Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Butterflocke am 12.09.2011, 22:59 Uhr

beruhigt mich doch bitte mal....!!!!!!!!!!!!

...so dass ich Herrn Flocke nachher nicht umbringen muss...:-(

Vielleicht reagiere ich über, mag sein! Und wenn, dann ist es längst überfällig.

Unsere Tochter wird morgen eingeschult, weshalb ich ihn gebeten habe, heute eiiiinigermaßen "normal" zu Hause zu sein.
Nein, es muss ein Termin mit einem Kunden für 18.30 Uhr vereinbart werden, obwohl um 18.00 Uhr eigentlich so langsam Schluss sein sollte.
Der Kunde kann aber nicht früher.
Na und? Wenn Ihr einen Handwerker oder (wie in diesem Fall) Computerfutzi bestellt, dann müsst Ihr Euch doch auch annähernd nach deren Arbeitszeit richten, oder?
Ich habe noch niemanden erlebt, der mir angeboten hätte, für mich NACH seinem Feierabend eine Dienstleistung zu erbringen, nur weil ich nicht in der Lage oder willens bin, irgendwann einmal zu "üblicher" Geschäftszeit am Ort des Geschehens zu sein!
Gibt Euch der Friseur einen Termin um Mitternacht?
Kommt der Maler zu Euch am Sonntagnachmittag?

Ich mag nicht mehr:-(

Nun rufe ich ihn gerade auf dem Handy an, natürlich, er ist noch beim Kunden!
Und nun ist es sogar fraglich, ob er morgen mit zur Einschulung seines Kindes kommen kann, da die Sache "noch nicht ganz erledigt" ist.

Ich weiß, es ist ein wichtiger Kunde, der viel Geld in der Firma lässt. Aber trotzdem....irgendwo gibt es Grenzen!

Ich könnte gerade heulen, bin stocksauer. In mir ist kein Funken Vernunft im Moment....:-(((((
Es ist jetzt gleich 23.00 Uhr....und das ist es jeden zweiten Tag....

Wenn hier noch jemand anwesend sein sollte: Ob Du mich kennst oder nicht....ob Du mich magst oder nicht....., gib mir eine virtuelle Überdosis Beruhigungsirgendwas.....!!!!

 
36 Antworten:

Ein großer Sack Baldrian rüberschieb...

Antwort von gabina am 12.09.2011, 23:03 Uhr

..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: beruhigt mich doch bitte mal....!!!!!!!!!!!!

Antwort von momoo am 12.09.2011, 23:07 Uhr

-- er wird morgen da sein!! pünktlich!!


und killen kannst du ihn nach Beendigung der Festlichkeiten




übrigens: gestern (sprich Sonntag) war der Mensch da, der meine Umwälzpumpe gewechselt hat....

lg momoo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: beruhigt mich doch bitte mal....!!!!!!!!!!!!

Antwort von bobfahrer am 12.09.2011, 23:09 Uhr

Ich seh dein Problem nicht? Heute ist heute und Morgen ist Morgen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: beruhigt mich doch bitte mal....!!!!!!!!!!!!

Antwort von Andrea&Würmchen am 12.09.2011, 23:10 Uhr

Hallo,

ich hege diese Mordgedanken auch in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Mein Mann richtet sich auch stets nach seinen Kunden, da gehen Wochenenden noch und nöcher drauf, inzwischen konnte ich wenigstens "durchsetzen", dass er an den Geburtstagen der Kinder überwiegend zumindest in Deutschland ist und dann spätestens am Abend zuhause.

Ich argumentiere wie Du (Öffnungszeiten, Arbeitszeiten), aber das greift im Falle meines Mannes nicht (Kunden sind anderer Kulturkreis, haben andere Arbeits- und Wochenendzeiten - und somit muss einer immer das Nachsehen haben) und stößt auf taube Ohren. Ich bekomme zu hören, dass seine Arbeit (und damit die Abwesenheiten zu gewissen Anlässen) uns unseren Lebensstandard ermöglicht. Ja, ich weiß, dass er recht hat. Und: Ja, ich hasse diese Argumentation.

Mit einer Einschulungsfeier könnte ich ihn übrigens nie ködern: Er findet, das wird heutzutage schwerst überbewertet und eigentlich reicht es, wenn einer das Kind hinbringt und wieder abholt. Männer...

Leider also keine Beruhigungsstrategie, lediglich die Botschaft: Woanders ist es genau so...

Viel Spaß morgen (zu wievielt auch immer!),
Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: beruhigt mich doch bitte mal....!!!!!!!!!!!!

Antwort von Butterflocke am 12.09.2011, 23:13 Uhr

Was ist eine Umwälzpumpe....?...;-)

WE-Erfahrung hab ich durchaus auch, obwohl sich die Sache bei uns eher auf den Samstag beschränkt. Aber warum nicht gleich eine 7-Tage-Woche, ich schlags ihm vor....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: beruhigt mich doch bitte mal....!!!!!!!!!!!!

Antwort von Butterflocke am 12.09.2011, 23:15 Uhr

Ja natürlich....und was meinst Du, was es für ein "morgen" ist nach 4 Stunden Schlaf (denn noch ist kein Ende abzusehen).

Ich kanns Dir sagen: ein schlecht gelauntes, müdes, nörgelndes "Morgen", das aber eigentlich ein schönes "Morgen" werden sollte. Für SEIN Kind!

Noch ist ja nicht einmal sicher, ob er überhaupt anwesend sein wird...:-(

Kunde geht vor, aber natürlich!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ruhig Blut Flocke ...

Antwort von joso1 am 12.09.2011, 23:18 Uhr

1. Ich mag dich
2. Hab auch so einen Computerfuzzi daheim
3. Der hat selbiges auch schon oft gebracht
4. Und morgen wird deiner angeleihnt um mit zur Schule zu gehen
ganz liebe Grüße Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: beruhigt mich doch bitte mal....!!!!!!!!!!!!

Antwort von Butterflocke am 12.09.2011, 23:23 Uhr

Danke Andrea....:-)

Naja...vermutlich ist Dein Mann selbständig? Meiner nicht! Und, um es mit Vorsicht auszudrücken: das Gehalt und der damit verbundene Lebensstandard ( ich lass das mit den Gänsefüßchen, da respektlos) entschädigt mich an keine Ecke für diese ständige Abwesenheit. Die Kinder auch nicht!
Ob sich meine Toleranzgrenze mit steigendem Gehalt erhöhen würde, kann ich nicht beantworten.

Grundsätzlich ist mir aber ein anwesender Mann mit nur durchschnittlichem Verdienst, der einigermaßen am Familienleben teilnehmen kann, bedeutend lieber als einer, der einen Haufen Kohle verdient und nie da ist!
Soweit zur Theorie, wenn ich wählen könnte. Kann ich aber nicht! Oder gibts Angebote? Herren anwesend? Single-Herren? *kreisch*....

Jaja der arme Kerl mit der hysterischen und verständnislosen Frau zu Hause....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ruhig Blut Flocke ...

Antwort von Butterflocke am 12.09.2011, 23:25 Uhr

Ach Johanna.....*seufz*....diese Fuzzis....:-(

Danke Dir....Leine liegt bereit!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: beruhigt mich doch bitte mal....!!!!!!!!!!!!

Antwort von Reni+Lena am 12.09.2011, 23:41 Uhr

ich war 7 jahre mit einem Informatiker zusammen. bei dem hats auch immer ein wenig länger gedauert:) alte Informatikerkrankheit. Die trennung war die beste idee meines lebens.
Jetzt bin ich seit 13 Jahren mit einem betriebswirt verheiratet der zur einschulung seiner jüngsten letztes jahr irgenwo in Italien wichtig war...
*seufz* Seien wir froh, dass unsere männer so geschäftstüchtig sind:)
meiner tochter war es übrigens egal ob jetzt der Papa da auch noch rumwuselt, die war so im Streß ....und genauso wichtig wie der herr Papa...

Sauf dir einen an und mach dich locker:)
lg Reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Informatiker sollten keine Familie haben!

Antwort von Butterflocke am 13.09.2011, 0:01 Uhr

Ganz einfach.....!
Der Beruf lässt das auch nicht zu....es ist ein Faß ohne Boden...., es ist unendlich, man kommt nicht hinterher.
Einen Monat ohne Fortbildung und man ist schon in Gefahr...., ständig Neues, alles soll man können und wissen.........

Will man gut sein, muss mit diesem besch.... Beruf verheiratet sein!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Flöcksche

Antwort von like am 13.09.2011, 0:12 Uhr

Meine Tochter wird morgen im Gymi eingeschult und ich hab nichtmal gefragt, ob mein Mann Zeit hat - so unwichtige Familientermine nehme ich alleine war .
Ne, er ist ein toller, liebevoller Vater und ab und an auch ganz hilfreich, wenn ich erziehungsmäßgi nicht mehr durchkomme (pubertierende Jungs), aber Anwesenheit bei formellen Terminen erwarte ich schon lange nicht mehr.
Kann grad auch nicht schlafen, weil so viel im Kopf rumschwirrt. Nichts Schlimmes, aber ich bin da etwas psychosmomatisch.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flöcksche

Antwort von Butterflocke am 13.09.2011, 0:43 Uhr

:-) Danke...

Naja...."normalerweise" erwarte ich auch schon lange nichts mehr. Zumindest so wenig wie möglich. Aber die Einschulung hatte er sich freigehalten und die Große hat sich eeeewig und wirklich SEHR darauf gefreut, dass Papa mit dabei sein wird.....(sie plant jede Minute mit ihm, ICH bin absolute Nebensache morgen...;-))

Er ist übrigens gerade gekommen (ich lese 00:41 Uhr)...
Ich bin auch einfach nur doof, dass ich noch hier sitze und warte!

Vielleicht war er bei seiner Geliebten-----HA! Wer weiß....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Informatiker sollten keine Familie haben!

Antwort von kikipt am 13.09.2011, 0:45 Uhr

das ist der grund warum mein sohn keine familie will er meint jetzt schon dass sein berufswunsch mit familie nicht zusammenpasst (informatikstudent)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: beruhigt mich doch bitte mal....!!!!!!!!!!!!

Antwort von kirshinka am 13.09.2011, 0:47 Uhr

jetzt kommt grade Herr Kirshinka ausm Studio. Auch selbstständig.

Du bist also nicht alleine!

ABER: Nicht zur Einschulung mitkommen würde Herr Kirshinka nie machen - das kann doch Herr Flocke auch dem Kunden verklickern - das versteht der Kunde bestimmt - ist doch ein Einmal-im-Leben-Termin für das Kind, für die Eltern, für Alle.
Herr Flocke soll das dem Kunden sagen - der Kunde wird dafür sicher Verständnis haben.

Dir alles Gute!!! Viel Geduld und leider ist das so bei Selbstständigen - Selbst und Ständig!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

sag ich doch! dein Sohn hat recht.....leider.....

Antwort von Butterflocke am 13.09.2011, 0:48 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: beruhigt mich doch bitte mal....!!!!!!!!!!!!

Antwort von dieElle am 13.09.2011, 6:14 Uhr

Eure Uhrzeit (0.45 h) kann ich zwar nicht toppen, aber Herr Elle ist Banker und daran gewöhnt, dass (wichtige) Kunden grds. erst NACH 18.00 Uhr Zeit für Termine haben und sich dann auch gerne mal zuhause, statt in der Bank beraten lassen...
Als er noch direkter Kundenberater war, kam es ständig vor, dass er anrief, um sein späteres Heimkommen anzukündigen. Dazu immer wieder Kundenveranstaltungen mit Anwesenheitspflicht der Mitarbeiter, die dann abends ab 19.00 Uhr auf irgendwelchen Booten inmitten von ruhrpöttischen Gewässern mit fünf bis sechs Gänge-Menüen stattfinden und Open End ...
Ganz großes Kino, sag ich Dir!
Unsere Zwergin hat oft geschlafen, wenn er nach Hause kam.
Hat sich jetzt glücklicherweise geändert, weil er einen anderen Posten innerhalb der Bank angefangen hat. Jetzt ist er im Regelfall immer zwischen 18.00 und 19.00 Uhr zuhause... Da bin ich schon froh drum!

Ich wünsch Deiner Tochter heute einen wunderschönen Tag!!! Wir haben auch Freunde, deren Tochter heute eingeschult wird. In der Nähe von Würzburg. Ich hoffe, unser kleines Geschenk ist pünktlich bei ihnen angekommen...

Liebe Grüße,
dieElle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: beruhigt mich doch bitte mal....!!!!!!!!!!!!

Antwort von Sakra am 13.09.2011, 6:51 Uhr

naja, ich find es auch ziemlich daneben, zumal herr flocke nicht selbstständig ist. wenn zumindest soviel persönlicher einsatz auch entsprechend bezahlt würde, so das alle was davon hätten...................

ich wäre auch stinkesauer, zumal es eine ersteinschulung ist und kein gymiwechsel.

da bring ich unseren heute auch allein hin, mein mann kommt dafür eher heim , um diverse sachen noch zu organisieren.

also schleif ihn an den ohren zur schule und lass es mal ordentlich krachen!!

ich arbeite auch in notfällen mal komplett ausserhalb meiner arbeitszeiten, lasse es aber nicht einreissen, sonst hat man kein geregeltes privatleben mehr.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

oh wie ich das kenne :(

Antwort von Christine70 am 13.09.2011, 7:42 Uhr

bei uns sieht es in etwa gleich aus..

egal was ich vorhabe oder die kinder, immer kommt bei ihm was dazwischen.

beispiel:
tochter war zu einem geburtstag eingeladen. geplant war kinobesuch, anschließend party zuhause beim geburtstagskind. kinobeginn wäre um 15.15uhr gewesen.
meinem mann fiel um 13 uhr ein, er muss jetzt UNBEDINGT nochmal in die stadt, weil er UNBEDINGT eine dvd brauchte. die konnte auch nicht bis montag warten, es musste sofort sein. ich sagte ihm mehrmals, daß ich tochter (wird 16) um 15 uhr am kino abgeben soll und somit das auto brauche. er: geht klar !!!
es war 14 uhr, er kam nicht, es wurde 14.30 uhr, er kam nicht.. um 14.50 uhr rief ich ihn an und wo war er?????????????
bei seiner mutter AAAAAAAAHHHHHRGGGGGGGG

und das passiert mir dauernd :(
und wenn ich abends termine hab, z. b.elternabende, dann kommt er grundsätzlich zu spät nach hause.ich warf ihm sogar schon mal vor, daß er das absichtlich macht.

was tun mit solchen männern?
zur adoption freigeben?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: beruhigt mich doch bitte mal....!!!!!!!!!!!!

Antwort von bobfahrer am 13.09.2011, 7:50 Uhr

....also DU bist doch nicht die welche dann in den Seilen hängt....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: beruhigt mich doch bitte mal....!!!!!!!!!!!!

Antwort von wassermann63 am 13.09.2011, 7:53 Uhr

Also, wenn ich ganz ehrlich sein soll, dann muss - allen Gleichstellungs- und sonstigen Bemühungen der Geschlechter zum Trotz - sagen, dass ich es mittlerweile aus eigener Erfahrung "normal" finde, als Selbstständige(r) unmöglichste ARbeitszeiten zu haben, ohne Rücksicht auf irgendwelche BElange, und schon gleich gar nicht familiäre. Die theoretisch und teilweise auch praktisch möglichen Bürozeiten gehen bei so manchem Selbstständigen von 0.00 bis 24.00 Uhr. Des isch so. Und die Lebensunterhaltsbeschaffung (sprich: Jagd) geht bei Männers vor, im Vergleich zur Brutpflege.

Schlimmstenfalls schleifst du ihn halt mit dezent übertünchten Augenringen zur Einschulung (hätte da einige Produktempfehlungen :-)), falls gewünscht..)

Lg
JAcky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: beruhigt mich doch bitte mal....!!!!!!!!!!!!

Antwort von cosma am 13.09.2011, 8:18 Uhr

Huhu zurück aus dem Urlaub :-)


Ich weiss nicht obs Dir hilft aber mein Mann kann am Freitag zur Einschulung auch nicht einfach frei nehmen. Gibt nur 3 Oberärzte, einer ist im Urlaub, einer auf Fortbildung und somit muß mein Mann schlicht und einfach am Tag der Einschulung unserer Kleinsten arbeiten, weil sein Chef ja sonst alleine wäre und das ja mal so gar nicht will (dann müsste er ja arbeiten ...).

Find ich auch nicht schön, vorallem für mein Kind nicht, aber so ist das manchmal.
Wir feiern einfach am Abend und gehen mit ihr in ihre Lieblingspizzeria.

Kopf hoch :-)

By the way: ich hatte etwas zurückgelesen und gesehen, daß sich einige gewundert hätten daß ich gesagt habe man hätte im Rö gesehen, daß mein Bänderriss,den ich mir am Tag vor unserem Urluab geholt habe da zu sehen war. Logischerweise ist mir auch klar, daß man Bänder eigentlich nicht sieht, aber ich war kurz vor Urlaub und wollte einfach wissen ob das Band was abbekommen hat, weils zwar keine operative Konsequenz hätte, das operiert man ja heute selten noch, aber eine Konsequenz bezüglich dem Tragen der Schiene und deshalb ist mein Mann mit rein und hats gehalten und da hat man das eben gesehen.
Nur um meine Medizinerehre zu retten ;-)
Tut übrigens immer noch weh und hat mich den ganzen Urlaub genervt aber ich kann schon wieder etwas belasten ...


So, sorry für den Fredmißbrauch - lieben Gruß - besonders an alle Erstklässlermamis :-) und einen schönen ersten Schultag !

LG

Cosma

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Biete ebenfalls einen angestellten Informatiker...

Antwort von Leena am 13.09.2011, 8:39 Uhr

...und muss sagen, so pauschal kann man das gar nicht sagen - kommt extrem auf den jeweiligen Arbeitsplatz an.

Früher hat mein Mann in einer relativ kleinen Firma gearbeitet und war quasi direkt mit dem Kunden befasst, hatte ewig Dienstreisen zum Kunden, mal eine Woche hier in irgendeinem Werk eine neue Anlage in Betrieb nehmen, mal am anderen Ende der Welt eine Planungskonferenz und was weiß ich. Geregelte Arbeitszeiten war da defitinit Utopie (und ein ausgleichend hohes Gehalt ebenfalls).

Mittlerweile ist er in einer sehr großen Firma, und die 'Kunden', mit denen er zu tun hat, sind selbst Angestellter einer ähnlich großen Firma, und da ist Feierabend und geregelte Arbeitszeiten in 98 % aller Fälle eben kein Problem mehr - und nächtliche oder WE-Sonderdienste, wenn das Programm nicht funktioniert, aber unmittelbar vor der Freigabe steht, das sind wirklich echte Ausnahmen, und auch die Dienstreisen sind meistens überschaubar. Dafür kann er problemlos fast immer Home Office machen, wenn was mit den Kindern ist, eines krank und zu Hause bleiben muss, und wenn ich meine dienstlichen Termine zu Zeiten, wo der Kleinste nicht bei der Tagesmutter ist, rechtzeitig ankündige, kann er eigentlich auch fast immer übernehmen. Ich bin da sehr zufrieden - und sehr verwöhnt, aber das weiß ich auch. :-)

Auch Informatiker können Familie haben - grundsätzlich zumindest.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hm bei euch in deutschland

Antwort von veralynn am 13.09.2011, 8:47 Uhr

wird ein richtiges tam tam wegen der einschulung gemacht. wir schweizer kennen das so nicht. wir bringen das kind am ersten tag in die erste klasse, bleiben die erste lektion und gehen danach wieder. schultüte, party usw. das machen wir alles nicht...........

mein mann ist an keinem feiertag da, weder geburtstag, noch ostern, noch sonst, ausser der tag fällt auf einen sonntag und er arbeitet 10.5 monate im jahr durch ohne urlaub, den hat er von 1. nov. bis 15. dez. weg fliegen könne wir vielleicht alle 2 jahre, denn ich kann die grosse nicht jedes jahr aus der schule nehmen im november.

v

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

veralynn NEGATIV ich hab ne freundin in der schweiz die hatte auch einschulung...

Antwort von DecafLofat am 13.09.2011, 8:58 Uhr

mit ihrer tochter und das waren nette bilder vom ersten schultag.
und dass dein mann nie daheim ist und das jahr durcharbeitet ist auch nicht normal, wenn ich das mal so abfällig kommentieren darf. ist sicher der lebenserwartung nicht zuträglich. aber wenns für euch passt, dann passts ja.
ich hab auch ne freundin, deren mann arbeitet im ausland und ist nur alle paar wochen mal wochenends da (trotz kinder) und sie sagt, für sie ist es so die beste lösung, jeden tag alltag mit ihm und sie wäre sicher längst geschieden. auch sowas soll und darf es geben.
aber für flocke (was ich verstehen kann) ist es eben nicht shcön. und ich kenne keine lösung, menschen haben eben andere prioritäten. aber wenn herr flocke es trotz spätem termin schafft, früh die augen aufzubekommen und mit in die schule zu kommen, dann ist ja alles paletti.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: veralynn NEGATIV ich hab ne freundin in der schweiz die hatte auch einschulung...

Antwort von veralynn am 13.09.2011, 9:12 Uhr

ja also bilder machen wir am ersten schultag auch. nein, eine einschulungsfeier macht man hier nicht, wirklich nicht. man geht die erste lektion mit in die schule, schiesst ein paar fotos und geht wieder heim.

das es nicht normal ist, weiss ich auch. aber man hat halt nicht immer die wahl bzw. man hat die wahl doch praktisch nie. mein mann und ich führen halt gemeinsam das hotel vom schwiegervater, es ist ein familienbetrieb, wir arbeiten immer wenn andere urlaub haben. das ist halt so.

v.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: beruhigt mich doch bitte mal....!!!!!!!!!!!!

Antwort von Hase67 am 13.09.2011, 9:25 Uhr

Hi Flocke,

du stammst gebürtig aus dem Osten der Republik, richtig? Ich meine, mich von Diskussionen in den Schulforen daran zu erinnern, dass dort ein ziemlicher Akt um die Einschulung gemacht wird. Sei beruhigt: Es wird am Einschulungstag deiner Tochter im Bayrischen (richtig?) schätzungsweise die Hälfte der Kinder nur von einem Elternteil begleitet werden, meistens sind die Schul-Aulen auch gar nicht dafür ausgelegt, pro I-Dötzchen 4-6 Personen (manche bringen ja sogar die Großeltern mit) aufzunehmen.

Ich hoffe, ihr habt nachher noch eine entspannte Feier (vor allem deine Tochter), und nimm dir das mit deinem Holden nicht so zu Herzen - sei froh, dass er im Job am Ball bleibt. Solche Arbeitszeiten sind übrigens im Interesse der Kundenfreundichkeit durchaus "normal" für Dienstleister, die ins Haus kommen (der Vater meiner Tochter war Schreiner und hatte teilweise auch abends bis 23 Uhr oder am Wochenende Kundendienste wegen Kücheneinbauten), und vom Vater meines Sohnes kann ich auch meistens nicht erwarten, dass er bei Schulveranstaltungen (außer Elternabenden) zugegen ist.

LG

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: beruhigt mich doch bitte mal....!!!!!!!!!!!!

Antwort von Andrea&Würmchen am 13.09.2011, 9:45 Uhr

Nein, nein, hier auch ganz normales Angestelltenverhältnis. Bezahlung AT, aber sonst ohne Schnickschnack... Und ja, mir wäre es auch lieber, er hätte eine geregelte Arbeitszeit, dafür würde ich dann auch auf ein paar Flocken verzichten. Aber das ist in dem Job leider nicht möglich (wir hatten Teilzeit mal angedacht)...

Wie sieht's heute aus? Steigt die Einschulung vollzählig?

Grüße
Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und? Hats Herr Flocke geschafft?

Antwort von dani_j_j am 13.09.2011, 9:50 Uhr

wir haben dieses Problem auch ständig, immer häufiger, "gradebenvorrübergehendseit12Jahrenpermanent", ich weiss wovon du redest und jammer auch gern mal drüber...
ich hab für mich folgendes Arrangement gefunden, ich kümmer mich um alles und frag ihn, wenn es mal wieder Überlappungen von Terminen gibt und er die Kids 19 Uhr vom Sport abholen soll, weil ich 19 Uhr zum Elternabend muss, sag ihm, es wär "bisschen wichtig", meist sagt er dann, es geht nicht, und ich kümmer mich um ne andere Lösung, in 10% der Fälle macht er es aber möglich, aber nur wenn es nichts wichtiges in der Fa. gibt. Wenn ich aber sage, er muss, das kommt so 5mal im Jahr vor, dann kann ich mich zu 99% drauf verlassen, zur Not schläft er dann halt weniger, er brauch zum Glück nicht so viel Schlaf wie ich. Auf die Idee ihn am Vorrabend des Schuleinganges "mitten am Tag" aus der Firma abzurufen, käm ich allerdings nicht - was hätte er in den 4 Stunden erledigen müssen? Ich denk, da ist Kommunikation und Planung gefragt und wir kriegen uns beispielsweise tierisch in die Wolle (da können die Nachbarn bestimmt ein Liedchen von singen ), wenn ich am Wochenende vorher die Spassbremse spielen muss, da mein GöGa dann den Griff in der Küche reparieren muss o.ä., oder seinen Krempel aufräumen und sogar frecherweise von mir auch noch angetrieben wird, um mit einem Kind seinen Krempel aufzuräumen, während ich das mit dem 2. Kind mach, das findet er dann ganz doof, da er lieber Böötchen fahren gehen würde und ich doch unter der Woche mit beiden Kindern aufräumen könnte, und den Griff auch selbst reparieren könnte, weil man am Wochenende sich ja vergnügen will...
also du siehst, die Wiesen der anderen sind auch nicht wirklich grüner...
schönes Fest heut...
lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: beruhigt mich doch bitte mal....!!!!!!!!!!!!

Antwort von Häsle am 13.09.2011, 10:06 Uhr

Ich bin mit einem Vater im Schichtdienst aufgewachsen, und auch mein Mann und ich arbeiten im Schichtdienst. Natürlich versucht man, sich an wichtigen Tagen freizunehmen. Das klappt aber nicht immer, vor allem, weil wir abwechselnd arbeiten. Es ist normal, dass einer von uns an Geburtstagen, Weihnachten, Ostern etc. arbeiten muss, zumindest für eine Teilschicht. Das gehört halt zum Job (den wir gerne machen).

Flockes Mann hat sich doch schon den Einschulungstag freigenommen. Wo ist da das Problem, ihn nach 6 Stunden Schlaf aufzuwecken und mit zur Schule zu nehmen? Man sollte keine Probleme erschaffen, wo keine sind.

Dass er das Kind nicht anmuffelt, ist selbstverständlich. Wenn doch, liegt das Problem woanders. Mein Mann würde das niemals machen, auch ganz ohne Schlaf nicht.

Ich hoffe, die Einschulungsfeier ist für alle schön verlaufen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Rücksichtnahme

Antwort von fiammetta am 13.09.2011, 12:04 Uhr

Hi,

Du hast Vorstellungen... Was meinst Du, was ich mir schon für Zeitforderungen angehört habe. "Also bei mir geht`s nur am Samstag Nachmittag von 14.00 - irgendwann und auch nur tendenziell angemessen zahlen will ich auch nicht, schon garnicht für Wochenendarbeit, denn da habe Sie ja auch etwas davon" - so, was denn, bitte? Dass mir der Samstag als Familientag völlig zerrissen wäre? Dass mir dieser Tag zur Erholung nicht wirklich zur Verfügung steht? Und tschüss!

Den Vogel hat einmal eine Arztgattin abgeschossen, die in einem fordernden Ton um Termine für ihren Gatterich ansuchte. Klar, grundsätzlich gerne, aber dann kam`s: Nachdem er ja so lange arbeitet und eigentlich ein Nachtmensch ist, wäre ihm ein Termin um 23.00 Uhr sehr gelegen. Ich habe gedacht, ich höre nicht recht. Gut, Madame war auch nicht fähig, das Wort Arzt richtig zu schreiben - ihre Version war immer: "Arrzt", das hätte mir schon zu denken geben sollen... (Gott, was bin ich boshaft).

Nee, wenn mein Vater dereinst nach Dienstschluss noch zu Kunden mußte, war es eher die Ausnahme, wenn ihm wenigstens ein Glas Wasser oder gar ein paar Schnittchen nach 18.00 = langer Arbeitstag = Hunger = Abendessenszeit hingestellt wurden...

Ein Dienstleister HAT kein Privatleben, wozu denn, und kosten darf er auch nichts...

LG

Fiammetta
***die auch eigener Erfahrung mit Dir leidet***

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: oh wie ich das kenne :(

Antwort von kirshinka am 13.09.2011, 16:59 Uhr

ABER das ist doch was ganz anderes! Sowas macht Herr Kirshinka nicht - wenn er zusagt, dann ist er da - dann arbeitet er halt bei einer Abgabe bis spät in die Nacht um aufzuholen! und da kommt auch keine private DVD dazwischen - das nun wirklich schon gar nicht!

Dass er das absichtlich macht könnte ich mir schon auch vorstellen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Er ist NICHT selbständig....., Jacky...;-)

Antwort von Butterflocke am 13.09.2011, 22:08 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rücksichtnahme.....Lieben Dank! Kurze Rückmeldung nochmal:-)

Antwort von Butterflocke am 13.09.2011, 22:31 Uhr

Ich hab meinen Mann gerade gefragt...., es gab gestern tatsächlich Wasser und Saft. Na immerhin...;-)

Selbständig ist er übrigens nicht, aber er hat seinen eigenen Kundenstamm und den besagten Termin nicht auf Anweisung seines Chefs, sondern aus freien Stücken vereinbart.
Das ist auch das, was mich so geärgert hat.
NATÜRLICH versucht man, es dem Kunden recht zu machen. Er soll einem ja erhalten bleiben. Aber es gibt eben auch Grenzen!
Und da man gerade in der Branche NIE(!) vorhersehen kann, wie schnell eine Problemlösung erledigt werden kann, sollte man sich ein wenig mehr Spielraum einbauen statt sogar erst NACH Dienstschluss zu beginnen.

Meine Friseurein will auch, dass ich ihr weiterhin erhalten bleibe. Deshalb würde ich noch lange keinen nächtlichen Termin bei ihr bekommen UND: ihn auch nicht verlangen!
Und das gilt für alle möglichen Dienstleistungen! Ich richte mich als Kunde nach den Arbeitszeiten des Dienstlesisters! Punkt!

Na wie auch immer: Ja, er war anwesend, zumindest körperlich....und leicht schwächelnd.

Und um Deine Frage zu beantworten, bob: Selbstverständlich ist es sowohl mein Problem als auch das meiner Tochter, wenn dem Papa beim anschließenden Besuch in der Eisldiele fast die Augen zufallen, er kaum in der Lage ist, beim Klettern im heiß ersehnten Playmobil-Park zu helfen oder beim Autofahren fast einschläft........! Du hast schon eine seltsame Vorstellung!
Wenn die Übermüdung so extrem ist (da chronisch), dann ist das ein Problem der ganzen Familie, weil ein Familienmitglied schlicht wegfällt...., nicht mehr für gemeinsame Unternehmungen zu Verfügung steht...usw!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rücksichtnahme.....Lieben Dank! Kurze Rückmeldung nochmal:-)

Antwort von Strudelteigteilchen am 14.09.2011, 8:02 Uhr

Du setzt voraus, daß der Kunde das aus reiner Schikane macht. Aber, mal ehrlich: ICH erwarte vor allem deswegen keinen Friseurtermin um Mitternacht, weil ICH um Mitternacht nicht auf dem Friseurstuhl sitzen und einschlafen möchte (dabei ist ein Friseurtermin - im Gegensatz zu einem Termin mit meinem IT-Dienstleister - für mich eher entspannend).

Ich war IT-Dienstleister, angestellt. Ich habe durchaus oft auch mal nachts gearbeitet. Und zwar aus dem einfachen Grund, weil der Kunde sein System nur nachts runterfahren konnte, ohne tausende von Euro als Produktionsausfall verbuchen zu müssen. Nachts konnten wir das ganze Ding runterfahren und hatten dann noch die Ruhe, die neuen Patches auszuprobieren und evtl. nochmal was dazuzuprogrammieren, falls das Problem doch nicht behoben wurde. Wir haben oft tagsüber die größeren Programmierungen gemacht und nachts die Live-Tests gefahren.

Und: Es hat mich megamäßig genervt, wenn mein damaliger Mann mir ständig unterstellt hat, der Kunde und/oder ich machen das aus reiner Schikane oder sonstwas. Als berufstätiger Mensch und Alleinverdienerin, die ich damals war, erwarte ich, daß mein Partner so viel Vertrauen in mich hat, daß er weiß: Wenn es eine andere Lösung gäbe, dann würde ich sie wahrnehmen. Es bringt mir keinen Spaß, mir die Nächte um die Ohren zu schlagen. Ich mache das nicht, um irgendwen zu ärgern, mich vor der Familienarbeit zu drücken oder weil ich nicht genug Arsch in der Hose habe, meinem Chef oder dem Kunden zu sagen, daß ich nachts nicht arbeite. ICH bin der einzige Mensch, der beurteilen kann, ob gerade der Job oder die Familie die höhere Priorität haben muß. Und wenn ICH entscheide, daß die Familie grad mal zurückstecken muß, dann nicht deshalb, weil ich die als total unwichtig ansehe, sondern weil ich die Interessen des Kunden an ein laufendes System in diesem konkreten Fall grad mal deutlich höher ansehe - vielleicht, weil sonst Produktionsstillstand und Millionenverluste drohen (oder auch meine Arbeitslosigkeit).

Ich fand es sehr anstrengend und zermürbend, mich ständig in zwei Richtungen rechtfertigen zu müssen: Im Büro mußte ich verteidigen, daß ich auch mal für die Familie frei genommen oder früher gegangen bin, zu Hause mußte ich mich rechtfertigen, daß ich den einen oder anderen Familientermin nicht wahrnehmen konnte. Ich hätte mir gewünscht, daß zumindest zu Hause einfach mal davon ausgegangen wird, daß meine Entscheidungen gute Gründe haben und nicht dauerhaft unterstellt wird, daß ich nur meine eigenen Interessen im Blick habe. Denn, wie gesagt: Welche sollten das sein, bei drei durchgearbeiteten Nächten pro Woche?????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rücksichtnahme.....Lieben Dank! Kurze Rückmeldung nochmal:-)

Antwort von Hase67 am 14.09.2011, 9:33 Uhr

Hi STT,

das hast du sehr schön (und wie immer sehr klar formuliert) dargestellt. Denn das ist natürlich die Kehrseite der Medaille: Dass man sich im Spagat zwischen Beruf und Famile immer zwischen zwei konträren Interessenslagen zerreibt, und gerade das ist das Anstrengende. Am Schlimmsten ist es dann tatsächlich, wenn einem für die selbst und nach bestem Wissen und Gewissen getroffene Entscheidung auch noch ein schlechtes Gewissen untergejubelt wird, und darin bist du - sorry Butterflocke, aber ich kenne dich ja inzwischen hier aus dem Forum auch ein bisschen - sicher ziemlich gut.

Mag sein, dass dein Mann ein treudoofer Trottel ist, der es seinem Cheffe und seinen Kunden für deinen Geschmack zu oft allzu sehr recht machen will und sich damit gegen eure Interssen entscheidet, aber hast du dir mal überlegt, dass es vielleicht auch gerade diese Gutmütigkeit und Nachgiebigkeit ist, dass er mit seinem sehr konservativen, türkischen Background überhaupt offen und bereit genug ist, sich auch auf deine hohen Erwartungen einzulassen? Und dass er solche "unmöglichen" Arbeitszeiten vor allem aus Angst einschiebt, euch sonst irgendwann nicht mehr versorgen zu können? Von deinem Gehalt allein würde es sicher ziemlich eng werden, oder?

LG

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.