2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von unte0 am 17.03.2006, 9:51 Uhr

Wie sieht der Alltag mit 2 Babys aus ?

Hallo!

Unser Sohn ist jetzt 7 Wochen alt und wir hätten gerne gleich ein Zweites!
Das dass für mich sehr anstrengend sein wird, bin ich mir bewusst. Aber ich stelle mir Fragen wie: wie mach ich das beim spatzieren gehen - brauch ich dann einen Geschwisterwaagen oder ein Tragetuch für das Kleine? Schläft der Große schon in seinem Zimmer oder wird er dann auch immer wach wenn der Kleine Hunger hat?
Eifach so alltäglich Dinge eben! Vielleicht kann mir da jemand seine Erfahrungen sagen!

Danke, liebe Grüße Meli

 
10 Antworten:

Re: Wie sieht der Alltag mit 2 Babys aus ?

Antwort von LoonaLu am 17.03.2006, 10:16 Uhr

Hallo

Ich habe zwar noch keine zwei kleinen.. Allerdings eine große (6j) und eine Kurze (1j) meine Kinder haben beide von anfang an im eigenen Zimmer und im eigenen Bett geschlafen....

Meine beiden teilen sich noch ein Zimmer... Und es gab nie Probleme mit dem wach werden Nachts.. Die große hat einen ziemlich guten schlaf.. und wird nicht wach :-)

Allerdings.. bin ich gespannt, wie es ab Oktober sein wird, weil ab dann kommen beide kleinen in ein Zimmer.. Wo dann die größere auch erst 19 monate alt ist..

Ich werde mir wohl nur ein Kiddyboard zu legen.... und für längere Strecken, mit der der ganzen Familie.. noch einen Buggy.. falls es länger dauern sollte...


Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

jetzt schon?

Antwort von mamafürvier am 17.03.2006, 11:39 Uhr

Dein Baby ist jetzt 7 Wochen, macht keien Arbiet außer Windeln wechseln und Füttern. Ich denke du solltest noch etwas warten, den wenn dein Baby mobiler wird, dein Tag stressiger steht dir der Sinn vielleicht nicht gleich nach nem 2.Kind.
Ich habe 2 Mäuse mit 13 Monaten Altersunterschied, so war es nicht geplant aber trotz all dem Stress komm ich klar. Aber wenn ichs hätte entscheiden können wäre n größerer Altersunterschied mir lieber gewesen.
Die SS so schnell nach der vorherigen war nicht so einfach, mein Körper war noch nicht soweit.
Ich hatte n Geschwisterwagen, denn Tragetuch usw. war nix für mich wegen Rückenproblemen.
Die "Große" war 10 Monate als sie allein in ihrem Zimmer schlief. Klappt super für fast 2 Jahre... nun schläft sie seit Monaten wieder bei uns wegen Schlafproblemen. Der Kleine ist schon 2 aber ist auch noch bei uns, da er oft krank ist und wir ihn so bei Atemnot (Krupp) schneller hören können.
Unten schrieb jemand 2 Kidner ist nicht stressiger als 2... das kann ich nicht ebstätigen, denn ich merke den Unterschied, wenn ich mal nur 1 habe. Mit 1 Kind kann man in Ruhe etwas machen ohne das Nr.2 sauer wird oder eifersüchtig und es ist einfahc entspannter.

Letztlich muß man das selbst entscheiden aber da ich schon mal 2 unter 2 hatte, die jetzt schon erwachsen sind weiß ich aus Erfahrung, daß es erst entspannter ist und auch richtig schön, wenn sie größer sind.

Angenehm ist es, wenn man ab und zu mal Hilfe bekommt, ne liebe Omi z.B die etwas helfen kann, man ab und zu mal die Kinder oder eines "verborgen" kann. Hab ich leider nie aber auch das geht - ist halt immer etwas stressig, wenn man immer überall die Kinder mitnehmen muß.

Nach 3 Jharen nur Mama, nie allein raus usw. sind nun die Kinder in der Kita udn ich wunder mich, wie ich jetzt die vermißten Dinge schätze. Mal mit Freundinnen ins Café ohne die Kinder, mal einkaufen ohne Gebrüll ist echt schön.

Ich habs nie bereut aber wie gesagt...
an deiner Stelle würde ich jetzt noch nicht drüber nachdenken.
Meine 2 Großen sind knapp 2 Jahre auseinander - das war geplant und okay aber nur 1 Jahr oder gar weniger wär nicht grad das, was ich planen würde.

Darf ich dich mal was fragen?
Wie kommt es, daß man darüber nachdenkt, wenn man grad ein Baby seit wenigen Wochen hat? Genieß doch erstmal die Zeit mit ihm und wenn ein paar mehr Monate ins Land gegangen sind denk nochmal drüber nach.

Wenn ihrs jedoch wirklich wollt dann wünsch ich Gutes Gelingen ;-)

Kerstin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie sieht der Alltag mit 2 Babys aus ?

Antwort von JoMie am 17.03.2006, 17:46 Uhr

Hallo Meli,

wir hatten unser 2. wesentlich früher bekommen als gedacht; ich wurde nach 6 Monaten wieder schwanger. Die 2. Schwangerschaft war, obwohl eigentlich recht problemlos, einfach sehr anstrengend. Ich fühlte mich noch nicht richtig erholt von der ersten, war noch am Stillen und fühlte mich dann bald ziemlich ausgelaugt. Ich musste mich rund um die Uhr um den "Großen" kümmern, obwohl ich am Spucken war anfangs, hundemüde von der ss und am Ende trotz dickem Kugelbauch den Grossen oft herumtragen, weil er noch nicht laufen konnte. Es war schlichtweg beschwerlich.
Zum Alltag mit zwei so Kleinen: ich hatte gott sei dank viel Hilfe von meinem Mann, er hat in dieser Zeit auf eine 3/4 Stelle reduziert, damit wir über die Runden kommen. Einkaufen usw. ging mit Baby in Autoschale im Einkaufswagen hinten reingestellt und 1-jähriges vorne in den Klappsitz. Wenn ich viel einkaufen musste, reichte der Platz im Einkaufswagen deshalb nicht. Deshalb bin ich bald nur noch mit Baby im Tragetuch und Großen Kind in Klappsitz einkaufen gegangen. Wir hatten einen Geschwisterwagen, und sobald der Große einigermaßen Strecken zurücklegen konnte und sicher stand ein Kiddyboard am normalen Kiwa. Meistens war ich jedoch mit Baby im Tragetuch unterwegs. Das Stillen habe ich beim Großen im 3. SS-Monat aufgehört, weil ich mich zu ausgelaugt fühlte. Das war früher als gewollt, das tat mir damals sehr leid. Nachts schlief die Kleine bei mir im Bett, der Große ist vor der Geburt umgezogen in sein eigenes Bett und Zimmer. Die Beziehung zum Großen ist seit der Geburt seiner Schwester anders geworden, weil er fast nur noch am Papa hängt, weil ich wegen Baby deutlich weniger Zeit für ihn hatte und mein Mann sich dann viel mit ihm beschäftigt hat. Das tat weh. Jetzt, wo beide selbständiger sind und die KLeine nicht mehr so viel Aufmerksamkeit braucht, gebe ich mir viel Mühe, um wieder mehr Zugang zu meinem Sohn zu bekommen. Es geht wieder aufwärts. Kochen ging z.B. mit Baby im Tuch auf dem rücken, der Große auf einem Stuhl beim Kochen neben mir und "mithelfen" lassen. Stillen der Kleinen, indem ich dem Großen derweil vorlese. Ich habe versucht, den Mittagsschlaf des Großen mit einem der Schläfchen der Kleinen zusammenzubringen, damit ich wenigstens einmal am Tag eine Pause für mich hatte. Wenn nur einer schlief, hatte ich Zeit, mich mit dem anderen endlich mal allein zu beschäftigen, oder mit "nur" einem Kind etwas im Haushalt erledigt zu kriegen. Es war zwar auch eine schöne Zeit, aber so anstrengend, dass ich sie nicht so geniessen konnte wie ich es gerne hätte. Seit die Kleine 1 Jahr alt war und laufen konnte, gings besser. Von da an wars schön, weil die Interessen ziemlich gleich lagen. Heute spielen sie ganz viel miteinander. Eifersucht war bisher sehr wenig. Vieles geht jetzt in einem Aufwasch. Das ist schön. So langsam kann ich es geniessen. Meine sind jetzt 2 3/4 und 4 Jahre alt. Die zweite war wesentlich unkomplizierter als der Große, sie war ziemlich pflegeleicht und hat uns einfach nur Freude gemacht. Trotzdem: überlege es Dir gut, ob Du nicht wenigstens noch ein paar Monate warten willst. Solange die Kinder noch so klein sind, machst Du es Dir mit jedem Monat Abstand mehr leichter. Auch Dein Körper braucht Erholung nach SS und Geburt. Und dem neuen Baby tut es bestimmt auch gut, wenn Du nachts während der neuen SS einigermassen regelmäßig schlafen kannst. Ich bereue es heute nicht, die 2 bekommen zu haben, aber geplanterweise würde ich mir etwas mehr Zeit zwischen 2 SS lassen das nächste mal, z.B. erst wieder ss werden, wenn das erste laufen kann.
Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute, egal, wie Du Dich entscheidest. Machbar ist beides!

Viele Grüße

JoMie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie sieht der Alltag mit 2 Babys aus ?

Antwort von estelle77 am 18.03.2006, 12:02 Uhr

meine kleinsten werden 20 monate auseinander sein, maximal. ich finde es klasse so. die ss ist wie die anderen auch, ich habe schon 3 kinder und von demher eh nie zeit mich nur mit mir zu beschäftigen. aber ich brauch das auch nicht. ich liebe die aktion und den lärm und das chaos und möchte es nicht anders haben. dies wird unser letztes kind sein, 4 sind ja wirklich genug, aber ein bisserl wehmütig ist man schon. ich denke, wenn du und dein mann euch einig seit - warum nicht? vor meinen letzten beiden ss habe ich nicht verhütet und nr 2 und 3 sind 2,5 jahre auseinander - ich habe 2 jahre gestillt - von nr 3 zu nr 4 werden es jetzt nur 20 monate sein, obwohl die maus auch 1 1/4 jahr gestillt wurde. es kann ja sein, dass du so schnell gar nicht ss wirst.
sehe es jedenfalls nicht so stressig an. ich bin jetzt in der 25.ssw und trotz übelkeit und co. läuft es hier super.
alles gute für euch!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie sieht der Alltag mit 2 Babys aus ?

Antwort von Takatuka am 18.03.2006, 20:37 Uhr

Ich würde an deiner Stelle noch eine Weile warten - wenn dein Baby erst einmal mobiler wird, dann hast du genug zu tun. Es ist nicht einfach schwanger zu sein und ein Kleinkind herumtragen zu müssen.
Wenn Kind Nr. 2 auf der Welt ist, dann werden die einfachsten Dinge zum Problem: Spazieren gehen (zwei Kinder fertig machen-dauert seine Zeit); die Grosseltern nehmen nicht gerne beide Kinder; Einkaufen mit beiden fast unmöglich; ein Kind an der Brust/Flasche das andere wird gefüttert; Duschen/WC gehen/anziehen muss im Turbogang erledigt werden; Mittagsschlaf für dich fällt aus - dafür nutzt du die Zeit fürs bügeln, Wäsche waschen, kochen etc.
Hinzu kommen noch die Krabbelgruppen, Turngruppenbesuche von dem grösseren Kind- wo Nr.2 natürlich auch mit genommen werden muss. Alleine zwei Kids ständig ins Auto rein und raus zu heben erfordert schon Schwerstarbeit.

Bei mir schlafen übrigens beide Kinder in getrennten Zimmern. Und ich könnte mir zur Zeit auch nicht vorstellen, dass sie sich eines teilen.

Was die Beförderung angeht, so besitze ich zur Zeit: Buggy, Kinderwagen, Tragetuch, Geschwisterwagen und bald einen Fahrradanhänger - irgendwie stelle ich mir jeden Tag die Frage: Wie transportiere ich sie heute am besten :-) "Not" macht erfinderisch

VG Chris mit 2unter2 (20Mon und 5Mon)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: jetzt schon?

Antwort von mandala67 am 18.03.2006, 20:55 Uhr

Hallo,

das kommt immer auf Dein Nervenkostüm und Dein Umfeld drauf an.....

Meine Große war 13 Monate alt, als ihr Bruder auf die Welt kam - sie konnte/wollte ;-) noch nicht laufen und hätte selbst noch viel Hilfe gebraucht... mein Sohn war ein ausgesprochenes Schreikind von Stunde der Geburt >> ich nehme an kiss-syndrom - jedoch nach Nachfrage beim Oberarzt der Kinderklinik (mußte mit Sohnemann ständig zur Kontrolle wg. offenem Ductus Botalli und Herzrythmusstörungen - ist aber mit 6 J. geschlossen worden und alles o.k.) schrieb der Arzt in den Bericht: Kind kann stationär aufgenommen werden, da Mutter überfordert scheint! - Das war eine absolute Frechheit - habe allerdings nie wieder gefragt- Junge schrie weiter, denn ich hatte Angst sie nehmen ihn mir weg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

war noch nicht fertig mit text - lang ! - mandala67

Antwort von mandala67 am 18.03.2006, 21:01 Uhr

.............
Mit ca. 7/8 Monaten, als er selbstständig sitzen konnte, war er einfach klasse - ein ganz liebes zufriedenes Kind, welches sich super beschäftigen konnte.
Meine Tochter war zu der Zeit recht anstrengend, kam sie an ihm vorbei, kriegte er einen vor den Kopf , kippte um - Gebrüll!

Nun ja, das waren harte Zeiten, an die ich mich ungern zurückerinnere...

MUSS BEI EUCH NICHT SO LAUFEN !!!

Als er 2 und sie 3 war lief alles viel besser, so das ich es absolut nicht bereut habe, die Kinder so schnell hintereinander bekommen habe. War geplant!

Mein Tipp, wenn Du vorhast gleich ein Baby hinterher zu bekommen:
Nimm Hilfe an geh in Krabbelgruppen mach was!

Denn: Ich hatte leider keine Großeltern usw. und stand allein mit den Kindern da...hatte kein Auto, wohnte frisch auf dem Land und kannte quasi Niemanden.

Das Schöne: Die Kinder haben immer jemanden zum Spielen, kommen im Großen und Ganzem wunderbar miteinander aus - Streit und Eifersüchteleien gibt es natürlich auch, aber sie lieben und vermissen sich, bedauern und trösten bei Krankheit usw. - heute sind sie 8 + 9 und superklasse drauf- haben viele Freunde und sind ziemlich selbstständig - denn zusammen ist man stark!

liebe Grüße

mandala67

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie sieht der Alltag mit 2 Babys aus ?

Antwort von Doreen 72 am 19.03.2006, 7:53 Uhr

Ich kann das voll und ganz nachvollziehen. Unser beiden Mädchen sind 10 Monate auseinander, auch wenn es manchmal ganz schön stressig ist, ist es auch schön, das sie zusammen aufwachsen. Die Größere ist einfach nur putzig, sie ahmt mich nach und hilft bzw. will immer helfen, beim füttern und windeln. So und nun bekommen wir im Juli unser nächstes Kind. Wir haben uns das so ausgesucht und ich würds immer wieder so tun. Wir haben nochgroße Kinder. Die Jungs zum Beispiel sind 9 Jahre auseinander udn sind praktisch wie Einzelkinder aufgewachsen, das ist ja auch nicht so toll. Erst als mein Mann dann seine Tochte rnoch mit in die Ehe gebracht hat, war jemand zum Spielen für Julchen da.
Es hat eben alles seine Vor- und Nachteile und das muss jeder für sich entscheiden, ob er diese enorme Belastung leisten kann und will.

Wünsch Dir alles LIebe und das ihr die richtige Entscheidung treffen werdet.

LG Doreen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie sieht der Alltag mit 2 Babys aus ?

Antwort von unte0 am 19.03.2006, 11:11 Uhr

Danke für die vielen Antworten!
Wir werdens einfach mal probieren und schaun wanns klappt!
Ich werde der Sache optimistisch entgegen sehen und hoffen dass das zweite auch so brav wie der erste wird dann gibts kein Problem!
Warum wir schon jetzt das zweite wollen: ich bin ein Einzelkind und will nicht das meine Kinder auch nie jemanden zum Spielen haben. Ich hätte mir auch immer ein Geschwisterchen gewünscht!

lg meli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@takatuka

Antwort von JoMie am 19.03.2006, 21:00 Uhr

Du sprichst mir aus der Seele!
Wir haben auch normalen Kiwa mit Kiddyboard, Geschwisterwagen, Tragetuch und Fahrradanhänger. Bei jedem Weggehen wird vorher überlegt, was diesmal wohl praktischer ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.