchen mit der DNA der Laborantin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von swiss-mom am 13.10.2016, 21:06 Uhr

Ach komm, ernsthaft?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von swiss-mom am 13.10.2016, 21:10 Uhr

Da steht aber, die DNA von ihm wurde am Fundort entdeckt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von Einstein-Mama am 13.10.2016, 21:12 Uhr

Ich bin erschüttert und will hier weg!
Das glaub ich jetzt nicht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von Lauch1 am 13.10.2016, 21:14 Uhr

"Allerdings ist es theoretisch auch möglich, dass die DNA-Probe verunreinigt wurde. Das Skelett von Peggy und die Leiche Böhnhardts seien im gleichen rechtsmedizinischen Institut untersucht worden, berichtet der Spiegel unter Berufung auf Ermittlerkreise."
http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-10/dna-von-uwe-boehnhardt-am-skelett-der-ermordeten-peggy-gefunden


Rausgekommen mit der Meldung ist, siehe eröffentlichtees Foto unten, die Bild.
Weil jemand die Information verkauft hat. Kann stimmen, kann aber auch nicht stimmen. Genau geprüft wurde es jedenfalls nicht.
Die Wattestäbchen Sache war das Heilbronner Phantom.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von Danyshope am 13.10.2016, 21:52 Uhr

Ja aber man wird die Probe ja nicht am Fundort untersucht haben und/oder zugeordnet haben. Am Fundort selbst nimmt man die nur, alles andere passiert im Labor. Und da arbeiten dann halt auch nur Menschen.

Wobei, grundsätzlich möglich ist ja erst einmal alles. Mich würde es jedenfalls nicht unbedingt verwundern wenn es da Zusammenhänge gibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von swiss-mom am 13.10.2016, 21:52 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von Einstein-Mama am 13.10.2016, 22:02 Uhr

Das wäre aber schon ein ganz dummer Zufall/Fehler!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von Lauch1 am 13.10.2016, 22:09 Uhr

Ja klar. Aber dass beide DNA Spuren im selben Labor vorhandenen waren, ist eben auffällig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von Lauch1 am 13.10.2016, 22:09 Uhr

Ja klar. Aber dass beide DNA Spuren im selben Labor vorhandenen waren, ist eben auffällig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von Einstein-Mama am 13.10.2016, 22:20 Uhr

Also zeitlich würde es passen. Die haben ja ab 2000 gewütet und das mit Peggy war 2001!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von Lauch1 am 13.10.2016, 22:23 Uhr

Und es sollen auch Kinderbücher und Pornos gefunden worden sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von butterbemme am 13.10.2016, 22:25 Uhr

Laut Spiegel fand sich die Spur von bönhardt auf einer Stoffdecke, die sich bei der Leiche fand.

Eine Verunreinigung im Labor wäre wirklich eine delitantische Arbeit und ist mit den Phantom von Heilbronn nur bedingt zu vergleichen. Und je mehr ich versuche mir vorzustellen, wie das passiert sein soll, halte ich das für nicht sehr wahrscheinlich.

Und Hinweise auf kinderpornographie Gibt es sowohl beim NSU als auch bei anderen rechtsextremen.

Uah..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von Carow am 13.10.2016, 22:35 Uhr

Mir kam auch sofort das Heilbronner Phantom in den Sinn. Es war noch nie auch nur im entferntesten von Bönhardt in dem Zusammenhang die Rede.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von Einstein-Mama am 13.10.2016, 22:40 Uhr

MOMENT, der Ermittler der bei Peggy damals alles vergeigt hat, hatte doch auch was mit der NSU verkackt!?
Da war doch irgendwasich Google mal!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von Einstein-Mama am 13.10.2016, 22:42 Uhr

Kann sein dass ich mich täusche. Aber irgendwas war da!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von butterbemme am 13.10.2016, 22:44 Uhr

Chefermittler Wolfgang Geiger meinst du bestimmt.

Den hatte ich auch kurz im Sinn.

Da wäre auch noch Kriminalhauptkommissar G., der das Geständnis aus Ulvi herausgearbeitet hat und beim NSU - Fall Zeugen befragt hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wolfgang Geier

Antwort von Einstein-Mama am 13.10.2016, 22:48 Uhr

früher Ermittler der erfolglosen Soko "Bosporus" und der Kripobeamte der Ulvi K. Als Mörder präsentierte!

Ob die von alleine dahinter kommen, oder sollte ich nachhelfen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kontamination

Antwort von Antje04 am 14.10.2016, 7:31 Uhr

Vorhin habe ich gehört, dass es sich um eine Kontamination handeln könnte, da der Mann im selben Institut untersucht wurde.

Erinnert mich an die Ohrstäbchengeschichte, als man an mehreren Tatorten die gleiche DNA fand. Nachdem erst mal Hysterie geschürt wurde, stellte sich heraus, dass es die DNA der Fabrikarbeiterin Versen war.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kontamination

Antwort von Antje04 am 14.10.2016, 7:33 Uhr

Ich hasse mein Tablet...!
Versen = gewesen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kontamination

Antwort von Einstein-Mama am 14.10.2016, 8:02 Uhr

In den Nachrichten kam eben, dass eine Kontaminierung ausgeschlossen ist!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kontamination

Antwort von Feuerpferdchen am 14.10.2016, 8:17 Uhr

also, so abwegig das alles klingt, erst dachte ich ja auch an eine Kontamination, aber er ist ja nun nicht das erste Mal als Kindermörder unter Verdacht
https://www.welt.de/politik/deutschland/article129182952/Der-Kindermord-Hinweis-von-Boehnhardts-Kumpel.html

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kontamination

Antwort von Antje04 am 14.10.2016, 10:17 Uhr

Habe gerade Radio gehört, Kontamination wird nicht mehr erwähnt. Aber nicht, dass sie ausgeschlossen ist.
Die Nachrichten lassen nichts Gutes erahnen, er wurde schon mal mit dem Mord an einem Jungen in Verbindung gebracht... Aber dass dort nach so vielen Jahren noch DNA vorhanden ist. Das Ganze ist ziemlich mysteriös.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kontamination

Antwort von Einstein-Mama am 14.10.2016, 11:31 Uhr

Also die bisher einzige bekannte Verbindung zu beiden Fällen ist der Leitende Ermittler gewesen, der in beiden Fällen immer ganz am Anfang die Ermittlungen litt.
Bei vermissten Kindern ist es in den ersten Tagen wichtig, bei der Fahndung keinen Fehler zu machen, das hat er schon mal verkackt!

Bei der NSU, sowie beim Fall Peggy wurde der Täter immer in Richtung Türken ermittelt.
Einmal der Ex Lebensgefährde von Peggys Mutter und später wars der Ulvi, der auch Halbtürke ist. Ebenso bei der NSU, auf eine rechtsradikale Gruppe ist fast 10 Jahre lang niemand gekommen, oder wollte nicht drauf kommen.

Ich höre BR3, die Meldung kam um 8 Uhr, dass man eine Kontaminierung ausschließen kann.
Das wäre, falls es so wäre, sehr skandalös!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kontamination

Antwort von Steffi528 am 14.10.2016, 11:39 Uhr

Mir wird immer übler....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kontamination

Antwort von butterbemme am 14.10.2016, 11:42 Uhr

Vor allem fand ich es immer sehr verstörend, dass man viele Hinweise im Fall Peggy gar nicht ernst genommen hat, wie, dass sie noch Nachmittags/abends gesehen worden war, dass sie in ein rotes Auto eingestiegen ist, usw.

Und besonders gruselig finde ich das Umfeld in dem Peggy gelebt hat. Da frage ich mich, ob man das damals schon wusste, welche Leute da so im Haus ..äh.. rumlaufen und wie die Nachbarschaft so drauf ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kontamination

Antwort von Einstein-Mama am 14.10.2016, 11:45 Uhr

Ja. Wenn man die Freundesliste von Peggys Mutter durchgeht, dann sind da auch schräge Typen dabei. So Richtung Patrioten, mit Wallhalla-Gedöns im Profil.

Wobei ich ehrlich gesagt nicht glaube, dass die Mutter drinhängt. Oder, Ich weiß es nicht. Die hat die Verurteilung von Ulvi ja begrüßt damals. So ganz ohne Leiche ist ein Mörder ja eigentlich unglaubwürdig, vor allem weil der IQ jetzt nicht allzuhoch ist bei Ulvi. Da hätte man ja auch rausbekommen müssen, wo er sie versteckt hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

keine kontamination

Antwort von DecafLofat am 14.10.2016, 13:47 Uhr

die decke mit bönhardts DNA wurde im LKA untersucht.

die sterblichen überreste von peggy und bönhardt wurden einst im selben rechtsmedizinischen institut untersucht.

nicht der selbe ort. kontamination ausgeschlossen. himmel. das sind so momente in denen ich mir wünsche es gäbe doch irgendein schlupfloch in der gesetzgebung die es erlaubt doch ein paar worte aus der einzigen angeklagten rauszupressen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: keine kontamination

Antwort von Feuerpferdchen am 14.10.2016, 16:00 Uhr

vielleicht Daumenschrauben, ehrlich gesagt, ich kann diese Frau kaum ertragen, jahrelange entweder keine Mimik oder zynisches Grinsen und null Aufklärung

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: keine kontamination

Antwort von Einstein-Mama am 14.10.2016, 16:05 Uhr

Den Gedanken hatte ich heute auch...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: keine kontamination

Antwort von Sille74 am 14.10.2016, 16:17 Uhr

Unerträglich und irgendwie auch unerklärlich, wie sich diese Frau und auch ihre Anwälte gerieren. In guter alter Terroristenmanier führen sie den Rechtsstaat vor, während sie alle seine Mittel/Rechte nutzen ... Ich hoffe, sie lässt jetzt endlich mal was raus! Gehe aber nicht davon aus ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DNA Spur von Uwe Bönhardt am Skelettt von Peggy Knobloch gefunden

Antwort von Sille74 am 14.10.2016, 16:21 Uhr

Ich bin ja mal gespannt, ob und wenn ja, wie weotreichend und aufhellend da noch ermittelt werden kann ...

Ich muss sagen, bei den beiden Fällen würde mich das absurdeste Szenario nicht mehr wundern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wobei ich gerade aif FAZ.Netz lese, dass eine Verunreinigung der Proben ...

Antwort von Sille74 am 14.10.2016, 16:27 Uhr

... trotz der unterschiedlichen Intersuchungsorte noch nicht vom Tisch ist ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

sille

Antwort von DecafLofat am 14.10.2016, 16:31 Uhr

http://www.tagesschau.de/inland/fall-peggy-105.html

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja, und?

Antwort von Sille74 am 14.10.2016, 16:43 Uhr

Wenn man mal davon absieht, dass der Artikel auf Tagesschau.de etwas reißerischer gemacht ist, steht auch da drin, dass die Möglichkeit einer Verunreinigung allein wegen der unterschiedlichen Untersuchungsorte lt. Bayreuther Staatsanwaltschaft noch nicht ganz vom Tisch ist. Dass es natürlich erst einmal nicht unbedingt die wahrscheinlichere Bariante ist, ist ja klar. Aber vom Tisch ist die Überlegung offensichtlich noch nicht vollständig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sille

Antwort von Lauch1 am 14.10.2016, 17:08 Uhr

Wie schnell stellst du dir denn das vor? Lass einmal die Forensiker ihre Arbeit machen, die sind durch die Indiskretion eh schon genug unter Druck. Schon vergessen, dass du gestern erst die Bild Berichterstattung kritisiert hast?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mir fällt grad noch ein

Antwort von Einstein-Mama am 14.10.2016, 17:30 Uhr

der Edathy war doch Vorsitzender des NSU Ausschusses ( oder so ähnlich)?!

Hilfe, ich entwickle Verschwörungstheorien!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mir fällt grad noch ein

Antwort von Lauch1 am 14.10.2016, 17:35 Uhr

Denk an Marc Dutroux. Wird nicht das einzige Netzwerk gewesen sein.
Trotzdem hätte der Verdacht jetzt noch nicht an die Öffentlichkeit gehört. Man kann sich gar nicht vorstellen, was die Eltern all dieser Kinder gerade durchmachen müssen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.