Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DK-Ursel am 29.10.2018, 13:50 Uhr

AfD oje oje,tut mir in der Seele weh wenn ich nen Afdler seh.....

Das sehe ichwie Du.
Gef#ährlich ist das schleichende Gift, das von Menschen, die sich vor allem in der AfD ansiedeln und mit ihr sympathsieren, ausgeht.
Denn daß sichd ann andere in dem irrigen Glauben, so Wähler g(zurück)gewinne zu können, anpassen in ihrem Stil und Jargon, ist bedenklich und verächtlich, aber nur indirekt die Sculd der AfD.
Ich MUSS mich ( nicht nur sprachlich) nicht auf das Niveau der AfD begeben, um gegen etwas zu sein,wgegen was die evtl .auch sind.
Gestern fand ich da sehr richtig, was der Grünevorsitzende zu Lindner sagte, als dieser mitetwas anderen Worten meinte, es sei in etwas das gleiche sprachliche Potential, jemanden einen Umweltnationalisten wie einen Umweltleugner zu nennen.
Da sehe ich doch einen deutlichen Unterschied, und auf dieses sprachliche Glatteis hat sich eben die in diesem Fall die FDP begeben und nicht die Grünen.

Wie beiallem wären Sachlichkeit und gute Argumente zielführender als Beschimpfungen.
Und Ausgrenzung?
Nun ja, wenn man es Ausgrenzung nennt, daß ich mich von fremdenfeindlichen,ausländerfeindlichen Äußerungen hier wie dort distanziere und Menschen, die diese vertreten, deutlich und ggf. auch unter Angabe dieses Grundes meide, dann grenze ich auch aus.
Für michstellensich aber Menschen,die andere wegen ihrer Zughelrigkeit zu einer anderen Nation oder Rasse mverbal oder reell mit Füßen treten, nicht zu meinem Umgang. Die haben damit angefangen auszugrenzen - und müsse so wie ich für meine Meinung auch die Konsequenzen tragen.

Ich weiß auch nicht, was die Menschen um mich herum wählen.
trotzdem kenne ich ihre Meinung zu vielen (gelellschafts)politischen Fragen und Problemen,wenn es nicht nur die Nachbarn sind, mit denen man bestenfalls über das Wetter oder dieschlechte Busverbindung meckert (wobei mind. leztteres ja schon wieder kommunalpolitisch relevant seni kann - und das Wetter ist inzwischen ja uch ein Umweltthema )
Da kann ich schon vernehmen,wer da eher sachlich fundiert argumentieren will und kann oder wer bei den eher gedankenlosen Nachbrüllern ist, die ich, wie Du auch, für mind. (!!) ebenso gefährlich halte wie die echten Nazis, weil sie eben vieles mit ihrem mangelnden Protest oder gar ihrem Abnicken bis hin zum Zustimmen salonfähig machen (was vor Jahren noch unmöglich auch nur zu denken gewesen wäre).

gruß Ursel, DK

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.