Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Alba am 17.08.2011, 13:58 Uhr

@Alba

Fiametta,
Mir ging es eigentlich gar nicht um fuer/gegen Arbeiten/Hausfrau sondern um den Ton und zwar von beiden Seiten. Wie soll denn eine sinnvolle Diskussion zu Stande kommen wenn man sich gegenseitig unterstellt, dass man entweder seine Kinder vernachlaessigt oder von der anderen Seite, dass jede Hausfrau doof und eines vernuenftigen Gespraeches unfaehig ist?
Die Entscheidung muss nun mal jede Familie fuer sich selbst nach ihrem Gegebenheiten selbst treffen und das kann man von aussen nicht unbedingt beurteilen. Ich verstehe –teilweise- das Argument, dass die arbeitende Bevoelkerung nicht unbedingt die nicht arbeitenden Hausfrauen mitfinanzieren will (zB ueber die Krankenkasse) aber Kinderbetreuung ist in D ja auch stark subventioniert. Allerdings denke ich das vieles sich eh aendern wird ueber kurz oder lang. Die globale wirtschafliche und demographische Sitation wird auch in D die soziale Lage nachhaltig veraendern.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.