Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Isabel & Luca am 20.09.2002, 0:19 Uhr

@Anna & Paul und @Saskia

Einen schönen guten Abend,

ich werde jetzt einmal einige Sachen richtigstellen.

1. Hebesatz:

Richtig ist, dass der Hebesatz (bei uns 335 %) nicht auf den Jahresüberschuß eines Unternehmens erhoben wird. Er wird folgend berechnet:

Jahresüberschuß
abzgl.
Freibetrag
hiervon ein Prozentsatz beginnend mit 2% max 5%.

Auf diesen Betrag wird der Hebesatz erhoben.

Problem bei dieser Steuer ist, das sie mit steigendem Gewinn auch steigt. Hinzu kommen bei Einzelunternehmen noch die Einkommenssteuer und bei Kapitelgesellschaften noch die Kapitelertragssteuer auf den Jahresüberschuß.
Das bedeutet bei einem Gewinn von 1,-€ habe ich bis zu 60% Abzüge.
Diese Abzüge bedeuten Liquiditätsverlust der mit steigendem Gewinn logisch auch steigen.
Diese Liquidität ist bei den meisten mittelständischen Unternehmen aber nicht vorhanden, so dass sie Zahlungsschwierigkeiten bekommen (und der Staat treibt sein Geld schon ein).
Diese Liquiditätseinschränkung wird aber durch die schlechte Auftragslage, die schlechten Spannen und die Abgaben an den Staat immer größer.
Damit komme ich zu

2. Rolle des Staates:

Der Staat muß in einer solchen Situation künstlich Nachfrage schaffen.
Das bedeutet z. Bsp. auch Steuersenkung, um Kaufkraft zu erhöhen. Gleichzeitig muß aber auch der Zinssatz gesenkt werden, um die Haushalte zum Konsum zu bewegen und nicht zum Sparen.
Doch diese Maßnahmen Kosten Geld und dieses kann sich der Staat (Deutschland)nur über eine Neuverschuldung verschaffen. Diese ist jedoch nach EU-Recht auf 3% begrenzt.

3. Regierung Kohl:

Es ist der absolute Schwachsinn (tut mir leid) die Situation Deutschlands an einer Person fest zumachen. Egal welche Partei regiert hätte, das Ergebnis wäre das gleiche gewesen, denn an folgenden Entwicklungen sind nicht "Kohl und seine Minister" Schuld:

- Wiedervereinigung
- Entwicklung der Weltwirtschaftssituation
- Entwicklung der Sicherheitslage in der Welt (siehe Terrorbekämpfung)

Jetzt noch ein persönliches Fazit.
Ich bin seit 1995 Unternehmer (GmbH), mit einem Jahresumsatz von 10 Mio.€ und 30 Angestellten.
Seit Beginn der Regierung Schröder habe ich bis jetzt keine Entlastung gespürt, im Gegenteil.
Ich bin Dienstleister für Gastronomie und habe 8 LKW auf der Straße.
Seit Einführung verschiedener Steuern (Ökosteuer) sind meine Betriebskosten enorm gestiegen. Da die Wirtschaftliche Situation aber auch schlecht ist, mache ich nicht mehr Gewinn, um dies zu kompensieren.
Sollte dies in den nächsten Jahren so weitergehen, bin ich gezwungen Arbeitsplätze abzubauen und die Arbeitslosigkeit wird steigen.
Aber ohne Arbeitgeber gibt es keine Arbeitnehmer, die sicherlich auch Unterstützt werden müssen (in Diesem Punkt hast Du Recht).
Vielleicht könnt Ihr mir ja eine Lösung für die situation zeigen.

MfG
Nino Ziegler

P.S.
Als angehende Anwältin würde ich mal über meinen Umgangston nachdenken.
Ist nur ein Rat von mir.
Wenn Du in deiner sozialen Großzügigkeit ohne Gebühren arbeitest, melde Dich bei mir. Ich benötige oft Rechtsbeistand, um meine Forderungen einzutreiben.

 
3 Antworten:

Re:möchte mich der nachfrage bezüglich des kostenlosen anwalts anschliessen und was wollen wir eigentlich.......

Antwort von Vera33 am 20.09.2002, 6:48 Uhr

kann nur eines sagen meine Firma war genau in der Zeit Kohl und Schröder
Habe in der aera Kohl genauso viel Jahresumsatz gehabt wie in der Aera Schröder ,auch waren meine Geschäftsausgaben ungefähr gleich
Mal von den Aussenständen abgesehn daran ist die Politik nicht wirklich schuld (obwohl wenn die Leute weniger Geld in den Taschen haben können die auch Ihre Rechnungen schlechter bezahlen ,aber davon sehn wir jetzt mal ab)kann ich nur feststellen dass ich an Steurn (direkte und indirekte)bei der Regierung Kohl mehr abzutreten hatte als bei der Regierung Schröder

Was ich aber auch sehe ist dass gerade die Frauen in Ihrer ganzen Situation (oder auch die Männer -je nach dem wer die Familienarbeit leistet)von Herrn Stoiber und co nicht ernst genommen werden.
Klar kann ich Arbeitsplätze schaffen wenn ich die Frauen vom Arbeitsmarkt fernhalte (mit dem Lockmittel Familiengeld-habe ich ja schon geschrieben ist Augenwischerei-),aber möchte ein Mann wirklich als Sekretärin, Friseur,Küchenhilfe, Putzfrau ,Kassiererin usw. arbeiten,und wenn das so wäre kann ein Mann wirklich mit diesen geringen Löhnen eine Familie ernähren?

Dann muss ich sagen gerade in unserem Land ist es mit Toleranz eh noch nicht so weit her wollen wir wirklich ne Regierung die verlangt eine Familie ist nur eine Familie wenn Sie aus Papa Mama Kinder besteht und am besten noch rein Deutsch und ja die Kinder nur die regulären sind (keine Stief -und Patchworkfamilien)
Wollen wir ne Regierung die unsere Söhne in sinnlose Kriege schickt (Kinder die wir unter Schmerzen und Entbehrungen geboren und grossgezogen haben)
Wollen wir ne Regierung die uns vormacht Alkohol is ne normale Droge (nein besser keine Droge)aber Haschisch usw sind Teufelszeug(nicht dass jetzt einer denkt bin n Kiffer aber ich sehe mehr Leute die an Alkoholismus leiden als an Haschischkonsum)

Wollen wir ne Regierung die uns in jeglicher Form als dumme unmündige Bürger darstellt.

Und was Fakt ist wollen wir ne Regierung die keine Vorschläge und Argumente hat sondern nur Fehler bei
anderen sucht.

Und zu guter letzt wollen wir ne Regierung die uns wenn wir krank sind und auch noch nicht gerade vermögend
allein lässt und unsere Kinder wenn wir kein Geld haben (um uns die teuren Schulen zu leisten)lieber dumm lässt.

Klar dumme Menschen denken nicht



LG
Vera

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re Ist noch keiner da oder hat niemand mehr Lust zu antworten LG Vera OT

Antwort von Vera33 am 20.09.2002, 10:40 Uhr

ot

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

vera du hast recht! vorallem damit, das die cducsu nur fehler zeigt, aber auch keine guten vorschläge hat! ot

Antwort von schaetzchen am 20.09.2002, 13:28 Uhr

lkkkkjj

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.