Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von ziegelstein am 16.05.2017, 14:13 Uhr

Brillen- Gestell gewechselt...

Hallo,

Ich bin seit Jahren Brillenträger, immer eine rahmenlose titanbrille...

Nachdem ich eine neue brauchte, und meine Tochter mir erklärt hat, wie uncool meine Brille ist, habe ich jetzt eine kunststoffbrille ...., und ich leide, habe seit drei Wochen immer ein Druckgefühl auf einer Seite, x-mal verstellt, traue mich kaum noch in den Laden..., ich habe das Gefühl, mein Körper möchte wieder eine leichte rahmenlose brille, kann das sein???
Ich komme mir langsam bescheuert vor, außerdem nervt es langsam..

PS natürlich drückt Sonnenbrille auch...

 
7 Antworten:

Re: Brillen- Gestell gewechselt...

Antwort von lilly1211 am 16.05.2017, 14:30 Uhr

Ich kann das sehr gut verstehen. Mir ist auch jegliche Brille sehr unangenehm. Trotz tausendfach einstellen....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brillen- Gestell gewechselt...

Antwort von Carmar am 16.05.2017, 15:46 Uhr

Du solltest dich weiter in den Laden trauen und diese Brille zurück geben.
Wenn du nicht damit klar kommst, dann muss eben eine neue Brille her.

Bei Fielmann ginge das. Vermutlich auch bei anderen Optikern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brillen- Gestell gewechselt...

Antwort von Bookworm am 16.05.2017, 15:58 Uhr

Kann ich total verstehen. Ich habe seit X Jahren eine rahmenlose Brille und als Ersatz eine Kunststoffgestell-Brille gehabt. Katastrophe das Kunststoffteil.

Vielleicht kannst Du die Gläser in eine rahmenlosees Gestell einsetzen lassen? Dann wären wenigstens die (vermutlich) teuren Gläser nicht umsonst gewesen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brillen- Gestell gewechselt...

Antwort von ziegelstein am 16.05.2017, 16:19 Uhr

... das werde ich bestimmt tun, das Gestell kann ich nicht zurückgeben, aber die Gläser könnten in bestimmte andere Brillen eingesetzt werden...

Natürlich gehe ich weiter in den Laden, aber ich kann die blöden Sprüche zwecks langweiliger Brille nicht mehr hören und dann muss ich noch so eine rahmenlose Brille finden, die meiner alten ähnelt..., das wird schwierig, ich hätte schon gern beides in einem Laden, sonst müsste ich das Gestell Beinfreiheit Konkurrenz kaufen&531;&531;&531;&531;&531;

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

die Gewöhnung braucht Zeit....

Antwort von Caot am 16.05.2017, 16:20 Uhr

.... ich hab auch gewechselt und das große Kunststoffgestell ohne diese wechselbaren "Nasenträger" drückt schon ganz schön. Ich hab bestimmt 3 Wochen gebraucht, bis ich mich dran gewöhnt hatte. Für mich war das vollkommen neu, trug auch bisher ein anderes Gestell. Jetzt geht es so langsam.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: die Gewöhnung braucht Zeit....

Antwort von ziegelstein am 16.05.2017, 16:26 Uhr

Morgen sind es 3 Wochen.....&554;&554;

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brillen- Gestell gewechselt...

Antwort von Oktaevlein am 16.05.2017, 23:02 Uhr

" mein Körper möchte wieder eine leichte rahmenlose brille, kann das sein???"

Also ich kann dich da absolut verstehen. Ich trage seit 15 Jahren das gleiche (nicht dasselbe!) rahmenlose total unauffällige und leichte Brillenmodell. Zwischendurch habe ich 2 bis 3 andere Brillen gekauft und entweder gar nicht getragen oder nur ein paar Wochen, weil sie mir erstens nicht wirklich gefallen haben, wenn ich sie auf hatte und zweitens total unbequem waren. Eine Brille habe ich mal bei einem Online-Optiker gekauft, da konnte man Bügellänge und alle anderen Maße eingeben, für insgesamt damals 39, 95 €. DIE ist total bequem, aber häßlich. Also trage ich die Brille nur zum Fernsehen, wenn ich alleine bin.

Aber zurück zu meinem rahmenlosen Gestell. Dieses war nach ca. 10 Jahren einfach kaputt, zig mal neue Stärke reinbekommen, repariert etc. 100 Mal im Optikerladen gewesen, nix gefunden. Nach langem Suchen habe ich dann tatsächlich mein altes Brillenmodel bei eBay (neu aus einer Ladenauflösung) gefunden. Damit bin ich dann zum Optiker, der mir die Gläser reingemacht hat. Seitdem bin ich wieder zufrieden. Viele denken auch, dass ich gar keine Brille hätte, weil sie so unauffällig ist. Und da ich Kontaktlinsen nicht vertrage und absolut kein Brillengesicht habe, werde ich wohl immer wieder nach einer Rahmenlosen Brille suchen (müssen).

PS: Meiner Tochter (6 Jahre) ist meine Brille zum Glück (noch) egal ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.