Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Hashty am 13.09.2018, 7:05 Uhr

Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Nur so zur Erinnerung. Damit die AfD Wähler wissen, welche Geister sie da rufen...

Es wird immer irgendwelche Ivettes geben, die wahrschl jeden Punkt mit unterschreiben können. Aber es gibt auch noch viele viele andere, die sich nur durch ihre FremdenANGST (NICHT Hass) und/oder ihre Protesthaltung dazu verleiten lassen, diese Partei zu wählen.
Es sind die Geister von 33-45, die da neu zum Leben erweckt werden.

Bild zum Beitrag anzeigen
 
138 Antworten:

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von tonib am 13.09.2018, 7:32 Uhr

Wenn du darauf hereingefallen bist, weiß ich auch nicht....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von klebestift am 13.09.2018, 7:45 Uhr

Bitte hier informieren:

https://www.mimikama.at/volksverpetzer/afd-programm-grafik/

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hashty hetzt owt

Antwort von Jana287 am 13.09.2018, 7:48 Uhr

Owt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von Lusiana am 13.09.2018, 7:49 Uhr

Man sollte tatsächlich das Wahlprogramm lesen, ich bin ja auch der Meinung, dass Lucke und Petry damals Zauberlehrling gespielt haben und jetzt lässt sich kein Meister finden, der das Ganze beherrscht....
aber wenn man solchen Unsinn verbreitet, dann diskreditiert man sich selbst und stärkt nebenbei die AFD

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hashty hetzt owt

Antwort von TONIC-2018 am 13.09.2018, 8:19 Uhr

Passt dir das mal wieder nicht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von Finale am 13.09.2018, 8:22 Uhr

Kinder, die in Deutschland geboren werden, bekommen nur die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn die Eltern schon länger hier wohnen und eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung haben. Hast du wirklich geglaubt, jedes Kind, das hier z.B. von Touristen auf die Welt kommt, hat die deutsche Staatsangehörigkeit?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von Blueberry am 13.09.2018, 8:41 Uhr

Das war ja wohl mal ein Eigentor...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hashty hetzt owt

Antwort von Tonic2108 am 13.09.2018, 9:16 Uhr

Hetze ist schon gut - solange sie von der richtigen Seite kommt und sich gegen die richtigen Leute richtet.

Überrascht mich jetzt nicht, ist nichts neues.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von Ichx4 am 13.09.2018, 9:31 Uhr

Mensch Hashty, Du gibst echt nicht auf. Sogar auf so einen Mist springst Du an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von shinead am 13.09.2018, 9:53 Uhr

Jo, dann war die Sache mit den Kreuzen auf den Lebensmitteln wohl für Dich auch so ein Eigentor.

Die Kreuze waren ja dann auf einmal nicht mehr so wichtig...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von memory am 13.09.2018, 10:50 Uhr

Suuuuuuuper...... Bestimmt haben jetzt 2 Mann beim lesen gedacht .... na gut wähle ich halt die Grünen* kopfklatsch*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von Meyla am 13.09.2018, 11:28 Uhr

Man kann eine Partei gerne blöd finden. Keine Frage.

Der AfD wird ja gern radikale und Hass nachgesagt.

Ich würde mich, an deiner Stelle, mal fragen welche Beweggründe mich eigentlich treiben....
Es wirkt arg wie... Hass, Fanatismus und Radikale

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von Blueberry am 13.09.2018, 11:51 Uhr

Stimmt, bei dem Video passte es nicht. Ich meine mich aber entsinnen zu können, mal ein entsprechendes Video gesehen zu haben. Wenn ich mal Zeit habe, suche ich...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Selbst wenn es wirklich ein Fake sein sollte

Antwort von Hashty am 13.09.2018, 11:56 Uhr

ist es so nah an der Partei dran, dass es durchaus sein kann, dass diese Punkte demnächst aufgenommen werden.
Ich werde heute Abend, wenn ich zu Hause bin, mal das Programm in Ruhe durchlesen.

Und NEIN, ich werde NICHT aufhören, dagegen zu kämpfen.

Wie oft habe ich meine Omas gefragt, wie konntet Ihr es nur dazu kommen lassen? Eine meiner Omas gab zur Antwort "ach weißt Kind, wir wussten das doch gar nicht so genau"

WIR WISSEN ES JETZT ABER. Und laufen sehenden Auges in die gleiche Scheisse wie damals.
Ich hab mir geschworen, dass ich immer dagegen kämpfen werde. ich möchte nicht in einem dunklen braunen Nazideutschland leben müssen. Und um Gottes Willen, meine Kinder auch nicht.
Und ja, ich HASSE dieses braune Gesocks. Aus ganz tiefstem Herzen!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von Ivette am 13.09.2018, 12:30 Uhr

Typisch für Menschen wie dich, so etwas - ohne den eigenen Bregen zu bemühen - zu glauben (und dann auch noch zu posten)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Selbst wenn es wirklich ein Fake sein sollte

Antwort von Finale am 13.09.2018, 12:39 Uhr

Das was du betreibst, ist massive Verharmlosung der NSdAP. Da hätten auch keine Konzerte oder Lichterketten geholfen. Hättest du demonstriert, wenn die SA mit 20000 Mann entgegen kommt. Man kann zur Afd stehen wie man will, ich habe zwar manchmal so eine Wut gegen die Regierung, werde sie aber trotzdem nicht wählen, aber ich glaube nicht, dass sie die Ausrottung der Muslime und Juden plant, die Versklavung und Eroberung von Osteuropa etc.
Wenn nur eine Partei in Deutschland sich gegen eine massenhafte Immigration von Muslimen ausspricht (wovor nicht nur Rechte warnten sondern auch viele andere ) ist es doch sonnenklar, dass dieses Partei von Leuten gewählt wird, die das ablehnen.

Aber du bist genauso in deinem Hass gefangen wie manche Rechtsextreme, die in allen Ausländer und "Linken" nur einen Feind sehen wollen, der Deutschland umvolken will.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Selbst wenn es wirklich ein Fake sein sollte

Antwort von puja am 13.09.2018, 12:48 Uhr

Hast du das wirklich geglaubt?
Mag ja sein, dass die AFD gern so ein Wahlprogramm hätte.
Aber, dann würde sie definitiv verboten und WÜRDE sie damit antreten dürfen, ich bin mir sicher, sie käme nicht einmal mehr auf 5 %.
Kann es sein, dass du zu viele (a)soziale Medien wie Fratzenbuch konsumiert hast?
Das klingt hochneurotisch.
Und, mit diesem Fanatismus erreichst du das Gegenteil.
Meine Uroma war übrigens eine Sinti.
Kannst dir denken was mit ihr passiert ist damals.....
Also nein, ich sympathisiere nicht mit Nazis.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Du hast das nicht im Ernst für KEIN fake gehalten, oder?

Antwort von Leewja am 13.09.2018, 13:03 Uhr

und du liest nicht im Ernst JETZT das erste Mal wirklich das Parteiprogramm durch?

Man muss sich doch informieren, was man angreift!
Man kann es dann immer noch sehr berechtigt angreifen, da stimme ich zu, aber man kann doch nicht nur auf Hörensagen hin etwas verurteilen????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von TONIC-2018 am 13.09.2018, 13:05 Uhr

Sagt die richtige.

Gehe mal lieber zu deiner Rasse,laut deinem geschreibe unten hast du ja ein Problem.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Selbst wenn es wirklich ein Fake sein sollte

Antwort von Ivette am 13.09.2018, 13:10 Uhr

Noch mal zu den Begrifflichkeiten, meine Liebe.

Nazis sind korrekterweise Menschen, die dem Nationalsozialismus angehörten – die völkisch-antisemitisch-nationalrevolutionäre Bewegung in der Zwischenkriegszeit, die sich in Deutschland als Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP) organisierte und die unter der Führung Adolf Hitlers von 1933 bis 1945 eine totalitäre Diktatur errichtete.

Menschen, die den Nationalsozialismus selbst nicht erlebten, aber für seine Ideologie eintreten, heißen korrekterweise N e o nazis.


Und wenn du jeden, der dir nicht nicht in den Kram passt, dessen Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazi nennst dann ist das nicht nur faktisch falsch (!), sondern du schmälerst damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes!

Davon abgesehen, empfehle ich dir dringend eine Therapie, denn du erscheinst mittlerweile nicht mehr nur besessen, sondern bereits wahnhaft.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Selbst wenn es wirklich ein Fake sein sollte

Antwort von Tonic2108 am 13.09.2018, 13:23 Uhr

Dem kann ich nur zustimmen. Keine Ahnung und davon viel. Hashty kommt mir so dermaßen naiv vor, wie ein Teenie...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

?

Antwort von Tonic2108 am 13.09.2018, 13:28 Uhr

Gehe mal lieber zu deiner Rasse,laut deinem geschreibe unten hast du ja ein Problem.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Leewja

Antwort von Hashty am 13.09.2018, 13:32 Uhr

Ich hatte damals das Programm gelesen. Und da standen doch tatsächlich so einige Punkte drin, die auch auf dem Plakat stehen. (zB das mit der Homosexualität) Ich bin jetzt tatsächlich nicht Punkt für Punkt nochmals durchgegangen.
Und nein, ich kenne das Programm nicht auswendig. Übrigens von keiner Partei.
Aber ich bin sehr beruhigt, dass es hier nur politisch hochgebildete Menschen gibt, die alles genau wissen, auch alle Parteiprogramm auswendig können und auch alles vorher sagen können.
Da kann ich jetzt wieder wie ein kleines Kind schlafen, denn der böse braune Mann (nur die Uniform, nicht die Hautfarbe. Aber das war ja eh klar) kommt ja jetzt nicht mehr in meine Träume...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von shinead am 13.09.2018, 13:34 Uhr

Suche mal. Ich bin gespannt, ob Du so etwas findest.

Wie schon beschrieben, auf den Rationspackungen ist nix drauf. bin gespannt, in welchem Land das gängige Praxis ein solle.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Selbst wenn es wirklich ein Fake sein sollte

Antwort von memory am 13.09.2018, 13:42 Uhr

Was wissen wir JETZT genau , was mit damals vergleichbar ist/ wäre? "Wir haben vieles damals nicht gewusst" .... ach bitte, dass ist wie wenn ich mein Opa fragte , ob er im Krieg Menschen erschossen hat !" Nein Schätzchen...ich hab immer nur daneben gezielt" ! Klar doch ! Schön wenn alles so einfach wäre, ist es aber eben nicht! Damals nicht und in der heutigen Welt erst recht nicht. Aber dieses heraufbeschwören des 4. Reiches ist irgendwie lächerlich und wird niemanden zum Umdenken bewegen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Oh man, blöder geht es nicht

Antwort von Tini_79 am 13.09.2018, 13:42 Uhr

Es gab vor der Wahl so viele (seriöse) Möglichkeiten, sich mal mit den Wahlprogrammen zu beschäftigen, selbst ich als politisch eher desinteressiert habe die genutzt.
Wie kann man so was verbreiten, ohne auch nur im geringsten zu recherchieren oder einfach mal den eigenen Kopf einzuschalten? Sorry, aber das war echt saublöd von dir.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hä?

Antwort von Falbala am 13.09.2018, 13:49 Uhr

Hast du den Schuss immer noch nicht gehört?
Bei anderen hättest du jetzt ganz empört "Fake News" gebrüllt!
Auweh, sich zum Deppen zu machen und dann aus lauter Verzweiflung den Spiess umzudrehen...
Das alles machen die, die du hier kritisierst, auch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich sage gar nicht, dass einige Dinge nicht (wenn auch überspitzt) dem Parteiprogramm

Antwort von Leewja am 13.09.2018, 14:03 Uhr

entsprungen sein KÖNNTEN, aber dass das kein offizielles Programm sein kann, das MERKT man doch, auch ganz ohne hohe politische Bildung (die ich mir keineswegs zuschreiben würde).
So blöd ist ja nicht mal die AfD...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Selbst wenn es wirklich ein Fake sein sollte

Antwort von puja am 13.09.2018, 14:14 Uhr

Ich kenne kein Parteiprogramm auswendig.
Und bin nicht hoch politisch gebildet.
Aber man merkt doch, dass das nicht echt sein kann.
Sind um dich herum wirklich so viele Rechtsradikale?
Oder kommt das alles durch Facebook &co?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ?

Antwort von TONIC-2018 am 13.09.2018, 14:20 Uhr

Das du das nicht verstanden hast ist klar,du muss ja zum Ivettchen halten. Das Ivettchen möchte Rassenpolitik.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hä?

Antwort von Hashty am 13.09.2018, 14:27 Uhr

Welchen Spiess hab ich jetzt von wo nach wo gedreht?
Ich gab lediglich zu, dass ich mich evtl geirrt habe. Hab viell etwas überzogen darauf hingewiesen, dass wahrschl. niemand hier alles genau weiss.
So what?!
Ich versteh dein Vorwurf jetzt überhaupt nicht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ?

Antwort von Jana287 am 13.09.2018, 14:33 Uhr

Ivettchen möchte Rassenpolitik?
Das hab ich wohl überlesen. Kannst Du bitte zitieren?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ihr könnt mich jetzt für dumm und naiv halten wie ihr wollt...

Antwort von Hashty am 13.09.2018, 14:39 Uhr

...Ich hab jetzt mal die Kurzfassung des Programms zu den aufgeführten Punkten gelesen.
Natürlich steht es hier plakativer da, aber ich konnte in 2 Minuten drüber schauen
-Rassennachweis
-Austritt aus der EU
-Rente mit 72
Feindlichkeit gegenüber homosexuellen und alleinerziehenden Familien entdecken.

Mich würde wundern, wenn sich rausstellen würde, dass sie FÜR den Atomausstieg sind.

Die anderen Punkte werd ich heut Abend nachlesen. Mittagspause ist vorbei

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ihr könnt mich jetzt für dumm und naiv halten wie ihr wollt...

Antwort von Jana287 am 13.09.2018, 15:09 Uhr

Man könnte denken, Du willst sichergehen, dass jeder hier im Forum das Wahlprogramm liest.



Ich rate Dir die Quelle zu überprüfen. Oder beim Lesen wirklich nur zu lesen, was dort steht. Ohne etwas hereinzuinterpretieren. Von Rassenachweis steht dort nix, Rente mit 72 hab ich nicht gefunden, Euroaustritt jein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Einige Punkte sind gar nicht verkehrt.Die Anhebung des Renteneintrittsalters wird

Antwort von Marianna81 am 13.09.2018, 15:20 Uhr

so oder so kommen. Und Austritt aus der EU.....der Laden funktioniert als U schon lange nicht mehr. Größere Probleme, wie Flüchtlingspolitik, haben es gezeigt.Da wird die Verantwortung hin und her geschoben.
Das die restlichen Punkte Mist sind, muss man nicht extra erwähnen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ihr könnt mich jetzt für dumm und naiv halten wie ihr wollt...

Antwort von Hashty am 13.09.2018, 15:23 Uhr

Ich denke, das Plakat hat das in einfacher Form übersetzt, was versteckt im Programm steht.
Wenn man nämlich genauer liest, kann man es erkennen
Bzw man darf halt nicht auf dem rechten Auge blind sein. Das wird halt vermutlich bei dir und bei den anderen Rumheulern der Fall sein

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Alleinerziehenden-Feindlichkeit

Antwort von Blueberry am 13.09.2018, 15:25 Uhr

Was ist denn eine alleinerziehende Familie? Abgesehen davon stimmt das so nicht!

Ich finde es nicht sehr feindlich, wenn man getrennte Paare unterstützen will, damit BEIDE weiterhin gemeinsam in die Erziehung eingebunden sein können.

Insgesamt hat sich die AfD die traditionelle Familie auf die Fahnen geschrieben. Und? Das haben die CDU/CSU sicher grundsätzlich auch. (Ohne das Parteiprogramm zu kennen...)
Die Merkel hat bei der Abstimmung zum Thema Ehe für alle auch mit "Nein" gestimmt. Ist die nun auch in deinen Augen böse und rechts und pfui?

Meine Vermutung: Die AfD könnte in ihr Programm schreiben, dass sie unbegrenzt Migranten in Deutschland aufnehmen will und DU (und ein paar andere) wären dann schon alleine deswegen dagegen, WEIL es von der AfD gefordert wird. Das ist so ein Reflex.

Bild zum Beitrag anzeigen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleinerziehenden-Feindlichkeit

Antwort von Marianna81 am 13.09.2018, 15:28 Uhr

Das mit der Unterstützung Alleinerziehender kam später dazu. Früher wurden Aussagen betätigt, dass diese der Unterstützung nicht wert sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ihr könnt mich jetzt für dumm und naiv halten wie ihr wollt...

Antwort von Jana287 am 13.09.2018, 15:31 Uhr

Dir ist nicht mehr zu helfen.
Ehrlich. Und jeder hier kann lesen wie Du tickst.
Jeder kann nachlesen, dass Deine Behauptungen nicht stimmen, auch nicht versteckt. Zeit für einen neuen Nick.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleinerziehenden-Feindlichkeit

Antwort von Blueberry am 13.09.2018, 15:41 Uhr

Das hab ich nicht gelesen, hab mir das Programm gerade zum ersten Mal angeschaut, da die AfD für mich nicht zur Wahldebatte stand.

Aber so wie es JETZT dort steht, ist es für mich durchaus vernünftig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleinerziehenden-Feindlichkeit

Antwort von shinead am 13.09.2018, 15:45 Uhr

Du weißt schon, dass es noch im Entwurf hieß:

"Die Alternative für Deutschland will die finanziellen Belastungen Alleinerziehender und Unterhaltspflichtiger korrigieren. Gleichzeitig wenden wir uns gegen eine Glorifizierung individualisierter Lebensformen. ... Wer unverschuldet in diese Situation geraten ist, verdient selbstverständlich unser Mitgefühl und die Unterstützung der Solidargemeinschaft. Eine staatliche Finanzierung des selbstgewählten Lebensmodells "Alleinerziehend" lehnen wir jedoch ab"

Wenn ich schon soetwas lese wird mir übel!

Haben sie offenbar geändert. Respekt.

Das 12-jährige laute denen aber schon strafmündig sein sollen finde ich immer noch Kokolores.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von Ichx4 am 13.09.2018, 15:48 Uhr

Das ist der absolute Affenzirkus hier.
Leute, macht Euch ein schönes Leben draussen. Geht zu Wahlveranstaltungen oder auch nicht. Geniesst das Leben und redet mit tatsäch existierenden Menschen. Ob die die AfD jetzt toll finden oder nicht. Aber hier mit einem virtuellen Menschen zu diskutieren ist Zeitverschwendung. Ich ärgere mich über mich selbst, dass ich das hier so verfolge.
Komm Hashty, trink mal einen ordentlichen Schnaps, dann sieht die Welt schon wieder bunter aus. So in den Farben schwarz/rot/gold.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Es IST ein Fake...

Antwort von wolke76 am 13.09.2018, 15:49 Uhr

Das Ding ging 2017 schon durch die Medien, dass es ein Fake war auch. Auf mimika.at kann man das gut nachlesen - dort sind die Punkte auch einzeln aufgedröselt.

Ansonsten hast du teilweise Recht. Das Fake-Plakat schreibt "übersetzt" , was sich hinter einzelnen Punkten des Wahlprogramms der AfD verbirgt. Manches stimmt, manches nicht, manches nur teilweise.

Anstatt dich wild zu rechtfertigen, schau dir den Kram in Ruhe nochmal an.

Deine Wut auf die Rechten im allgemeinen und die AfD im besonderen, kann ich nachvollziehen und in gewissem Maße auch teilen. Das damit verbundene Unbehagen teile ich auch - so wie viele Menschen, denke ich mal. Und ich finde braunes Gedankengut ebenso zum Erbrechen wie du. Aber Hass, von dem du sprichst, bringt keinen weiter - egal auf welcher Seit er steht. Dass die Neonazis Hass verbreiten, daran besteht kein Zweifel. Provokant gefragt: Willst du dich auf genau diese Stufe stellen? Hey, ich weiß, dass der Vergleich mehr als hinkt. Aber Hass ist niemals eine gute Idee.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Na dann:

Antwort von shinead am 13.09.2018, 15:53 Uhr

... immer als gutes Beispiel voran!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleinerziehenden-Feindlichkeit

Antwort von Ichx4 am 13.09.2018, 15:59 Uhr

Jetzt muss ich doch noch was schreiben.

Ich finde, dass die Leute heute viel zu schnell auseinander rennen.
Bäh, wir passen nicht mehr zusammen, alles ist scheiße. Keiner kämpft wirklich um eine Beziehung. Ach, dann trennen wir uns mal. Der Staat wird mich schon unterstützen. Da finde ich Kürzungen durchaus korrekt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleinerziehenden-Feindlichkeit

Antwort von wolke76 am 13.09.2018, 16:10 Uhr

"Ich finde, dass die Leute heute viel zu schnell auseinander rennen."


Öhm, DU hattest dich doch auch grad verabschiedet...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von LeRoHe am 13.09.2018, 16:14 Uhr

Du trifftest grade ganz weit ab.

Bekämpfen schön und gut. Aber Auge um Auge? Gleiches mit Gleichem?

Du weißt, in einem anderen Thema sind wir "seelenverwandt". Aber hiermit treibst du die Dummen weiter in ein tiefbraunes Eck. Und machst die, die sich berechtigte Sorgen machen auch zu braunem Pack. Und stellst dich selbst als wenig seriös dar.

Auch ich mache mir meine Gedanken. So wie mein europäischer Ehemann. Deswegen sind wir aber weder Rechts noch Kackbraun. Geschweige denn Ausländerfeindlich. Wär ja auch lustig.

Bitte hör auf zu hetzen und dich in die andere extreme Ecke zu stellen. Denn die ist genauso scheiße wie die Andere.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleinerziehenden-Feindlichkeit

Antwort von shinead am 13.09.2018, 16:18 Uhr

Keiner meiner getrennten Bekannten hat sich die Trennung leicht gemacht. Ich weiß ja nicht wie die Leute um Dich ticken, aber gerade dann wenn Kinder da sind geht keiner so einfach.
Und die Unterstützung vom Staat ist auch nicht sooo prickelnd, dass man sich jetzt da super drauf freut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ?

Antwort von Tonic2108 am 13.09.2018, 16:38 Uhr

Ehrlich, wie kann man nur so einen Stuss von sich geben

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ihr könnt mich jetzt für dumm und naiv halten wie ihr wollt...

Antwort von Tonic2108 am 13.09.2018, 16:43 Uhr

sehr witzig.

Es steht da zwar nicht, aber wenn man ganz ganz ganz genau hinguckt (und frei interpretieren kann) kann man es doch finden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Oh man, blöder geht es nicht

Antwort von Malus am 13.09.2018, 17:03 Uhr

Ich finde es nicht gut dass sie jetzt als "sau blöd "hingestellt wird.

Sie hat einen Fehler gemacht. So what?

Schwamm drüber.

Schlimmer finde ich persönliche Beleidigungen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Leena am 13.09.2018, 18:03 Uhr

Ich habe mir mal, im Hinblick auf die Hessen-Wahl nächsten Monat, das hiesige Wahlprogramm der AfD angeschaut und - ja, ich finde es rassistisch, wenn eine Partei fordert, der „Schrumpfung unserer angestammten Bevölkerung“ müsse mit einer „nationalen Bevölkerungspolitik“ entgegengewirkt werden, der "Erhalt des eigenen Staatsvolks" ist für die AfD "vorrangige Aufgabe der Politik und jeder Regierung". Ich finde die Partei homophob, egozentrisch und kaltherzig - und dass sie penetrant auf "unsere christlich-abendländischen Werte" hinweist, die sie aber für mein Empfinden in keiner Weise zu leben gedenkt, macht es für mich keinen Deut besser. Und die Rhetorik finde ich streckenweise tatsächlich unappetitlich.

Die AfD betrachtet "die Bundesrepublik Deutschland als unvollendete Demokratie", weil es auf Bundesebene keine Volksentscheide gibt, und fordert mehr Volksentscheide, insbesondere "in Schicksalsfragen".

Sie fordert über einen Volksentscheid z.B. die "Abschaffung des mit Zwangsabgaben finanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunk- und Fernsehsystems", natürlich als "urdemokratisches Anliegen".

"Jeder in Deutschland lebende Bürger hat ein Recht auf Freiheit, Sicherheit und Ordnung. ... Wir werden dafür sorgen, dass Sie in Hessen in Freiheit, Sicherheit und ohne Angst leben können. Um dies zu erreichen, fordern wir einen wehrhaften Staat mit seinen erforderlichen Einrichtungen, damit diese konsequenten Schutz vor Gewalt, Kriminalität und Terror gewährleisten können."

Dabei fordert die AfD die "Akzeptanz unserer christlichen, abendländischen Werte", sie sprechen sich "gegen Urteile mit Herkunfts- oder Religionsrabatt aus". (Was sie dabei der Justiz erst mal generell unterstellt, möchte ich hier gar nicht ausführen.)

"Die AfD fordert hessenweite, verdachtsunabhängige Kontrollen zur Bekämpfung von Ausländerkriminalität." (Klar, lasst uns erstmal alle Ausländer unter Generelverdacht stellen - so liest sich das zumindest für mich.)

Die AfD erklärt "die Familienpolitik der Altparteien für gescheitert" und macht dies am Geburtenniveau in Deutschland mit 1,4 Kindern pro Frau fest. Dabei sei die "Familie die Keimzelle der Gesellschaft, "Mut zur Familie", Familien mit 3 und mehr Kindern müssten stärker gefördert werden. "Wir halten am Leitbild der traditionellen Familie fest. In der Ehe mit Kindern drückt sich die natürliche Gemeinschaft der Familie aus. ... Wir setzen uns daher für eine gezielte gesellschaftliche Aufwertung des Erfolgsmodells Familie und der Rolle der Mutter ein." "Kinder unter drei Jahren fühlen sich am wohlsten, wenn sie durch die eigenen Eltern betreut werden."

"Die Familie mit Vater, Mutter, Kindern und der älteren Generation bildet das Fundament unserer Gesellschaft. In ihr werden Werte und kulturelle Identität, Heimatliebe, Gemeinschaftssinn und Solidarität herangebildet. Aus ihr erwächst die Kraft, für die eigene Zukunft und die des ganzen Landes zu sorgen. Die Alternative für Deutschland sieht in der Rückkehr zu einer positiven Bevölkerungsentwicklung eine ihrer Hauptaufgaben."

Die AfD spricht sich gegen Abtreibungen aus: "Im Jahr 2017 gab es ... in Deutschland 101.200 Schwangerschaftsabbrüche. Eine medizinische oder kriminologische Indikation war nur in 4 % der Fälle die Begründung für den Schwangerschaftsabbruch. Vor diesem Hintergrund setzen wir uns für den erhöhten Schutz ungeborenen Lebens ein. Dieser muss vordringliches Ziel jeder Schwangerschaftskonfliktberatung sein."

Bei der Kinderbetreuung fordert die AfD den "Erhalt christlicher Bräuche": "Umfragen zeigen, dass immer weniger Kinder und Jugendliche die Bedeutung und Herkunft vieler christlicher Bräuche und Traditionen kennen. Deshalb fordern wir die Beibehaltung und Förderung solch pädagogisch wertvoller, abendländischer und christlicher Bräuche an allen Kitas."

Mit Gender-Mainstreaming hat die AfD es offenbar nicht: "Im Rahmen des Gender-Mainstreamings werden naturgegebene Unterschiede zwischen den Geschlechtern bestritten. Das angeblich im Elternhaus geprägte Rollenverständnis von Mann und Frau soll durch staatlich geförderte Umerziehungsprogramme in Kindergärten und Schulen systematisch „korrigiert“ werden. Die AfD lehnt diese Geschlechterpädagogik ab." .. "Sexualerziehung ist das primäre Recht und die Pflicht der Eltern. Die Familie ist der wichtigste Lernort für eine gesunde sexuelle Entwicklung. Sexualerziehung muss mit der körperlichen und seelischen Entwicklung von Kindern übereinstimmen. Sie sollte daher nicht im Kindergarten oder in der Grundschule erfolgen. Wir lehnen eine detaillierte Darstellung und Erläuterung von sexuellen Praktiken sowie die Infragestellung des eigenen Geschlechts ab. Lehr- und Lehrbuchinhalte haben eine Leitbildfunktion und sollten sich daher vorrangig an der Lebenswelt der Mehrheit orientieren." (Tja, mit Minderheiten hat die AfD es offensichtlich nicht.) "Jeder Sexualkundeunterricht muss auf den christlichen Wurzeln unseres Landes basieren. Die Vater-Mutter-KindKonstellation muss als Keimzelle unserer Gesellschaft erhalten bleiben." Andererseits: "Die Autorität der Lehrer muss gestärkt werden. Lehrer müssen bei ihrer Arbeit vorbehaltlose Rückendeckung von Schulleitern und Schulaufsichtsbehörden erhalten. Disziplinstandards fördern das Lehren und Lernen." (Wenn sie nicht Sexualkunde unterrichten.)

Teilweise wird die AfD richtig kernig: "Wir lassen es nicht länger zu, dass unsere deutsche Sprache durch geschlechterneutrale Worterfindungen oder Wortergänzungen vergewaltigt wird. Die Gender-Bestrebungen stellen einen unzulässigen Eingriff in unsere Sprachkultur und unsere Traditionen dar."

Mit Asylrecht als Menschenrecht hat die AfD es auch nicht:

"Die Missachtung des Dublin-III-Abkommens durch die Bundeskanzlerin und die völlig fehlende Sicherung der EU-Außengrenzen gegen illegale Einwanderung gefährden in Deutschland den sozialen Frieden, die kulturelle Identität und die ökonomische Stabilität. .. Qualität und Quantität einer Einwanderung selbst zu bestimmen, ist unverzichtbarer Teil staatlicher Souveränität. Wir wollen selbst entscheiden, wer zu uns kommt und ausschließlich qualifizierten Zuzug nach unserem Bedarf zulassen."

"Wir lehnen jeglichen Familiennachzug für Flüchtlinge ab" und zwar wegen der "astronomischen Kosten der Massenzuwanderung".

"Jeder Migrant oder Einwanderer, dem wir ein dauerhaftes Bleiberecht zugestehen, hat eine Bringschuld, sich seiner
neuen Heimat und der deutschen Leitkultur anzupassen, nicht umgekehrt."

In Sachen Finanzen fordert die AfD, die "Verschwendung von Steuergeldern" zu bestrafen: "Während Steuerhinterziehung auch vergleichsweise kleiner Beträge konsequent verfolgt und bestraft wird, bleibt die weit mehr gemeinwohlschädliche Steuerverschwendung straffrei. Die AfD Hessen fordert deshalb die Einführung eines Straftatbestands der Steuerverschwendung." (Allein beim Einleitungssatz gehe ich dann schon mal zum Lachen in den Keller..)

"Die unkontrollierte Massenzuwanderung in den Jahren 2015 und 2016 hat den sozialen Frieden in Deutschland schwer beschädigt und zu Spaltungen in der Gesellschaft geführt. Die AfD macht es sich zur Aufgabe, diese Entwicklungen umzukehren." (Ui, das tun sie aber wahnsinnig erfolgreich, die Spaltung der Gesellschaft umzukehren...)

In Sachen Klimawandel ist die AfD anscheinend ganz beim US-Präsidenten Trump: "Die Aussagen des Weltklimarats (der IPCC ist ein politisches Gremium), dass Klimaänderungen vorwiegend menschengemacht sind, sind wissenschaftlich nicht gesichert."

Sogar zur Pferdehaltung nimmt die AfD in ihrem Wahlprogramm explizit Stellung: "Die AfD setzt sich dafür ein, dass die Diskrepanz zwischen hessischem Baurecht und Naturschutzrecht beseitigt und die Offenstallhaltung von Pferden auch Nicht-Landwirten ermöglicht wird."

Außerdem muss der Denkmalschutz für Gebäude "deutlich gelockert" werden...

Und grundsätzlich hat die AfD auch noch diverse Anliegen:

So fordert die AfD "Strategien gegen die Islamisierung Deutschlands". "Die Gefallenen der beiden Weltkriege genießen das ewige Ruherecht." "Die Nationalsprache ist das Herz einer Kulturnation. Die AfD fordert einen Aktionsplan, um die deutsche Sprache zu stärken und zu erhalten."

Ich glaube, ich könnte das Wahlprogramm der AfD in keinem Punkt unterschreiben. Und ich verstehe keinen, der diese Partei wissentlich und absichtlich wählt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von Hashty am 13.09.2018, 18:05 Uhr

Ich werde mir von niemanden verbieten lassen, gegen das AfD Pack zu kämpfen. Wenn ihr es Hetze nennt...sei's drum.
Die Themen auf dem Plakat stehen so (Natürlich in schönen Worten versteckt) genau so in ihrem Wahlprogramm.

Ich bin entsetzt über manche hier. Nein, nicht über Blaubeeren, Rassist-Ivette oder Jana. Es sind die normalen, die mich entsetzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einige Punkte sind gar nicht verkehrt.Die Anhebung des Renteneintrittsalters wird

Antwort von Malus am 13.09.2018, 18:08 Uhr

Die Anhebung des Rentenalters wird von vielen gefordert. Ich meine die CDU war auch dabei. FDP sowieso. (Aber die gelten ja auch als rechts weil sie die derzeitige Flüchtlingspolitik kritisieren)

Die Sozialkassen generell werden in nicht allzu ferner Zukunft leer sein.

So ist das.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Blueberry am 13.09.2018, 18:11 Uhr

"Dabei fordert die AfD die "Akzeptanz unserer christlichen, abendländischen Werte", sie sprechen sich "gegen Urteile mit Herkunfts- oder Religionsrabatt aus". (Was sie dabei der Justiz erst mal generell unterstellt, möchte ich hier gar nicht ausführen.)"

Sowas also?

"Der Fall aus dem südbrandenburgischen Senftenberg ist schwer zu ertragen. Ein Mann, ein 32-Jähriger aus Tschetschenien, glaubte, seine Frau sei ihm untreu. Er brachte sie auf bestialische Art und Weise um: Er stach auf sie ein, warf sie aus dem Fenster und schnitt ihr die Kehle durch. Das muss Mord sein, sagt sich vermutlich jeder juristische Laie.

Der zuständige Richter am Landgericht Cottbus urteilte anders: Zwar verurteilte er den Täter zu einer langjährigen Haftstrafe – aber nicht wegen Mordes, sondern wegen Totschlags. Die Begründung, warum die schreckliche Tat für ihn kein Mord war, regt viele auf. Der Richter verwies unter anderem auf den kulturellen und religiösen Hintergrund des Mannes.

Der 32-Jährige habe nicht unbedingt erfassen können, dass seine Tat in Deutschland als besonders verachtenswert eingestuft wird – anders als vermutlich in seinem Heimatland Tschetschenien."



DAS ist ja wohl ein Urteil mit Herkunftsrabatt und weil der armer arme Mann ja gar nicht wissen konnte, dass man seine Frau in Deutschland nicht wegen gekränkter Ehrgefühle bestialisch messern darf....

https://www.focus.de/politik/deutschland/tschetschene-toetete-aus-eifersucht-nach-ehrenmord-das-milde-urteil-ist-schwer-zu-ertragen-aber-es-ist-kein-skandal_id_7242628.html

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von Blueberry am 13.09.2018, 18:12 Uhr

Dann BELEGE das doch bitte anhand handfester Zitate, anstatt nur zu BEHAUPTEN, dass es dort irgendwo ganz bestimmt so steht...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von LeRoHe am 13.09.2018, 18:12 Uhr

Weil die "Normalen" sich nicht auf ein Niveau mir Radikalen egal welcher Seite stellen und verbünden wollen?

Gottseidank ist das so. Ansonsten würde hier Bürgerkrieg herrschen. Das will ich nicht und du mit Sicherheit auch nicht.
Der Weg der Gewalt, der Verblendung und des Hasses, auch verbal, führt aber genau dorthin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Blueberry

Antwort von Tonic2108 am 13.09.2018, 18:15 Uhr

Begreifs doch, das ist versteckt, du bist nur zu blöd es zu erkennen.

Versuch es mal mit Aluhut

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von Malus am 13.09.2018, 18:19 Uhr

Also,wenn man andere als "normal "bezeichnet,wie sieht man sich selber dann?

Und wäre nicht manchmal ein wenig Selbstreflexion angemessen?

Man schadet doch mit diesen hasserfüllten Rundumschlägen der "guten Sache "

Das ist doch komplett kontraproduktiv....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Leena am 13.09.2018, 18:20 Uhr

Hast Du Deinen eigenen Link mal bis zum Ende gelesen..?

"Niemand ist gezwungen, der Argumentation des Richters zu folgen. Hier gilt eine Logik, die kühl wirken kann, aber im besten Fall zu einem gerechten Urteil führt. Ein Beispiel: Unser Bauchgefühl fordert ein, alle Menschen, die einen anderen Menschen töten, gleich zu bestrafen – wer der Täter auch sei. Aber wie würde das Urteil in einem Fall lauten, in dem eine Frau ihren Mann brutal tötet, der sie jahrelang gequält und erniedrigt hat? Hätte sie dasselbe Strafmaß verdient wie ein Mann, der seine Frau tötet, weil er eifersüchtig ist? Die meisten würden wohl eine mildere Strafe für die Frau fordern. Dieses Gedankenspiel zeigt schon, dass es eben nicht egal ist, wer eine Tat begeht, was der Tat vorausgegangen ist, ob und wie der Täter sie geplant hat, welches Verhältnis Täter und Opfer zueinander hatten und so weiter. Ein Richter wird versuchen, dieses Gesamtbild in seinem Urteil angemessen zu berücksichtigen. Wie es – nach allem, was bekannt ist – auch der Richter des Cottbusser Landgerichts tat. Man muss seiner Argumentation und der des BGH nicht folgen. Man kann sie rundweg ablehnen. Jeder darf weiter finden, der Verurteilte sei eben doch ein gemeiner und heimtückischer Mörder, der eine höhere Strafe als 13 Jahre Haft verdient hat. Bevor man die Entscheidung aber zum „Skandal-Urteil“ ausruft, sollte man zumindest versuchen zu verstehen, wie sie zustande kam."

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Blueberry am 13.09.2018, 18:27 Uhr

Ja, habe ich gelesen.

Mord ist Mord. Meine Ansicht. Wenn die Frau (in dem Beispiel) in einer akuten Notwehrsituation ihren Mann tötet, dann ist es was anderes. Eben Notwehr.
Wenn sie ihn langsam vergiftet, ist es Mord. Sie hätte ihren Mann verlassen können, anzeigen können, etc.

Aber genau diese Urteile, die die AfD anspricht, GIBT es also. Da wird nix "unterstellt".

"Man muss seiner Argumentation und der des BGH nicht folgen. Man kann sie rundweg ablehnen. Jeder darf weiter finden, der Verurteilte sei eben doch ein gemeiner und heimtückischer Mörder, der eine höhere Strafe als 13 Jahre Haft verdient hat."

Ja, zu diesen Ablehnenden zähle ich MICH durchaus auch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleinerziehenden-Feindlichkeit

Antwort von Lusiana am 13.09.2018, 18:30 Uhr

Ich bin ja schon etwas länger alleinerziehend, ich weiß gerade nicht, inwiefern mich der Staat unterstützt, Steuerklasse 2 ist doch nicht prickelnd und für den KiGa und die OGS habe ich richtig teuer bezahlen müssen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Leena am 13.09.2018, 18:58 Uhr

Was Mord ist, bestimmt sich nach § 211 StGB: "Mörder ist, wer aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, einen Menschen tötet."

Ich bleibe dabei, die AfD unterstellt unserer Justiz, sie würde "Urteile mit Herkunfts- oder Religionsrabatt" fällen. Genau das tut sie nämlich nicht - es gab keinen "Herkunftsrabatt", weil der Mann aus Deinem Beispiel aus Tschetschenien kam. Sondern der Richter hat sich genau diesen Menschen angeschaut, festgestellt, dass er offenbar die Schwere und Niedertracht seiner Tat nicht erfassen kann. Wenn der Täter das aber nicht erfassen konnte, sind die Mordmerkmale des § 211 StGB eben nicht erfüllt.

Du solltest nicht mit Bauchgefühl an juristische Urteilsbegründungen herangehen.

Und - ja, sicherlich kann man auch juristisch anders argumentieren. Bzw. argumentieren, der Mann hatte die Schwere und Niedertracht seiner Tat erfassen können müssen. Aber darum geht es Dir nicht, oder?

Urteile sind nicht unbedingt "richtig" oder "falsch", sondern sie müssen denklogisch in sich schlüssig sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Jana287 am 13.09.2018, 19:16 Uhr

Ehrlich Leena, aber der geistig behinderte Ulvi K bekam lebenslänglich wegen Mordes!?
Dieser Tschetschene hat auf seine Frau eingestochen, sie aus dem Fenster geworfen und ihr die Kehle durchgeschnitten. Und Du findest, er konnte die Schwere seiner Schuld nicht erkennen?!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Blueberry am 13.09.2018, 19:20 Uhr

Und er konnte sie nicht erfassen, weil es da, wo er HERKOMMT eben nicht so "schlimm" und verachtenswert ist wie hier. --> Herkunftsrabatt

"Laut Obduktionsbericht stach er in der gemeinsamen Wohnung in Senftenberg (Brandenburg) insgesamt 19 Mal auf die Frau ein und verletzte die damals 27-Jährige dadurch so schwer, dass sie bereits an ihren Verletzungen gestorben wäre.

D. stieß seine Frau aber zudem aus dem Fenster des Badezimmers im zweiten Obergeschoss ins Freie. Dort knallte sie auf einen eisernen Fahrradständer und blieb liegen, wie die Zeitung weiter berichtet. Ein zufällig im Haus anwesender Besucher, der im späteren Prozess aussagte, musste dann direkt vor der Haustür mit ansehen, wie der nach unten geeilte Ehemann seiner Frau die Kehle mit vier Schnitten durchtrennte.. "

Er ging also, nachdem er 19 Mal auf sie eingestochen und dann aus dem Fenster im Obergeschoss gestoßen hatte, noch hinunter, um ihr zusätzlich die Kehle durchzuschneiden und seine Tat zu vollenden? Wow. Nee, das war keine "schwere und niederträchtige Tat". Das war ja vielleicht nur ein Versehen...

"Der Richter verwies unter anderem auf den kulturellen und religiösen Hintergrund des Mannes."

Mir geht es darum, dass der Mann aufgrund seiner Herkunft nicht einschätzen konnte, WIE schlimm seine Tat ist.
Heißt es nicht immer, "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht."?

Aber hier dann schon? Weil er anders sozialisiert wurde, da wo er herkommt? Die Herkunft wurde in dem Urteil als "Milderungsgrund" herangezogen. Das ist ja nun mal Fakt.

Du kannst das gut finden, ich finde es nicht gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blueberry

Antwort von Blueberry am 13.09.2018, 19:21 Uhr

Vielleicht fehlt mir die leuchtend bunte Lesebrille...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es IST ein Fake...

Antwort von As am 13.09.2018, 19:29 Uhr

Shirt happens, aber Wolke hat ansonsten das gesagt, was ich auch meine.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

das geht aber den Staat rein gar nix an!!!

Antwort von Sternspinne am 13.09.2018, 19:50 Uhr

Wer will denn das beurteilen?
Du?
Die Afd?
Na toll!

Und es ist nicht besser, nur zusammenzubleiben, damit die Kinder eine "heile" Familie haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auszüge aus dem Wahlprogramm der AfD

Antwort von wolke76 am 13.09.2018, 20:02 Uhr

Ich hab es oben schon geschrieben: Hass bringt keinen weiter, auch dich nicht. Letztlich begibst du dich damit auf dieselbe Stufe wie die, die du "bekämpfen" willst!

Dich entsetzen die "Normalen". Aber wer oder was ist schon normal? Vielleicht sind manche derer, die du als "normal" empfindest genauso entsetzt von deinem Hass, den du offenkundig in dir trägst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ulvi K. ...

Antwort von Leena am 13.09.2018, 20:08 Uhr

...wurde im ersten Verfahren im Hinblick auf das Tötungsdelikt für schuldfähig erklärt, hinsichtlich des sexuellen Missbrauchs von Kindern wurde ihm dagegen Schuldunfähigkeit attestiert. (Im Wiederaufnahmeverfahren wurde er dann freigesprochen, da ging es dann aber wohl um die Tat an sich, nicht um die Schuldfähigkeit, soweit ich mich erinnere, oder?)

Nicht ICH finde, der Tschetschene konnte die Schwere seiner Schuld nicht erkennen - ich kenne den Mann ja nun überhaupt nicht. Der Richter in dem Verfahren, der sich mit genau solchen Fragen befassen musste, fand das.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Leena am 13.09.2018, 20:17 Uhr

Unwissenheit schützt (grundsätzlich) nicht vor Strafe. Mangelnde geistige Einsichtsfähigkeit aber im Einzelfall durchaus.

Nicht die Herkunft an sich war ein "Milderungsgrund", sondern die geistige (Im-)Mobilität des Mannes ganz genau in diesem Einzelfall. Lies noch mal Deinen verlinkten Artikel. Oder schau mal hier:

"Das Cottbusser Gericht berücksichtigte wie in jedem ordentlichen Prozess die persönlichen Hintergründe und die Urteilskraft des Angeklagten und kam zu der Einschätzung, dass in dem Fall beides nicht den Tatbestand Mord rechtfertigt."

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-06/landgericht-cottbus-totschlag-strafrabatt-mordparagraf

Die "Mär vom Strafrabatt" ist m.E. genau das: Eine Mär.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von As am 13.09.2018, 20:35 Uhr

Schon krass, diese Sache.

Aber "Herkunftsrabatt" ist eine bescheuerte Wortschöpfung, die dem Sachverhalt inhaltlich nicht einmal gerecht wird.

(Dagegen ist der "Genderisierung der Sprache", gegen die sich die AFD wendet, das geringste Übel; übrigens ist das meiner Meinung nach so typisch AfD-Stammtischgeschwätz...jeder hat sich darüber schon mal ausgelassen und viele finden es übertrieben oder regen sich darüber auf, also greifen sie das mal auf und tun so, als ob es ein irre wichtiges gesellschaftpolitisches Thema wäre...und viele Leute haben das Gefühl: Aha, das ist meine Partei, die denken ja genau wie ich. Populismus in Reinkultur halt. Vermutlich muss Frau Merkel davon ein bissel was lernen, um ihren Beliebtheitsfaktor zu erhöhen.)

Ich bewundere den Mut des Richters, der hier nach dem Buchstaben des Gesetzes handelte, vermutlich wohl wissend, dass er sich damit Volkes Zorn zuziehen würde. (Und in diesem Fall muss man ja heutzutage damit rechnen, dass einem der Mob die Bude anzündet oder ähnliches.)
Du hast aber in deinem ersten Satz schon selbst die Erklärung geliefert für diesen Richterspruch. Nur das Wort ist daneben, man spricht beim Strafmass nicht von Rabatt. Da ist sie wieder, die Stammtischsprache.

Was den Ulvi K. betrifft: Erzähl mir bitte nicht, dass du für Strafmilderung für ihn eingetreten bist, als man ihn damals verhaftete und bevor herauskam, dass er wohl unschuldig war. Der Vergleich und deine Empörung sind hier absolut scheinheilig. (Oder hattest du das gar nicht geschrieben, sondern jemand anders, dann sorry)

Ob ICH oder DU das Urteil und Strafmass angemessen finden steht übrigens in keiner Weise zur Debatte. Und das ist gut so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Jana287 am 13.09.2018, 21:08 Uhr

Demnach hat also die Herkunft oder Sozialisierung doch erhebliche Auswirkungen auf das Strafmaß. Wenn die AFD das ändern will, gut so!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einige Punkte sind gar nicht verkehrt.Die Anhebung des Renteneintrittsalters wird

Antwort von As am 13.09.2018, 21:28 Uhr

FDP- gilt als rechts?.? Wer sagt denn sowas?
Es stimmt nicht, dass jeder in die rechte Ecke gestellt wird, der die Flüchtlingspolitik kritisiert. Nur wer sie substanz- und hirnlos kritisiert und keine sinnvolle Alternative bietet, macht sich da verdächtig. Also auch die, die die "Alternative" lediglich im Namen tragen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wo hast du das denn her?

Antwort von Nesaja am 13.09.2018, 21:33 Uhr

Ich finde bei denen nur die Programme von 2017 und da sind manche Sachen gar nicht so schlecht.
Wer sich mal die Mühe macht selbst zu lesen.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einige Punkte sind gar nicht verkehrt.Die Anhebung des Renteneintrittsalters wird

Antwort von Malus am 14.09.2018, 6:46 Uhr

" zwischen CDU und AFD ,die FDP auf dem Weg nach rechts "Tagesspiegel

"FDP ziemlich weit nach rechts gerückt "Focus online

Ich lese gerne Leserkommentare. Hauptsächlich bei Zeit online.
Dort finden übrigens auch Schubladen Gesinnungskämpfe s la "böse Menschen die Angst vor Masseneinwanderung haben versus Gutmenschen "statt.

(Die Gesellschaft ist wirklich erschreckend gespalten. )

Die FDP gilt beiganz vielen selbsternannten Guten als rechts und böse. Bei Menschen die gegrn die derzeitige Einwanderungpolitik sind,wird sie als Alternative zur AFD genannt.

AFD undFDP sind ja die einzigen, die eine Änderung der Flüchtlingspolitik wollen.

Neoliberal geht für mich aber gar nicht.

Die AFD ist auch neoliberal.

Für mich geht leider derzeit überhaupt keinePartei.

Die FDP wird jedenfalls in gewissen Kreisen als "des Teufels Opa gewertet "
Oma ist übrigens Sarah Wagenknecht. ;-) (die ist ja auch" rechts "und gaaasnz böse)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Leena am 14.09.2018, 6:56 Uhr

Die Person genau dieses Menschen, der da vor Gericht steht, hat Auswirkungen auf das Strafmaß. Das ist auch Absicht so, um jeden Einzelfall einigermaßen gerecht werden zu können!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Blueberry am 14.09.2018, 7:05 Uhr

Und DA wurde halt die HERKUNFT berücksichtig, weil er aufgrund DIESER "angeblich" nicht ganz "verstehen" konnte, WIE schlimm seine Tat ist.

Der Grund war keine geistige Behinderung, kein Vollrausch, kein was auch immer, sondern seine Herkunft, wo das eben "nicht ganz so schlimm" wäre.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Leena am 14.09.2018, 7:21 Uhr

UND seine geistige Mobilität. Hast Du die Zeitungsartikel gelesen? Er war Analphabet, konnte nicht lesen und schreiben und, so offenbar die Einschätzung des Richters, nicht sehr weit denken.

Es ging NICHT darum, dass er aus Tschetschenien kam.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ulvi K. ...

Antwort von Malus am 14.09.2018, 7:47 Uhr

Aber wenn die Argumentation des Richters tatsächlich war er könne die Schuld nicht erkennen WEIL in seinem Herkunftsland,(wo er ja wohl nicht mehr lebt,-daher ist komplett irrrlevant was im Hetkunftsland ist,),Ehrenmorde nicht so arg schlimm und kulturell anerkannt sind,dann tuts mir leid.

Solche Dinge will hier niemand. Man,Also die Mehrheit,erwartet dass die Menschen die hier her kommen,unsere Werte und Normen verinnerlichen.

Deshalb ist das Argument des Richters ein Offenbarungseid.
Wir bekommen die Integration nicht in den Griff. Wir schaffen das nicht.

Solche Urteile bestärken doch diesen Eindruck. Und machen Angst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Malus am 14.09.2018, 7:56 Uhr

Dann hätte man es nicht so begründen dürfen dass in seinem Herkunftsland Ehrenmorde nicht so schlimm seien.

Die Begründung hätte genausogut lauten können er sei geistig so stark retardiert dass er keine Einsicht in seine Schuld habe. Deswegen vermindert schuldfähig.

Vielleicht hätte man dann ja eine Sicherheitsverwahrung anordnen können.

Jemand der intellektuell so stark retardiert ist dass er nicht sieht was an Erstechen,aus dem Fenster werfen und Kehle aufschlitzen schlimm sein soll (was ja als strafmildernd gewertet wurde),sollte nie nie wieder auf die Gesellschaft losgelassen werden.

Herkunft ist mir persönlich da vollkommen egal .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Jana287 am 14.09.2018, 7:57 Uhr

Nach dem, was ich zur Urteilsbegründung gelesen habe, spielte sehr wohl eine Rolle, dass er Moslem war und noch nicht so lange in D. Dass er hiesige Wertvorstellungen noch nicht kennen konnte.
Und das ist für mich unakzeptabel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ulvi K. ...

Antwort von Blueberry am 14.09.2018, 8:05 Uhr

Du hast es verstanden. Genau so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Blueberry am 14.09.2018, 8:09 Uhr

Richtig. Und, dass 19 Messerstiche, ein Wurf aus dem Fenster und dann noch die Kehle aufschlitzen SCHLIMM ist, sollte dem letzten hinterwäldlerischen Vollidioten klar sein, ganz egal, woher er kommt...

Wenn es ihm aber aufgrund seiner Herkunft und seiner Religion NICHT klar war, dann sollten wir umso schneller damit aufhören, Menschen dieser Religion und Kultur hier einreisen zu lassen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Finale am 14.09.2018, 8:13 Uhr

Das gibt es schon länger und wurde interessanterweise früher heftig vom Spiegel kritisiert.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/skandalurteile-kulturbonus-bei-straftaten-a-473404.html

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Finale am 14.09.2018, 8:24 Uhr

Ich glaube, das Hauptproblem vieler ist, dass sie nicht mehr zurück rudern können ohne als vermeintlich rechts dazustehen.
Deshalb wird alles verneint oder gnadenlos verteidigt, weil sonst das eigene Weltbild zusammenbricht.
Ich habe eine Bekannte, deren Schwester wurde von Asylbewerbern im Zug sexuell belästigt, sie konnte sich zum Lokführer retten, da wurde natürlich nicht die Polizei gerufen, weil sie Angst hatte, den Rechten in Hände zu spielen.
Als wir letztes Mal weg waren, hat sich eine Frau im Lokal total aufgeführt, sie wollte ihre Rechnung nicht bezahlen, war alles ganz schön peinlich. Der Kommentar meiner Bekannten war, das sei sicher eine Afd-Wählerin, die seien alle so asozial. Dabei ging es überhaupt nicht um Politik.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einige Punkte sind gar nicht verkehrt.Die Anhebung des Renteneintrittsalters wird

Antwort von As am 14.09.2018, 8:26 Uhr

OK, auch wenn ich die Ziele der FDP nicht teile und für mich die FDP bisher immer für die neoliberale Mitte stand, sehe ich schon auch, dass diese Partei "nach rechts"rückt. Vielleicht wollen die ja ein paar Stimmen in diesem Spektrum fangen, ist für eine Partei zumindest legitim.

Aber für mich gibt es zwischen rechts der Mitte und rechts noch allerhand Spielraum. Ich bin eher nicht so der Schwarz-Weiss-Denker. Ich muss aber auch zugeben, dass sich der rechte Rand Richtung Mitte ausdehnt und die Gefahr besteht, dass er alles rechts der Mitte einverleibt.
Dagegen müssen sich die demokratischen Parteien scharf abgrenzen, sonst werden sie keinen Blumentopf gewinnen. Siehe FDP.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Malus am 14.09.2018, 8:29 Uhr

Das ist eben eines der vielen Dilemma/Dilemmata?/Dilemmas?
Ach Plural....

Jedenfalls muss man,Wenn man gut argumentieren will,überlegen wie man argumentiert.

Wenn man zum Beispiel vertritt dass wir es prima schaffen Millionen Menschen aufzunehmen und die beschimpfen,die das anzweifeln,dann kann man nicht hinterher,wenn es zu Problemen kommt,argumentieren der Staat hsbe nicht richtig integriert.

Wenn der politische Islam angeblich nicht schlimmer ist als die katholische Kirche,dann darf man nicht den Glauben als strafmildernd werten.

Das ist das Problem bei starren Ideologien.

Ich bin sehr engagiert,kenne viele Flüchtlinge und kann sehr positive Dinge berichten,habe tolle Menschen kennengelernt und WEIß dass diese Menschen nur eine Chance haben,wenn sie Teil der Gesellschaft werden.

Wenn sie das nicht wollrn MUSS unsere Gesellschaft sagen dass sie dann halt eben gehen sollen.

Wir können nicht alles und jeden mittragen. Geht nicht bei der schieren Anzahl an Menschen bei,ich wiederhole mich gerne Erziehermangel,Lehrermangel,überforderte Behörden-sprich unser Staat kann nicht alle prima integrieren weil die Kapazizäten nicht da sind.

Es braucht Eigeninitiative von Seiten derer,die das WOLLEN.

Alle anderen kann der Staat nicht mittragen. Denn er ist keine eierlegende Wollmilchsau. Und ich bin mir sehr sicher dass die Akzeptanz für Ghettos,Parallelgesellschaften mit eigenen Werten und Normen,gegen null tendiert.

Wenn man Teil einer Gesellschaft ist,gelten gleiche Rechte und Pflichten und natürlich gleiche Rechtsprechung.

Da würde ich gerne hin.

Eine aufnehmende Gesellschaft mit klaren verbindlichen Werten und Normen für alle.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Blueberry am 14.09.2018, 8:30 Uhr

Ach nein, sowas findet doch nicht statt. Das ist sicher von der AfD erfunden. Damals schon.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einige Punkte sind gar nicht verkehrt.Die Anhebung des Renteneintrittsalters wird

Antwort von Malus am 14.09.2018, 8:39 Uhr

Hmmm

Ich habe das so verstanden,dass die FDP in Umfragen steigt. Bin mir aber nicht sicher.

Die CSU ist mit ihrem Rechtsruck grandios ins Hintertreffen geraten.

CDU und SPD sinken in den Umfragen.
AFD relativ hoch.

Die Grünen steigen auch. Die zumindest stehen definitiv nicht im Verdacht rechts zu sein.

Ich bin gespannt auf das Ergebnis der Landtagswahlen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich könnte nur einzelne Sätze mit deutlicher Interpretation udn gleichzeitig

Antwort von Leewja am 14.09.2018, 8:41 Uhr

deutlicher Distanznahme zur Gesamtpartei/dem Hintergrund als einzelnen Teilsatz unterschreiben, aber darum geht es auch gar nicht.
Hashtys "Plakat" ist trotzdem ein Fake, das vielleicht ja sogar in manchen Punkten wie gesagt das Programm ganz gut trifft.
Aber dass sie es für bare Münze nimmt, das erschreckt mich - da fehlt mir dann doch der sachliche Blick und die Vernunft und das ist dann auch beunruhigend.
Mit Pseudoplakaten und halbgaren Informationen zu hantieren im Kampf gegen das "§Böse" - das bringt uns auch nicht weiter.

Natürlich hat die AfD ein bescheuertes, untragbares, unwählbares Gesamtprogramm und ja, ich sehe deutliche gefährliche rassistsich-nationalistische Töne da drin - das reicht dann aber auch schon, um sie zu desavouieren. Da braucht es gar keiner Übertreibung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das Urteil des LG Cottbus vom 09.06.2017

Antwort von Leena am 14.09.2018, 8:45 Uhr

Falls es Dich wirklich interessiert, kannst Du ja mal das Urteil selbst lesen, findet man prima im Internet:

http://www.gerichtsentscheidungen.berlin-brandenburg.de/jportal/portal/t/4ts/bs/10/page/sammlung.psml?pid=Dokumentanzeige&showdoccase=1&js_peid=Trefferliste&documentnumber=3&numberofresults=4&fromdoctodoc=yes&doc.id=KORE251872017&doc.part=L&doc.price=0.0&doc.hl=1#focuspoint

"Eine Verurteilung des Angeklagten wegen Mordes gemäß § 211 StGB kam hingegen nicht in Betracht. Der Angeklagte handelte nicht aus niedrigen Beweggründen im Sinne des § 211 Abs. 2 StGB.

Beweggründe sind im Sinne von § 211 Abs. 2 StGB niedrig, wenn sie nach allgemeiner sittlicher Wertung auf tiefster Stufe stehen und deshalb besonders verachtenswert sind. Die Beurteilung der Frage, ob Beweggründe zur Tat „niedrig" sind und - in deutlich weiterreichendem Maße als bei einem Totschlag - als verachtenswert erscheinen, hat aufgrund einer Gesamtwürdigung aller äußeren und inneren für die Handlungsantriebe des Täters maßgeblichen Faktoren, insbesondere der Umstände der Tat, der Lebensverhältnisse des Täters und seiner Persönlichkeit zu erfolgen. Bei einer Tötung aus Wut, Ärger, Hass, Rache und/oder Eifersucht kommt es darauf an, ob diese Antriebsregungen ihrerseits auf einer niedrigen Gesinnung beruhen. In subjektiver Hinsicht muss hinzukommen, dass der Täter die Umstände, die die Niedrigkeit seiner Beweggründe ausmachen, in ihrer Bedeutung für die Tatausführung ins Bewusstsein aufgenommen hat und, soweit gefühlsmäßige oder triebhafte Regungen in Betracht kommen, diese gedanklich beherrschen und willensmäßig steuern kann. Dies ist nicht der Fall, wenn der Täter außerstande ist, sich von seinen gefühlsmäßigen und triebhaften Regungen frei zu machen (st. Rspr.; vgl. nur BGH Urteil vom 22. März 2017 - 2 StR 656/13 m. w. N., zitiert nach juris).

Da bei der objektiven Bewertung eines Beweggrundes als niedrig der Maßstab den Vorstellungen der Rechtsgemeinschaft, in der der jeweilige Täter lebt und vor deren Gericht er sich zu verantworten hat, hier also der Bundesrepublik Deutschland, zu entnehmen ist (vgl. nur BGH NJW 2004, 1466), hat die Kammer das Vorliegen dieses Mordmerkmals bejaht. Die Gesamtwürdigung der Umstände der Tat und der Täterpersönlichkeit, insbesondere das Verhältnis zwischen Anlass und Tat, die Vorgeschichte und die Beziehung zwischen dem Angeklagten und ... sowie das Verhältnis zwischen vorherrschendem Tatmotiv und sonstigen Beweggründen hat zweifelsfrei ergeben, dass das Motiv für die Tötung nach allgemein sittlicher Anschauung verachtenswert ist und auch auf tiefster Stufe steht.

Der Angeklagte hat seiner Ehefrau praktisch das Lebensrecht abgesprochen, weil er der festen Ansicht war, dass diese ihm untreu sei und ihn verlassen wolle. Er sah sich aufgrund dieses Verhaltens in seiner Ehre verletzt.

Jedoch hat die Kammer Zweifel daran, dass der Angeklagte subjektiv in der Lage war, die Umstände, die diese Niedrigkeit seiner Beweggründe ausmachten, in ihrer Bedeutung für die Tatausführung ins Bewusstsein aufzunehmen sowie dazu fähig war, diese gedanklich zu beherrschen und willensmäßig zu steuern."

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich könnte nur einzelne Sätze mit deutlicher Interpretation udn gleichzeitig

Antwort von wolke76 am 14.09.2018, 8:52 Uhr

Das unterschreibe ich.

Das blinde Übernehmen ohne Nachzudenken, gepaart mit dem Hass, von dem sie selbst schreibt, stellt sie im Grunde auf die gleiche Ebene wie die, die ihr "Feind" zu sein scheinen. Die "Mechanismen", die sie an anderen stören, nutzt sie selber. Ich wiederhole mich, ich weiß.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tatsächlich bestärkt mich das aber in meiner Meinung, dass es massive kulturelle

Antwort von Leewja am 14.09.2018, 9:00 Uhr

und sozialisationsbedingte Unterscheide GIBT und dass es fast unmöglich ist, solche Menschen dann hier zu integrieren.
Das IST ein Problem und ich möchte nicht, dass viele solcherart geprägte und sozialisierte Menschen hier sind.
Im Grunde das, was ich schonj vor 2,5 Jahren oder so hier geschrieben habe: es kommen Menscnhen mit eienr komplett anderen religiösen und kulturellen Erziehung und die kann man auch nicht alle jetzt von den Vorteilen eines freiheitlich-demokratischen Staates überzeugen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Urteil des LG Cottbus vom 09.06.2017

Antwort von Malus am 14.09.2018, 9:12 Uhr

Wenn ich dieses Urteil lese,denke ich automatisch an einen Mann der geistig degeneriert ist und keinerlei Hemmungen hat.Impuls und Triebgesteuert Das ist so das Bild das ich nach dem Lesen bekomme.

Ich habe nun aber nicht verstanden ob die Tatsache dass er komplett verroht und geistig minderbemittelt ist,strafmildernd gewertet wurde.

An der Herkunft würde ich das nicht festmachen. Das las ich da nicht raus.

Allerdings weiß man welche Stellung Frauen in bestimmten Kulturen haben.

Das steht aber so nicht expliziert im Urteil.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Urteil des LG Cottbus vom 09.06.2017

Antwort von Maxikid am 14.09.2018, 9:24 Uhr

Das ist doch eine Übertötung. Wenn man danach googelt, gibt es auch div. Fälle. Sogar bei Frauen untereinander, die aus D stammten. Ich würde mal behaupten, dass das Übertöten, nichts mit der Herkunft zu tun hat.....Dieser Gewaltausspruch, hätte auch jeden deutschem Mann "passieren" können.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

...und Jana petzt

Antwort von wolke76 am 14.09.2018, 11:00 Uhr

Wie im Kindergarten...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das war eine Feststellung.

Antwort von Jana287 am 14.09.2018, 11:03 Uhr

Petze? Wem denn? Petzen kann man nur Geheimnisse.

Ich habe festgestellt, dass diejenige die hier immer HETZE schreit, keinen Deut besser ist!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re

Antwort von wolke76 am 14.09.2018, 11:29 Uhr

Oh, frag mal Eltern und Erzieher*innen, ob ihnen nur Geheimnisse gepetzt werden! Schön wär's :)

Dein zweiter Satz ist so gar nicht aussagekräftig aber ich verstehe was du damit ausdrücken willst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ok dann verlinke ich es Dir, vielleicht verstehst Du dann

Antwort von Jana287 am 14.09.2018, 11:42 Uhr

https://www.duden.de/rechtschreibung/petzen_denunzieren_verraten

(besonders einer Lehrperson, den Eltern o.Ä.) mitteilen, dass ein anderer etwas Unerlaubtes, Unrechtmäßiges o.Ä. getan hat

https://de.wikipedia.org/wiki/Petzen_(T%C3%A4tigkeit)

Wie kann man etwas Offensichtliches petzen?

Schönes Stänkern noch!

https://www.duden.de/rechtschreibung/staenkern

mit jemandem, etwas nicht einverstanden sein und daher – mehr auf versteckte, nicht offene Art – gegen ihn, dagegen opponieren

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

das "die Ehre" so explizit im letzten oder vorletzten Absatz hervorgehoben wird

Antwort von Leewja am 14.09.2018, 11:44 Uhr

spricht für michs chon dafür, dass die (kulturell bedingten) Ehrvorstellungen des Mannes eine (Roklle spielten.
"Die Ehre" ist ein typischer Begriff, den ich eher mit anderen Ländern/Religionen/Kulturen, als mit dem säkularisierten Deutschland in Verbindung bringe.
Dass auch deutsche Männer ihr Ehrgefühl verletzt sehen können, ist klar, aber das Stichwort "Ehrenmord" ist ja nun mal deutlich kulturell/religiös geprägt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Boing

Antwort von wolke76 am 14.09.2018, 12:02 Uhr

Lies deinen Beitrag, denk nochmal nach. Vielleicht fällt dir dann was auf. Vielleicht / vermutlich nicht aber das ist mir dann auch egal. Deine Argumentation.ist so kindisch und du merkst es nichtmal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleinerziehenden-Feindlichkeit

Antwort von shinead am 14.09.2018, 13:10 Uhr

Kindergarten und OGS sind nicht staatlich subventioniert. Da ist die Gemeinde vor Ort zuständig.

Ansonsten gibt es neben der LStKlasse 2 die Beistandschaft, UVG, den Alleinerziehendenmehrbetrag bei ALG2, 14 Monate Elterngeld...

Ob man davon das ein oder andere erhält/nutzt/braucht, kommt natürlich auf die persönlichen Bedingungen an. Aber noch weniger Unterstützung wäre schon heftig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: das geht aber den Staat rein gar nix an!!!

Antwort von shinead am 14.09.2018, 13:11 Uhr

Als hätten die Kinder eine "heile" Familie, wenn die Eltern sich nur deswegen nicht trennen, weil dann beide weniger Geld hätten.

Wer so denkt, hat das Nachdenken verlernt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einige Punkte sind gar nicht verkehrt.Die Anhebung des Renteneintrittsalters wird

Antwort von shinead am 14.09.2018, 13:22 Uhr

Laut den heute veröffentlichten Umfragewerten der Forschungsgruppe Wahlen hat die AfD (-2) verloren, Grüne (+2) und SPD (+2) hingegen zugelegt. Die CDU hat 1 PP verloren.

Tatsächlich denke und hoffe ich, dass das Auftreten in Chemnitz die Partei so einige Wähler aus der Mitte gekostet hat.
Ob die sich nächste Woche noch daran erinnern können, bleibt abzuwarten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einige Punkte sind gar nicht verkehrt.Die Anhebung des Renteneintrittsalters wird

Antwort von Malus am 14.09.2018, 16:46 Uhr

Ja;das hört sich aber schon für mich positiv an. Grüne und SPD zugelegt. AFD Punkte verloren....

Man darf natürlich Umfragen nicht überbewerten

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: das "die Ehre" so explizit im letzten oder vorletzten Absatz hervorgehoben wird

Antwort von Malus am 14.09.2018, 16:50 Uhr

Ich hoffe dass er sich möglichst lange im Knast und später in Sicherheitsverwahrung an seiner Ehre erfreuen kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich könnte nur einzelne Sätze mit deutlicher Interpretation udn gleichzeitig

Antwort von Hashty am 14.09.2018, 17:09 Uhr

Liebe Wolke,
jemanden zu hassen, weil er eine dunklere Hautfarbe hat, ist das eine.
Jemanden zu hassen, der jemanden hasst, weil er eine dunklere Hautfarbe hat und ihn deshalb drangsaliert (mit Worten, mit Gesten, mit Diskriminierung, mit Gewalt) ist das andere.

Und Du willst dies tatsächlich auf eine Ebene setzen???
Gute Nacht Deutschland!

Und zum Plakat: ich versteh immer noch nicht ganz euer Problem damit. Damit würde in einer Sprache, damit es auch der Dümmste kapiert erklärt, was die Partei mit D vorhat. Und warum soll man das jetzt nicht verbreiten?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich könnte nur einzelne Sätze mit deutlicher Interpretation udn gleichzeitig

Antwort von Blueberry am 14.09.2018, 17:15 Uhr

Ich warte noch immer auf TextBELEGE hinsichtlich der Echtheit der Aussagen. Nicht nur das, was du durch deine kunterbunte Lesebrille siehst...

Und ja...Hass ist Hass... es gibt keinen "schönen, guten und ehrenwerten Hass"... schmink dir das ab!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich könnte nur einzelne Sätze mit deutlicher Interpretation udn gleichzeitig

Antwort von Jana287 am 14.09.2018, 17:44 Uhr

Für Hashty gibt es ja auch weniger schlimmer Gewalt und richtig schlimme Gewalt.
Je nachdem wer das Opfer und welches das Motiv ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich könnte nur einzelne Sätze mit deutlicher Interpretation udn gleichzeitig

Antwort von Tonic2108 am 14.09.2018, 17:51 Uhr

Man sollte es nicht verbreiten, weil es schlicht falsch ist. Alternative Fakten.

Aber für dich gilt wie bei der Gewalt oder beim Hass, es gibt Teilwahrheiten und verdrehte Tatsachen die darf man verbreiten, andere natürlich nicht.

Merkst du eigentlich nicht, wie scheinheilig du bist?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich könnte nur einzelne Sätze mit deutlicher Interpretation udn gleichzeitig

Antwort von wolke76 am 14.09.2018, 17:58 Uhr

Hey, ich habe es oben schon geschrieben, Hass ist niemals gut - egal auf welcher Seite du stehst.

Ja, ich sehe es so: Wenn Hass deine Intention ist, dann begibst du dich an dieser Stelle genau auf das Niveau derer, die du bekämpfen willst.

Mit dem Plakat habe ich ansich kein Problem. Diesbezüglich habe ich dir weiter oben unter "Es IST ein Fake" schon geantwortet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich könnte nur einzelne Sätze mit deutlicher Interpretation udn gleichzeitig

Antwort von tonib am 14.09.2018, 18:04 Uhr

Verbreiten kannst Du, was du willst. Es ist - zum Glück- ein ziemlich freies Land.

Auf ein Fake hereinzufallen, geschenkt.

Einen Moment lang, als Du über Deine Omas schriebst, da dachte ich, ich könnte dich verstehen. Warum du von dem Drang beseelt bist, das Erstarken des Rechtsextremismus zu verhindern. Und für diesen kurzen Moment fand ich das ehrenwert - vielleicht unbeholfen - aber menschlich korrekt.

Aber nach deinen zahlreichen anderen Äußerungen kann ich nur sagen: du schadest deiner guten Sache mehr, als du ihr nützt. Dein Kampf ist ein rein emotionaler, von Hass getriebener - Fakten spielen da überhaupt keine Rolle - ja, es gibt ja noch nicht einmal Verständnis dafür, dass Fakten von Bedeutung sind. Wo du Argumente (und gewissen Mindestkenntnisse der Sachlage) haben müsstest, da sind es nur Vermutungen, Behauptungen und Unterstellungen.

Schon in der zweiten Antwort gibt es einen Link, der im Einzelnen (aus 2017er Sicht) auseinandersetzt, was stimmt und was nicht. Woher jetzt diese Mischung aus mangelnder Souveränität, hartnäckiger Realitätsverweigerung und Aggressivität kommt - keine Ahnung. Weiterbringen wird sie niemanden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von Jana287 am 14.09.2018, 18:06 Uhr

Du hast hier mit Kindergartenbegriffen angefangen. Also wer ist hier kindisch?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

???

Antwort von puja am 14.09.2018, 18:06 Uhr

Und mit Hass bekämpfst du die Rechtsradikalen?
Meinst du das bringt etwas?
Werden sie " Linker" durch deinen Hass?
Verschwinden sie ins Nimmerland?
Was genau tust du gegen Rechtsradikslismus?
Ernstgemeinte Frage.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: woher genau

Antwort von Ivette am 14.09.2018, 18:14 Uhr

kommt eigentlich deine allumfassende Angst vor Neonazis und Rassisten? Die Gedanken an ein erneutes Dunkel Deutschland? Und all der daraus resultierende Hass? Aus persönlichen schlechten Erfahrungen?
Aus meiner Heimatstadt kenne ich das nämlich gar nicht, und in anderen Städten sind mir Neonazis auch noch nie aufgefallen. Aber wahrscheinlich hast du deine Gründe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Malus am 14.09.2018, 18:23 Uhr

Verstehen schon. Aber schlimm finden darf man das.

Ich kann auch intellektuell nachvollziehen weshalb z.B ein Salafistenhassprdiger,der seit Jahren und wohl bis an sein Lebensende von Sozialleistungen lebt und leben wird,aufwändig wieder eingeflogen wird,nachdem er endlich weg war.

Ich könnte aber Kotzen und hätte sehr gerne dass diese Richter gezwungen werden,ihn zur Untermiete in der Privatvilla aufzunehmen.

Man kann alles schön intellektuell darstellen.

Ändert nichts daran dass sich bei gewissen Dingen dann Wut und Unverständnis einstellt.

Du schreibst man muss das nicht gut finden. Stimmt. Muss man nicht..
Siehe ich auch so.


.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: woher genau

Antwort von Hashty am 14.09.2018, 18:25 Uhr

Nein Ivette, ich hab im Geschichtsunterricht aufgepasst.
Und viele Bücher darüber gelesen.

Die Nazis haben damals ja auch klein angefangen. Wenn die daher gekommen wären und gesagt hätten "unser Ziel ist es, über 6 Mio Juden (Und eben all die anderen "Störenfriede") zu töten, dann hätten sie nie das geschafft, was sie letztendlich geschafft haben. (Ok, man hätte die Chance gehabt. In jedem Haushalt stand "Mein Kampf", aber die wenigsten haben es gelesen/kapiert)
Ich dachte, wir sind klüger, hätten daraus gelernt.
Aber wenn ich hier all das Blauäugige lese (Nein, nicht du. Du bist dir allem bewusst und du WILLST ja auch genau DAS), dann wird's mir ganz schön bange.
Zu wenige Kämpfer bei den "Normalen",, sprich Nicht-Rechten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Malus am 14.09.2018, 18:25 Uhr

Hätte sollen unter Leena das mit der Urteilsbegründung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Genau

Antwort von Hashty am 14.09.2018, 18:35 Uhr

Denn der eine Hass, die eine Gewalt ist temporär (nicht weniger schlimm. Ich mag meinen eigenen Hass auch nicht.) Und verschwindet durch Veränderung der Situation.

Schwarze Menschen können sich aber nicht ändern. Und sind Hass und Gewalt ausgeliefert. Weil dieser Hass und diese Gewalt eben nicht temporär ist, sondern tief verankert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: woher genau

Antwort von Malus am 14.09.2018, 18:35 Uhr

Vielleicht sehen aber normale Menschen nicht überall Nazis und das vierte Reich aufziehen.
Vielleicht können normale Menschen differenziert urteilen.
Das können Menschen die hassen ja nicht.

Deswegen bin ich froh dass ich normal bin,ohne Hass und ohne ideologische Scheuklappen.

Es hört sich,nichts für ungut,sehr paranoid an. Sehr ungesund. Beängstigend,um ehrlich zu sein.

Aber Du kannst wahrscheinlich nicht mehr reflektieren.

Ich wünsche dir jedenfalls von Herzen dass Du wieder einen positiven Blick auf die Welt bekommst.

"Hass macht hässlich. "

Wurde im Bundestag der AFD gesagt.
Stimmt. Gilt für alle.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schön, dass Ihr euch so nette Gedanken/Sorgen um mich macht

Antwort von Hashty am 14.09.2018, 18:49 Uhr

Aber keine Angst, ich bin ein durch und durch positiver fröhlicher Mensch. Ich denke, das kann hier jede bestätigen, die mich persönlich kennt. Ok, die meisten, die mich persönlich kennen, haben sich hier wegen dem immer stärker hervortretenden rechten Gedankengut und dem immer mehr fallenden Niveau verabschiedet. Also wird das mit der Bestätigung eher nüscht.

Ich kenne so was wie Hass normalerweise bei mir gar nicht. Aber die Umstände, die zur Zeit herrschen, hat ihn hervorgerufen.
Aber ich hab ihn reserviert für lediglich braunes Gesocks.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: woher genau

Antwort von Ivette am 14.09.2018, 18:57 Uhr

Du meinst, du hast im Geschichtsunterricht besser aufgepasst und verstanden, als ich? Und bist daher weiser und urteilungsfähiger? Das lassen wir einfach mal so dahin gestellt...
Aber nach wie vor erschließt sich mir immer noch nicht, warum du glaubst, dass ich mir ernsthaft das NS-Regime zurück wünsche, weil ich die aktuelle Flüchtlingspolitik und Europolitik kritisiere.

Letztendlich kannst du auch über mich denken und halten was du magst, noch haben wir ja relative Meinungsfreiheit, aber es wäre anständig, wenn du meinen Namen aus deinen Hasspostings raushieltest und mit deinen Interpretationen aufhörst.

Ansonsten frag nach, wenn dir etwas unklar ist.

Danke!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Genau

Antwort von Jana287 am 14.09.2018, 19:02 Uhr

Polizisten können sich auch nicht ändern!

DU gehörst zum Psychotherapeuten!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: woher genau

Antwort von As am 14.09.2018, 21:03 Uhr

Dass Hashty sagen wir mal "Böses ahnt" und sehr empfindlich auf das Auftreten der Neonazis , Rassisten und Überbesorgten reagiert, kann aber tatsächlich daran liegen, dass sie im Geschichtsunterricht besser aufgepasst hat als du, Yvette.

Sonst würdest du feststellen, dass es sehr offensichtliche Parallelen zwischen der Zeit vor 1933 und heute gibt. Gerade dieses Gerede von "Umvolkung" und Übervölkerung angesichts starker Zuwanderung von aussen, das Suchen eines Sündenbocks, die sich häufenden und von den Rechten instrumentalisierten "Volksdemonstrationen", wachsende Brutalität und Aggression gegenüber Andersdenkenden , eine Partei, die dem Volk eine nationalistische Idee einimpft etc., all das findest du auch in deinem Geschichtsbuch.

Insofern muss ich Hashty recht geben. Das hat es tatsächlich gegeben, dass Deutsche den Tod von 6 Mio. Menschen auf dem Gewissen haben.

Dass dir Neonazis noch nicht aufgefallen sind... weiss nicht, wahrscheinlich wohnst du ganz weit im Westen und es gibt da tatsächlich keine oder du bist halt, wie es so heisst, "auf dem rechten Auge blind".

ICH frage mich wiederum, woher deine allumfassende Angst vor Flüchtlingen kommt. Dafür gibt es ja nicht mal ein exemplarisches Geschehen in der Geschichte. Noch kein 80 Mio. zählendes Volk ist von 2 Mio. Flüchtlingen in die Knie gezwungen worden. Woraus resultiert dein Hass? Aus persönlichen schlechten Erfahrungen? Aus meiner Heimatstadt kenne ich das nämlich gar nicht und auch in anderen Städten sind mir persönlich Flüchtlinge noch nicht negativ aufgefallen. Aber wahrscheinlich hast du deine Gründe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Leena am 14.09.2018, 21:14 Uhr

Aber ich lasse mir doch nicht unseren schönen, mühsam aufgebauten und gelernten Rechtsstaat von irgendeinem dämlichen islamistischen Hass-Prediger kaputt machen?!? Dann hat der Kerl doch erst recht sein Ziel erreicht!

Nee, das gönne ich ihm nicht...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tatsächlich bestärkt mich das aber in meiner Meinung, dass es massive kulturelle

Antwort von Leena am 14.09.2018, 21:19 Uhr

Ja, das ist ein Grundsatz-Problem, dass Menschen mit einer völlig anderen Sozialisation und Prägung kommen und davon auch viele ohne die Bereitschaft oder die Fähigkeit, sich selbst nachhaltig zu hinterfragen.

Aber dafür kann der Richter nichts - und der ist nur dafür zuständig, dass genau dieser Mann in dem entschiedenen Fall ein ordentliches Urteil bekommt. Und ich finde, der hat seinen Job durchaus ordentlich gemacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wahlprogramm der AfD-Hessen

Antwort von Malus am 14.09.2018, 21:25 Uhr

Das stimmt.

Theoretisch wäre aber dem Rechtstaat Genüge getan wenn man ihn einfliegt;ihm am Flughafen die Hand schüttelt;und dann direkt wieder ausfliegt.

Er wurde nicht gefoltert und läuft in Tunesien frei herum.

Also theoretisch geht es ja nur noch ums Prinzip und dem wäre ja dann Genüge getan.

Ich finde die Idee super. Ich will nicht dass der hier lebenslänglich alimentiert wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

AS

Antwort von Ivette am 14.09.2018, 22:07 Uhr

Ich hasse nicht, Hass saugt zu viel Energie.

Das in DE viele Menschen leben möchten, ist legitim und nachvollziehbar. Und jeder, der hier leben möchte, sich integriert, unsere Werte, Normen und Kultur anerkennt, sich bemüht und versucht ein Teil unserer Gesellschaft zu sein, der ist willkommen, egal welche Nationalität.

Ich mache jetzt mal einen Gedankensprung - Nämlich zu einer Obergrenze, zu einer klaren Aussage, ab wann es zu viel wird, ab wann eine Integration immer unmöglicher wird, weil die vorhandenen Kapazitäten erschöpft sind. Und genau das fehlt mir.
Konzepte, Lösungsansätze. Wie könnte man die Hilfe vor Ort verbessern, verhindern das Gelder vor Ort unterschlagen werden...Denn seit wie viel Jahren pumpen wir und und die USA schon Geld in den Kontinent Afrika, ohne das sich maßgeblich was ändert.
Die Lösung kann nun mal nicht sein, jeden unter dem Denkmantel der Humanität aufzunehmen und durch zu alimentieren.

Und ist die Liebe und das uneingeschränkte JA zu Multi Kuli durch und durch, mittlerweile tatsächlich Pflicht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ???

Antwort von Malus am 15.09.2018, 8:03 Uhr

Die AFD wird sich sehr darüber freuen SOLCHE Gegner zu haben. Das ist das Schlimme an der Sache.

Solche Dinge stärken die AFD.

Wenn Gegner sich schlimmer aufführen als die,die sie bekämpfen und dabei jedes Mittel recht ist,dann kann man wirklich Angst bekommen.

Die AFD ist so dumm.
Ich hoffe sie hat ein paar intelligente Gegner.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Der arme geschundene Rechtstaat

Antwort von Malus am 15.09.2018, 8:19 Uhr

P.s.
Wenn ein Rechtstaat dadurch zerstört wird dass ein Salafistenhassprediger gegen ein Urteil abgeschoben wird,
Was macht eine tausendfache illegale Einreise und was machen tausende Menschen,die kein Bleiberecht hsben aber aufgrund überlasteter Behörden nicht abgeschoben werden-also es gibt in tausende Urteile dass jemand ausreisen MUSS,aber die Behörden können es wegen Überforderung nicht umsetzen. -
Ist da auch der Rechtstaat in Gefahr,gar rettungdlos verloren,oder gilt das nur für den Salafistenprediger?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

"Wenn ein Rechtsstaat dadurch zerstört wird..."

Antwort von Leena am 15.09.2018, 13:38 Uhr

Na ja, ich finde es irgendwie einen entscheidenden Unterschied, ob eine hoheitliche Maßnahme, die quasi "gegen" einen Bürger gerichtet ist, nicht durchgesetzt werden kann, oder ob eine hoheitliche Maßnahme, auf die der Bürger einen Rechtsanspruch hat, ins Leere läuft.

Also aus meinem Bereich: Wenn in einem Steuerbescheid irrtümlich vom Finanzamt die Steuer zu niedrig festgesetzt wurde, ist es etwas anderes, als wenn sie irrtümlich zu hoch festgesetzt wurde. Der Bürger mit der zu niedrigen Steuer wird sich vermutlich eher weniger melden als der mit der zu hohen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Genau

Antwort von Blueberry am 15.09.2018, 14:18 Uhr

Würde ich so unterschreiben. Der kann VIELLEICHT noch helfen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Genau

Antwort von Blueberry am 15.09.2018, 14:18 Uhr

Würde ich so unterschreiben. Der kann VIELLEICHT noch helfen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Wenn ein Rechtsstaat dadurch zerstört wird..."

Antwort von Malus am 15.09.2018, 16:12 Uhr

Nun ja.

Wenn der Rechtstaat auf einem Salafistenhassprediger besteht ist das dann leider so.

Ich verstehe um was es geht. Ich verstehe nicht warum ohne Hassprediger der Rechtstaat zerstört wird. (Geht's eineNummer kleiner?klar war die Abschiebung rechtlich nicht korrekt Daran geht unser Rechtstaat hoffentlich nicht zu Grunde. Das wäre ja Zeichen dass er eh a.A.ist)

Für mich ist es eher umgekehrt. -Ich habe auch Angst um den Rechtstaat....Aber eben weil ich mit meinen Steuern Salafistenhassprediger mit alimentiere.

Aber egal. Du schreibst,darin sindwir uns einig,dass man das nicht gut finden MUSS.

Gott sei Dank muss ich das nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Umvolkung

Antwort von Finale am 15.09.2018, 17:04 Uhr

Ist tatsächlich ein Nazibegriff, hat damals was anderes bedeutet, den Deutschen Lebensraum im Osten zu beschaffen, "Volk ohne Raum" und die einheimische Bevölkerung dort entweder zu töten oder zu vertreiben oder noch besser zu versklaven.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Wenn ein Rechtsstaat dadurch zerstört wird..."

Antwort von Leena am 15.09.2018, 17:13 Uhr

Ich finde, ein Rechtsstaat muss sich daran messen lassen, wie er mit seinen "Feinden" umgeht, wie eben so einem salafistischen Hass-Prediger. Und da finde ich es existenziell, dass auch solche Existenzen den vollen Schutz des Rechtsstaats bekommen, auch wenn sie gegen diesen Staat agieren.

Klar geht der Staat wegen einem Ex-Leibwächter, der "versehentlich" während des laufenden Verfahrens gegen den geltenden Gerichtsbeschluss nach Libyen abgeschoben wird, nicht zu Grunde, auch nicht, wenn der Kerl dann ggf. dort gefoltert oder hingerichtet würde.

Ansonsten - davon, dass der Kerl auf Staatskosten wieder nach Deutschland zurück-eskortiert wird, scheinen wir derzeit noch ein Stück entfernt zu sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Wenn ein Rechtsstaat dadurch zerstört wird..."

Antwort von Malus am 15.09.2018, 17:30 Uhr

Vielleicht hat unser Staat Glück und der Typ bleibt wo er ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.