ADHS - ADS

ADHS - ADS

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von IzzyP am 04.09.2020, 15:37 Uhr

Sichtweise auf ADHS/ADS

Ich möchte euch mal einen kleinen Einblick geben und hoffentlich auch ein bisschen Mut machen, dass ihr Kinder mit ganz tollen Fähigkeiten habt.

Ich bin eine ADHS- Erwachsene, wurde vor 2 1/2 Jahren diagnostiziert und erinnere mich anhand einiger Beiträge gut an mein eigenes Verhalten in meiner Kindheit.
Wenn eure Kinder gerne Diskutieren und sich euch Widersetzen könnt ihr dem gut begegnen, indem ihr Kontext gebt, stellt den Zusammenhang her, warum soll etwas gemacht oder unterlassen werden, was ist das größere Ziel, warum ist es für euch wichtig.
Das ist einfach diese unstillbare Neugier unserer Gehirne, die aaaaalles verstehen wollen, wie alles zusammenhängt.
Und diese Neugier übersteuert ganz häufig die soziale Komponente und wir "vergessen", dass das Gegenüber dieses Bedürfnis nach Wissen und Erleben nicht nachvollziehen kann.

Das ist verständlicherweise sehr anstrengend und zeitaufwändig, aber vielleicht ergibt sich dadurch auch ein ganz besonderes Erlebnis mit euren Kindern, indem ihr gemeinsam größere Zusammenhänge oder Historisches nachrecherchiert, das kann sich auch auf Tischmanieren beziehen und wie hier die unterschiedlichen Kulturen damit umgehen oder ahnz, betrachtet eure Kinder als Forscher oder Detektive.
Oder guckt mal, ob es bei euch Sportangebote gibt, die kurzfristiger angelegt sind, der Sohn meines Arbeitskollegen ist in einem Verein, in dem alle zwei Monate die Sportart gewechselt wird - das ist ideal (außer für angehende Leistungssportler natürlich, die müssen sich natürlich spezialisieren ;) ).

Ich bin übrigens ohne Diagnose und Medis ein bisschen holprig, aber trotzdem mit sehr guten Leistungen durch Abi, Design-Studium etc gekommen und nun sehr erfolgreich als Informationsarchitektin in der IT- Branche gelandet.
Inzwischen kenne ich viele KollegInnen, die ebenfalls ADHSler sind und das ist wirklich ermutigend und macht den Blick frei auf unsere Stärken!
Viele von uns sind extrem engagiert und innovative (Quer)Denker in unseren Unternehmen, eben weil wir die Gesamtzusammenhänge hinterfragen und uns "das haben wir schon immer so gemacht" nie über die Lippen kommen würde.
Durch unser flexibles Denken verknüpfen wir die ungewöhnlichsten Dinge, sind wissbegierig, setzen uns für"Schwächere" ein, wollen komplexe Zusammenhänge verstehen, sind begeisterungsfähig und noch so vieles mehr!

Und mit euren Kindern wächst gerade eine Generation heran, für die diese Eigenschaften ein absoluter Vorteil sind, die ganzen Berufe, die uns so schwer fallen, da es um die Ausführung von repetitiven Aufgaben geht, sind nicht zukunftsfähig, da sie über kurz oder lang durch Maschinen erledigt werden können.
Leider setzt unser deutsches Schulsystem aktuell noch sehr auf diese alte Muster, aber ihr werdet sehen, wenn sich hier neue Ansätze durchsetzen mit Projektwochen, am Besten noch fächerübergreifend etc, werden eure Kinder aufblühen und die Arbeitswelt tickt in großen Teilen jetzt schon so - glücklicherweise :)

Es ist zwar teilweise etwas schwerer, unser Plätzchen zu finden, aber je früher wir um unsere Stärken wissen, desto früher können wir gezielt danach suchen und uns Strategien für die Zeiten zurecht legen, in denen wir uns ins "klassische" System zwängen müssen.

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende
Izzy

 
4 Antworten:

...

Antwort von ZoeSophia am 04.09.2020, 23:36 Uhr

Ich hab keinen Bezug zu ADS oder so....

Aber, du hast etwas gutes geschrieben:

............aber je früher wir um unsere Stärken wissen..........

Ganz oft, egal um wen es geht, legen wir den Fokus immer auf die Schwächen.....

Wir sollten mehr die Stärken fördern, und uns nicht (also nur bedingt, wenn nötig) nur auf die Schwächen fokussieren....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ...

Antwort von IzzyP am 05.09.2020, 11:34 Uhr

Danke, ZoeSophia!
Deine positive Antwort und Energie hier, bin ganz geflashed :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sichtweise auf ADHS/ADS

Antwort von Mucksilia am 07.09.2020, 8:54 Uhr

Vielen Dank! Du machst mit deinen Worten Mut!

Ich habe ja einen sehr extremen ADHSler,11, mit starken Impulshandlungen...
Auch der möchte 24/ 7 diskutieren, seine Ideen (lego) ausführen und alles erklärt haben. Das ist anstrengend und schwierig-und manchmal wird man als Eltern ungeduldig.Da ist es gut, wenn man mal die andere Seite hört.

Grds. merken wir in der letzten Zeit eine Veränderung. Mehr Reflektion, mehr Vernunft.

Der Weg ist steinig, auf der anderen Seite ist er soooo liebenswert, liebevoll, hilfsbereit, einfühlsam....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sichtweise auf ADHS/ADS

Antwort von IzzyP am 07.09.2020, 20:01 Uhr

Ach Mensch, Mucksilia, danke für deine Antwort und deine Offenheit.
Ich wünsche dir/euch erstmal viel Kraft für den steinigen Weg und hoffe, dass er sich mit der Zukunft ein bisschen weniger steinig anfühlen wird, gerade wenn du jetzt schon mehr Reflexion wahrnimmst.
Falls du magst, kann ich dir das hier als Lektüre empfehlen: https://www.amazon.de/dp/3795007356/ref=cm_sw_r_cp_awdb_imm_t1_tfNvFbGTYCGRQ Thom Hartmann unterscheidet zwischen Huntern und Farmern und stellt hier die Unterschiede gegenüber ohne zu beurteilen - mir hat das sehr geholfen und auch meine Umgebung (Mama, Freund,...).
Gleich "ticken" werdet ihr wahrscheinlich nie und daher wird es sich dadurch auch immer ein bisschen anstrengender anfühlen und mehr Kommunikation erfordern, das haben Unterschiede so an sich, aber man ergänzt sich halt auch toll - "meine" Farmer zeigen mir auf, wie ich Ruhe finde, pragmatischer sein kann, dagegen erleben sie wiederum mit mir ne ganze Menge, werden selbst mutiger etc..
Falls ihr übrigens die Möglichkeit habt, tut euch unbedingt mit anderen ADHSlern zusammen, es tut gut, sich selbst in anderen wieder zu erkennen, um sich nicht "falsch" oder deplatziert zu fühlen, das ist immens wichtig für den Selbstwert, und es gibt auch kein besseres Aha-Erlebnis als starke Impulshandlungen bei anderen zu erleben, um sich selbst in der nächsten Situation von außen betrachten zu können (und vielleicht auch mit ein bisschen Schock das Ganze schneller in den Griff zu bekommen ;) ..)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.