*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Angel28 am 12.10.2005, 16:00 Uhr

Armut

HAllo!!!
Wollte nur mal kurz berichten- jetzt kommt ja die Zeit, wo alle sammeln kommen und auch Aktionen gestartet werden für die Kinder in Rußland.Meine Kollegin hat eine FAmilie zur Betreuung bekommen die rein gar nichts in der Wohnung hat- das Amt muß ja schließlich einen nach dem anderen bearbeiten.Meine Kollegin war an dem Di nach dem Feiertag in der Familie und ein kleiner 6 jähriger Junge meinte er hätte Hunger.Meine Kollegin sagte:Na dann iß doch was.Darauf die Mutter:Wir haben nichts wir haben am Sonntag zuletzt gegessen.Meine Kollegin gab daraufhin dem Jungen Geld um Brot etc holen zu gehen(hat ihr keiner bezahlt)
Ich habe diese Woche auch Sachen zusammen gepackt und der Kollegin mitgegeben.
Werde auch ein Weihnachtspacket geben für die Familie mit einem 6 und 12 jährigen Söhnen.
Wer noch Interesse hat,direkt zu spenden melde sich.
LG

 
23 Antworten:

Re: Armut

Antwort von faya am 12.10.2005, 16:09 Uhr

Bin da immer so im Zwiespalt. Irgendwie hat man immer noch die Überzeugung, daß in Deutschland doch keiner Hungern muß oder er ist selbst dran schuld.

Muß ich da endgültig umdenken ?

Die Leidtragenden sind immer die Kinder. Unabhängig davon, ob die Familien wirklich so arm sind oder ob die Eltern das evtl. ausreichende Geld vorher anders verpulvert oder vertrunken haben.

Komischerweise sieht man im TV in irgendwelchen Reportagen nämlich immer die "sozialschwachen Armen" - und irgendwie liegen wirklich meist die (Marken-)Kippen auf dem Tisch...

Ich meine damit nicht die Familie von der du sprichst, denn die kenne ich ja nicht. Es sind nur so Gedanken, die mir da durch den Kopf gehen . Aber wie gesagt, vielleicht muß ich da auch umdenken.

Weißt du Näheres warum die Familie so arm ist ? Wieviele Personen sind das denn ?

Oft sind die Leute auch nicht in der Lage ihre Ansprüche durchzusetzen, weil sie sich mit dem ganzen Papier-und Behördenkram nicht durchzusetzen wissen.

Re: Armut

Antwort von mamaselio am 12.10.2005, 16:16 Uhr

Ich frage mich aucb oft, ob ich auf einem anderen Stern lebe...Es gibt wohl viel mehr Armut als man denkt.

Spontan moechte ich gern helfen. Wie kann man dich kontaktieren? Ich hinterlasse grundsaetzlich keine Addresse.

Gruss
Christiane

Re: Armut

Antwort von Maximum am 12.10.2005, 16:18 Uhr

mir tun die Kinder leid...gibt es bei euch denn keine Tafel?Und Kleiderkammern und Möbelhallen gibt es doch bestimmt auch.
Mal einen Rundruf im Bekanntenkreis machen wegen Möbeln,wirst sehen,der ein oder andere will sich ja längst ne neue Polstergarnitur oder Küche kaufen...

Aber es gibt wirklich sehr arme Familien in D...letztes Jahr an Weihnachten haben wir auch einer 4köpfigen Familie das komplette Weihnachstfest finanziert.

???

Antwort von Frank NRW am 12.10.2005, 16:20 Uhr

wohnt die Fam. jetzt in Deutschland oder Russland?

Re: Armut

Antwort von Angel28 am 12.10.2005, 16:22 Uhr

Hallo!!Viel darf und kann ich net schreiben, ich betreue die nicht selbst- die sind zugezogen da die anderen Sachen wohl kaputt waren haben die die in der alten Wohnung gelassen.Anträge sind mit Hilfe unserer Orga gestellt.Ich bin auch immer zwiegespalten-habe aber die Sache gehört und bin losgefahren und habe bei uns Äpfel aufgehoben und paar Lebensmittel in einen Karton gepackt.Bei denen ist es wirklich akut- kein Witz oder Fake.Meine Kollegin hat auch Geld da gelassen- die Familie wartet jetzt auf das Ki Geld um das wichtigste an Nahrung zu kaufen- das Amt stellt grad auf Stur-wird aber auch geklärt werden.Es liegen dort keine Zigis auf dem Tisch.Die haben 4 kaputte Gartenstühle eine Schlafcouch die auseinanderfällt und kaputt ist.
Habe auch immer gedacht es muß keiner arm sein-weiß aber jetzt das es sein kann und bei dieser FAmilie ist es echt wichtig-da weiß ich wo es hingeht und nicht wie bei den anderen Aktionen
LG

Re: ???

Antwort von Angel28 am 12.10.2005, 16:24 Uhr

Sie wohnt hier in Deutschland
LG

Re: Armut

Antwort von Angel28 am 12.10.2005, 16:24 Uhr

ICh hinterlasse Dir meine ok?

Re: Armut @Angel28

Antwort von faya am 12.10.2005, 16:27 Uhr

Was ist das für eine Organisation für die du arbeitest ? Wo wohnt denn diese Familie ( ungefähr, weil du nach Möbeln gefragt hast) Wie wäre es, wenn du deine Mail-Adresse oder die der Organisation hinterläßt ?

Ein Tipp: bei uns stehen jede Wochen Haushaltsauflösungen in der Zeitung. Privat und auch die Tel-Nr. von gewerblichen Anbietern. Die würde ich mal anrufen. Denn da wird sehr sehr viel massive , gute Möbel entsorgt, weil sie nicht mehr modern ist. Besonders seitdem es bei uns keien Sperrmüll mehr gibt. Diese Möbelentsorgung ist arbeits-und kostenintensiv und ich bin sicher, daß der ein oder andere euch sogar gerne gut erhaltene Möbel bringen wird.

Re: Armut

Antwort von Maximum am 12.10.2005, 16:29 Uhr

aber sag...gibt es bei euch keine Tafel? keine Kleidekammer?,keine Möbelabholhalle für arme???
Ich meine da könnte man sich mit den wichtigsten Sachen eindecken...wenigstens essen und ordentlich schlafen...und was ordentliches zum anziehen...

Re: Armut @Angel28

Antwort von Angel28 am 12.10.2005, 16:32 Uhr

Hallo!
Denke Möbel bekommen wir hier hin.
Sollte mal ein Anstoß sein das man die Augen offenhält was in der Nachbarschaft passiert. Wenn natürlich jemand Lust hat zu spenden- Kleidung, Spielzeugetc dann wäre das trotzdem toll.Werde das dann weiterleiten
LG

Deutschland?

Antwort von Frank NRW am 12.10.2005, 16:32 Uhr

und sie hat nichtmals Geld fürs Essen?

Wer soll das den glauben?

Gerade hier gibts doch genügend Anlaufstellen für kurzfristige Hilfe!

Re: Deutschland?

Antwort von Angel28 am 12.10.2005, 16:35 Uhr

Paß mal auf. Wenn Du mir hier was unterstellen willst laß es lieber.
Das ist weder ein Fake noch sonstwas.Es gibt hier durchaus Armut und keine Anlaufstellen!! Wir machen und tun schon- ich habe auch net viel aber geb was her-es sollte ein Anstoß sein- aber ich habe Deine Kommentare im AE Forum gelesen,Dein Posting mußte früher oder später ja kommen

Re: Seit wann sind die denn in D ??

Antwort von xc90 am 12.10.2005, 16:35 Uhr

Ich frage mich immer warum kommen alle nach Deutschland , wenn sie nix haben und leben dann erstmal hier auf Staatskosten etc.

Wir wollen auch auswandern, aber so lange wir keinen Job in diesem Land haben, werden wir dies auch nicht tun.Da wir nicht auf Staatskosten leben wollen.

Ich kann es nicht verstehen warum ausgewandert umgesiedelt wird ohne was in der Tasche zu haben.
Man sollte erst nachdenken und nachrechnen und dann handeln.

Mir tun die Kinder leid, die können nix dafür das die Eltern so gehandelt haben, aber wenn es verantwortungsvolle Eltern wären, dann würden die sich erst informieren wegen Job und so und alles regeln.

Sorry für meine krasse Ansicht, aber unser Lebensmotte ist : Von nix kommt nix und wir müssen sehr hart für unsere Euros arbeiten und bekommen auch nichts geschenkt !!!

Re: Seit wann sind die denn in D ??

Antwort von Angel28 am 12.10.2005, 16:37 Uhr

Sind Deutsche kommen aus Ostdeutschland
LG

Re: Seit wann sind die denn in D ??

Antwort von Maximum am 12.10.2005, 16:38 Uhr

wo finde ich deine Addy?

Re: Dann würd ich mal sagen Arsch hoch und arbeiten gehen !!!!!

Antwort von xc90 am 12.10.2005, 16:39 Uhr

.

Re: Dann würd ich mal sagen Arsch hoch und arbeiten gehen !!!!!

Antwort von Maximum am 12.10.2005, 16:40 Uhr

ich kann auch nicht viel geben,werde dir aber für jedes Kind ein Nikolausgeschenkchen schicken was du ihnen dann gibst...okay?Die Kinder können ja wirklich garnix dafür,egal was mit den Eltern ist.Sind es zwei Jungs?

Re: Seit wann sind die denn in D ??

Antwort von Angel28 am 12.10.2005, 16:41 Uhr

OT

Re: Dann würd ich mal sagen Arsch hoch und arbeiten gehen !!!!!

Antwort von Angel28 am 12.10.2005, 16:42 Uhr

Ich danke Dir im Namen der Familie
LG

Re: Deutschland?

Antwort von Frank NRW am 12.10.2005, 16:44 Uhr

"Dein Posting mußte früher oder später ja kommen "

Das ist halt der Nachteil an einem öffentlichen Forum ;-)

Habe ich gesagt das es keine Armut gibt???????????????????????????

Sorry, aber wer sagt er hätte nichts zu essen, dem kann wohl keiner helfen. In Dt. musste noch keiner verhungern. Immerhin sind wir ein Sozialstaat!

Drehs Dir also nicht wies Dir genehm ist!

Re: Deutschland?

Antwort von Angel28 am 12.10.2005, 16:50 Uhr

Ich habe weder Bock mir irgendwas so zu drehen wie ichs gern hätt noch sonstwas-Ich wünsche Dir das Du niemals in so eine Situation gerätst.
Ich fand Deine Postings mehr als unangebracht- aber ist ok hier ist ein öffentliches Forum, daher bitte ich Dich nicht mehr auf meinen zu antworten-ist mir nämlich zu blöd.Ich habe damit einen Anstoß geben wollen mehr net

Re: Dann würd ich mal sagen Arsch hoch und arbeiten gehen !!!!!

Antwort von emmal j. am 12.10.2005, 16:54 Uhr

Sorry, aber ich hab da kein Verständnis, in Deutschland gibts genug umsonst, man muß nur fragen...und wer dafür zu doof ist, der muß sich wen suchen, der sich auskennt...im Zweifelsfall wen vom Amt.

Wenn diese Familie hierher zieht, ohne sich auch nur informiert zu haben, wie es weitergeht, dann ist das nur verantwortungslos.
Selbst in unserem Käseblatt stehen Möbel zum verschenken drin....

Und wenn MEIN KIND einen ganzen Tag hungern muß, dann klopf ich lieber ALLE Nachbarn ab oder setz mich auf die Straße oder sonstwas!!
Aber warte doch nicht auf das Kindergeld, das in zwei Wochen kommt!!!
Was ist denn das für eine MUTTER?


lg



PS:

Als wir in unser Haus gezogen sind haben wir auch drei Monate auf dem BODEN geschlafen und auf einer Campingkochplatte ewig Kartoffeln und Eier gekocht...und wir leben noch.

Re: Dann würd ich mal sagen Arsch hoch und arbeiten gehen !!!!!

Antwort von krissie am 12.10.2005, 17:28 Uhr

Manche Leute packen es aber nunmal nicht, rechtzeitig um Hilfe zu fragen, entweder, weil sie zuwenig informiert sind oder weil sie sich einfach nicht trauen, Angst vor Behörden haben,...
Es war doch vor Jahren mal so ein fall in der Presse, dass eine Mutter mit Kind verhungert ist, weil sie wirklich nichts mehr hatten an Bargeld wegen irgendeiner Rückforderung vom Sozialamt. Die haben sich offenbar auch nciht getraut, alle möglichen Hilfsstellen aufzusuchen oder sie wussten nicht wo oder sie waren eh schon eingeschüchtert vom Amt...
Das kannst du nicht damit vergleichen, dass ihr freiwillig und vermutlich mit genügend finanziellen Mitteln für Nahrung etc. erstmal recht einfach im neuen Eigenheim gelebt habt.
LG kristina

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.