ADHS - ADS

ADHS - ADS

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von asclepiatina am 10.03.2020, 8:04 Uhr

Es hört nicht auf

Gefühlt kommt jeden Tag was neues dazu, kennt ihr das?
Meine Große hat ja zusätzlich zum ADHS auch noch eine Knochenkrankheit. Wird wohl deswegen dieses Jahr auch in den OP müssen. Nun hatten wir ein Gespräch mit der behandelnden Psychologin. Sie tippt darauf bei Ihr noch auf Autismus, will das mit der Diagnoseklinik besprechen. Ich kann und mag langsam nicht mehr. Muss aber sagen, das ich mich mal bisschen eingelesen hab und meine Tochter darin nicht wirklich sehe. Es gibt 1-2Sachen wo ich sag ja aber die meisten Merkmale sind bei ihr nicht gegeben. Wie ist das genau bei euch mit Autismus? Könnt ihr sagen ja bei fast allen merkmalen?

Mein Sohn 1.Klasse legt sich grad mit ner Lehrerin an, die er einmal die Woche hat. Es ist zum weglaufen, denn den Anschiß kassiert dann die Große was sie und ich natürlich garnicht Lustig finden....

Bin grad einfach genervt.. kann nicht mal eine Woche nix sein?

Lg aus dem Schnee....

 
8 Antworten:

Vergessen

Antwort von asclepiatina am 10.03.2020, 8:13 Uhr

Wie lief das bei euch mit dem Schulwechsel Klasse 4 auf 5? Hab so Bauchschmerzen. Glaub ich hab mehr Angst als mein Kinda! Sie freut sich nämlich auf die neue Schule, obwohl sie wohl alleine da hin wechseln wird. Aber bisher was sie ein zu Fuß Kind, nun muss sie mit dem Bus in die Stadt und von dort in die SBahn umsteigen. Sie ist eh so ne langsame und chaotisch dazu. Hab Angst die lässt ständig was liegen oder verpasst den Bus/Zug...
Und dann sollte sie ja ein.Handy haben, das ist das nächste Thema. Urgs sie ist eh schon fast die einzige die noch keins hat, aber das ist so schwierig......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es hört nicht auf

Antwort von Mucksilia am 10.03.2020, 9:46 Uhr

Ach je, dass mit der Knochenerkrankung klingt gar nicht gut. Das sind schlimmer Sachen.

Was das ADHS angeht: Denk immer dran: ES WIRD BESSER!!!

Seh die weiterführende Schule als Chance-das tue ich auch.

Wir hatten letzte Woche Entwicklungsgespräch bei der Egotherapeutin.
Weil wir die gleichen Ängste haben. Sie sagte, dass die weiterführende Schule meistens besser ist.
Man hat mehr Lehrer, die Kinder werden vernünftiger und das eigene Kind bekommt eine neue Chance. Es ist unbeleckt und nicht mehr der nervige Querolant.

Ich fahre auf dem Weg nach Hause mit dem Fahrrad manchmal über den Friedhof. Da ist ein Kindergrab, der Junge war 9. Es steht das gleiche Lego drauf, mit dem mein Sohn spielt.
Wenn er mich nervt, danke ich dran (auch wenn es makaber ist) und freue mich.

Und: Wehr dich, wenn diene Große ungerecht behandelt wird. Das geht gar nicht.

Wenn unsere Kinder groß sin, sind sie etwas besonderes. Keine Mitläufer, sondern besondrs schlaue Indivdualisten.

Daran musst du denken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es hört nicht auf

Antwort von dana2228 am 10.03.2020, 14:13 Uhr

Meiner (fast 8) hat zum ADHS auch A-Typischen Autismus.
Es ist ja schon so das die Symptome sich überschneiden können.
Zum Beispiel dieses extreme Reizüberflutung, das festhalten an Rituale und Strukturen....

Meiner guckt auch in die Augen, allerdings nur sehr sehr kurz, auf Krim Foto guckt er "schön" und das von Anfang an, er schaut entweder weg oder versucht zu lächeln was nach Grimasse aussieht. Und es fällt ihn schwer Gefühle zu äußeren oder diese zu bennen. Frage ich zum Beispiel:" Wenn alle ein Eis hätte nur einer nicht, wie würde er sich fühlen?!?" Ist seine Antwort:" woher soll ich das wissen, mag der überhaupt Eis?"

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Mucksilia

Antwort von asclepiatina am 10.03.2020, 15:28 Uhr

Danke für deine lieben Worte.
Die Knochenkrankheit ist leider unheilbar, aber sie ist nicht Lebensbedrohlich. Es wuchern einfach Knochen an Stellen wo keine hin gehören, was leider mal zu Einschränkungen in der Beweglichkeit führen kann. Aktuell sind es Wachstumsschmerzen in besonderem Maße, die die milultiblen cartillaginätren Exostsen(auch Osteochondrosen genannt) hervorrufen..

Ich glaube du hast recht, hier in der Schuleist sie die auf der sie rumhacken weil sie wissen “die heult gleich“.
Sie freut sich auf die Schule und den Schulweg werden wir 2-3mal zusammen fahren..
Ich hab ein Sternchen und ja bin dankbar meine Kinder zuhaben,klar ist es auch oft schwer,nur unnötiges versucht man dann eben zu vermeiden!

Was die Schule angeht, so werd ich mir morgen die Lehrerin krallen, da seh ich sie nämlich eh!

Danke Dir

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @asclepiatina

Antwort von Mucksilia am 11.03.2020, 8:43 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vergessen

Antwort von Marianna81 am 11.03.2020, 9:32 Uhr

Erstmal wünsche ich deine Tochter,dass die OP sowie die Zeit danach gut verlaufen.
Das mit dem Autismus:mein Sohn wurde darauf getestet,als es bekannt wurde,dass sein Vater,hat ebenfalls ADHS,Asperger hat.
Der Verdacht hat sich beim Kind nicht bestätigt.
Das mit dem Schulwechsel:es ging an der neuen Schule direkt los.Täglich mehrere Einträge von verschiedenen Lehrern,viele sagten,dass mein Sohn so nicht beschulbar wäre usw.
Das Ende vom Lied:habe mich dazu entschieden,es mit Medikamenten zu probieren.
Der Junge war in der Schule nicht zu erkennen.Seitdem läuft es prima.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Habt ihr...

Antwort von asclepiatina am 12.03.2020, 17:33 Uhr

In der Schulanmeldung die Medikation angegeben? Will ehrlich gesagt lieber erst mal abwarten bevor sie den Stempel auf hat?!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habt ihr...

Antwort von dana2228 am 12.03.2020, 18:24 Uhr

Haben wir.
Sind von Anfang an erlich mit den Themen umgegangen.
Aber ist ja auch auf einer Förderschule mit I-Kraft. Und habe 2mal die Tablette vergessen, zwei mal müsste er die Schule verlassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.