Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Steffi528 am 03.05.2017, 18:37 Uhr

Ach Bobby...

Hmmm, ich bin immer für Deutschland, solange sie in bei der WM oder EM dabei sind, freue mich über sportliche Erfolge auch bei Olympia oder wenn denn doch mal ein Teilnobelpreis an einen oder eine Deutsche geht (auch wenn sie dann doch irgendwo in den USA lehrt). Wenn Deutschland nicht mehr dabei ist beim Fußball oder so, suche ich mir eine andere Nation / Land, die mir sympathisch sind, Isländer zum Beispiel oder Spanier ;-) Dann bin ich für die und freue mich
Ich finde die Farben schwarz-rot-Gold eigentlich auch ganz nett.
Ich mag es jedoch nicht, wenn diese Anlässe, stolz auf das eigene Land zu sein, missbraucht werden von völkischem und rassistischen Gerede. Gern auf irgendwelchen Dorffesten, Schützenfeste, wenn der Alkohol die wahre Zunge löst und ich angewidert gehe, weil da tatsächlich Nazis sitzen, die frauenverachtende, menschenfeindliche Sprüche ablassen und sich toll finden, so voller Alkohol. Ohne Bildung, ohne Herzensbildung, so voller Vorurteile und Pauschalisierungen. ÄTZEND, dann schäme ich mich für mein Land. Und ich finde das eben nicht harmlos.
Ich will nicht, das diese Leute Überhand bekommen. Ich will mich nicht für "mein" Land schämen, es vielleicht aus Angst vor diesen rohen Gestalten verlassen müssen, sondern stolz sein, nicht nur im Sport, sondern auch, das wir hier für die Freiheit einstehen, für eine Freiheit der Meinung, Freiheit des Glaubens und Unglaubens, Gleichheit aller Menschen, Recht und ja, auch Bürokratie und GEZ-Gebühren.
Und das ganze ohne Thesen

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.