Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Malus am 14.10.2018, 13:19 Uhr

Bayernwahl

Sie wollen die Tiere schützen.

Keine Ahnung. Bleibt eigentlich nur nicht wählen zu gehen.
Mir wäre eine Partei die sich konsequent für Tierrechte und Umweltschutz einsetzt wichtig.

Im Prinzip hätte ich noch nicht einmal etwas gegen offene Grenzen wenn plausibel dargestellt würde wie das dauerhaft funktionieren soll bei zu geringen Kapazitäten und ohne dass sich Parallelgesellschaften bilden.

Mir fehlt hinter "wir schaffen das "das Wort "weil "

Die Grünen sind mir zu ideologisch was Multikulti betrifft. Das wird in dreißig Jahren so aussehen dass unser Land voller "Moolenbeeks "ist,was vermutlich sogar toll gefunden wird,da unsere eigene Identität ja scheiße ist und es ein Grund zur Freude ist wenn sich das Land drastisch verändert,was Tierrechte und Umweltschutz betrifft,sind sie allerdings kaum noch ideologisch.

Steht zwar noch im Programm aber.......

Für mich wäre eigentlich gar keine Partei mit einem guten Gefühl wählbar. Früher hätte ich SPD gewählt. Von denen bin ich sehr derb enttäuscht. Wären sie in die Opposition gegangen wäre ich beigetreten. Nachdem Schulz sagte sie würden sich definitiv nicht mehr an einer Groko beteiligen,sie hätten den Wählerwillen verstanden,hatte ich richtig Respekt und Hochachtung.

Aber sie werden für ihre gebrochenen Versprechen gerade stark abgestraft.
Ganz verschaukeln lässt sich der Wähler dann ja auch nicht.

Weil die Wähler denken es ist eh egal wo das Kreuz hin gemacht wird,am Ende wird eh taktiert und gemauschelt,gibt es kaum mehr stabile Mehrheiten und die Leute entscheiden in der Kabine spontan.

Das ist eigentlich bitter.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.