Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von MM am 03.10.2013, 16:49 Uhr

Also ich weiss nicht, warum MUSS das sein???

Warum "muss" man Gütertrennung haben, auf-eigenen-Beinen-stehen-können usw.? Worauf will man mit sowas hinaus??? Sich etwas beweisen, oder...?

Ich versteh es irgendwie nicht, sorry. Ist nicht böse gemeint! Es kommt mir einfach nur seltsam vor, so eine Auffassung von Beziehung/Ehe/Zusammenleben.

Und ich kenn es so, dass kaum jemand einfach so nur mit seinem/ihren Gehalt die ganze Familie versorgen könnte - dazu braucht man meist eben die zwei Gehälter, sei es eines in Teiltzeit, eines in Vollzeit oder sonstwie... Warum sollte man das also so theoretisch auseinander dividieren?

Klar, wenn es sein müsste, müsste es halt irgendwie gehen - bzw. man würde etwas dafür tun - evt. mehr Stunden arbeiten, um eine Gehaltserhöhung bitten, einen Zusatzjob machen... was weiss ich. Aber warum ist das im normal funktionierenden gemeinsamen Alltag wichtig?

Es trägt doch jeder etwas bei, sei es in Form von verdientem Geld, sei es in Form von Zeit für die Kinder und verschiedenen Orgakram, sei es in Form von "Arbeit an der Beziehung"... usw. Das kann man doch gar nicht so aufrechnen, es ist doch alles für das gemeinsame "Projekt Familie" - oder?!

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.