Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Christine70 am 29.04.2011, 8:10 Uhr

Blütenstaub

sagt mal, könnt ihr euch erinnern, daß es früher auch schon soooooooo extrem gelb war? ich nicht...

ich war gestern mit dem auto unterwegs. ich startete bei sonnenschein und auf einmal wurde alles schwarz. kurz bevor ich auf die autobahn gefahren bin, kam so eine schlimme sturmböe, man sah echt nix mehr. der ganze blütenstaub wurde aufgewirbelt und alles war geld. sah aus wie gelber nebel.
gott sei dank setze zeitgleich mit dem sturm auch dicker regen ein, so daß dieser "nebel" nur ganz kurz dauerte.

sowas hab ich noch nie gesehen ...

auch wenn ich hier richtung wald gucke und es kommt ein windstoß, wird alles in eine gelbe wolke getaucht.

ich kann mich echt nicht erinnern, sowas schon mal gesehen zu haben, außer in den letzten 3 - 5 jahren.

 
12 Antworten:

Re: Blütenstaub

Antwort von Sakra am 29.04.2011, 8:17 Uhr

das liegt viel an den unmengen von rapsfeldern. die waren vor 10 jahren noch nicht so extrem.
auch blüht vieles zur gleichen zeit, was sonst doch recht versetzt geblüht hat.
aber da haben wir im moment mal einen grund, dass wir keine fenster putzen müssen*gg*.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blütenstaub

Antwort von Philia am 29.04.2011, 8:24 Uhr

wäre mir jetzt noch nicht so aufgefallen, mir fielen die Tage hingegen die vielen um sich werfenden Pusteblumen auf, daß ich so die Straße entlang gehe durch ein Meer von Pusteblumenflug war mir glaube ich so noch nie passiert, hatte gleich höchstes Mitleid mit allen Allergikern. Ich fand es aber irgendwie sehr schön:-)
LG
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Raps ist KEIN Windbestäuber!!!!

Antwort von Trini am 29.04.2011, 8:25 Uhr

Ich erinnere mich, dass es definitiv 1992 in der Oberpfalz genau so war.
Wa war ich damals glücklich, ein gelbes Auto zu haben.

Es sind die WÄLDER die gerade blühen.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Raps ist KEIN Windbestäuber!!!!

Antwort von babyfelix am 29.04.2011, 8:26 Uhr

Der gelbe Staub ist doch von der Birke, oder nicht?
Rapsfelder gibt es hier nicht, und ist trotzdem alles gelb.
Kann mich auch nicht erinnern, dass es schon mal so extrem war.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Korrigiere: beides ist richtig

Antwort von babyfelix am 29.04.2011, 8:31 Uhr

Zumindest gemäß diesem Artikel:
http://www.cecu.de/gesundheit-nachrichten+M57356ee33a5.html

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

kein raps

Antwort von iriselle am 29.04.2011, 8:38 Uhr

der staub kommt von den nadelbäumen.

vg,iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blütenstaub

Antwort von delphinchen am 29.04.2011, 8:53 Uhr

Ich kann mich dran erinnern, als mein Sohn noch ganz klein war, im Sommer 2005, da war es auch so schlimm.

LG,
Susanne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Raps ist EIN Windbestäuber!!!!

Antwort von PaulaJo am 29.04.2011, 8:54 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sorry....

Antwort von Sternspinne am 29.04.2011, 9:01 Uhr

...hab gestern Staub gewischt und den Lappen draussen ausgeschüttelt........

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorry....

Antwort von Philia am 29.04.2011, 9:11 Uhr


schwerer Raucherhaushalt, was?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Deshalb stehen auch die ganzen Bienenvölker im Raps und es gibt Rapshonig

Antwort von Trini am 29.04.2011, 9:32 Uhr

http://www.berufsimker.de/files/Raps+Bienen2.pdf

Zur Not tut es auch der Wind.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Deshalb stehen auch die ganzen Bienenvölker im Raps und es gibt Rapshonig

Antwort von PaulaJo am 29.04.2011, 10:08 Uhr

Raps ist ein hauptsächlich windbestäubter Kreuzblütler (2 kurze u. 4 lange Staubblätter). Kultiviert wurde die Kreuzung aus Rübenkohl (Rübsen) und wildem Gemüsekohl ab dem 16. Jahrhundert. Aus den fettigen Samen wurde vorwiegend Lampenöl hergestellt. Aus Rapsöl werden Speiseöle, Fette, Biokraftstoffe hergestellt. Bei uns in der Marsch blüht der Raps ab Anfang Mai bis vier Wochen. Als Selbst- und Fremdbefruchter können die beiden Pollenarten eigene und anderer Rapslüten befruchten. Durch Insektenbeflug; Honigbienen, Wildbienen, Schmetterlinge und Fliegen ist der Fruchtansatz und Ertrag erheblich höher. Die Blüten haben eine auffällige Farbe, viel Nektar mit bis 60% Zuckeranteil, und sind für die Insekten sehr attraktiv.

www.bienenschade.de

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.