*
2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

 

Geschrieben von Leonie_Jannik am 10.09.2007, 12:52 Uhr

Warum macht ihr euch alle immer so fertig?

mit dem Thema, wir sind schwanger und haben Angst es unseren Eltern zu erzählen. Als ihr miteinander Sex hattet, habt ihr doch auch nicht Mami um Erlaubnis gefragt oder? Was kümmert euch das , was die Eltern oder die gesamte Aussenwelt darüber denkt oder sagt? Ihr habt euch entschieden Kinder zu bekommen und egal ob es 1 oder 10 sind, das geht doch niemanden was an und wenn es den Grosseltern nicht passt, ist es deren Problem. Manche sind hier schon über 30 und kacken sich vor den eigenen Eltern an. Da sollet ihr euch mehr schämen drüber. Ich bin 22 und mein Mann ist 21 Jahre alt. Wir sind also noch recht jung und haben 2 Kinder im Alter von 3 und einem Jahr, jetzt üben wir an Baby Nr.3 und uns ist es schnurz egal, was die die Welt darüber sagt echt
Nur das,dass auc mal gesagt ist

lg susi

 
11 Antworten:

Re: Blödsinnige Aussage....

Antwort von emely031206 am 10.09.2007, 13:42 Uhr

Du hast vielleicht leicht reden....aber du kennst ja auch z.B. nicht den Hintergrund nicht bei unserer Familie also kannst du das garnicht beurteilen

Kann ja sein das euch alles am A**** vorbei geht bei anderen vielleicht nicht

kopfschüttel

NIcole

Re: Blödsinnige Aussage....

Antwort von Muddie2006 am 10.09.2007, 15:58 Uhr

Finde ich auch! ISt doch schön, wenn dir/ euch egal ist, was andere denken und ihr nur tut, was ihr für richtig haltet! Manche sind da halt anders gestrickt!
Finde das Posting doof und überflüssig!
Es weiß wohl eigentlich jeder von uns, dass er sich vor seiner Mutter nicht rechtfertigen muss. Dennoch macht man sich Gedanken, Sorgen... Ist meiner Ansicht nach normal!

Re: Blödsinnige Aussage....

Antwort von Tanja1508 am 10.09.2007, 17:47 Uhr

herzlichen glückwunsch, dass du das so einfach siehst!
diese leck-arsch-haltung ist mir nicht gegeben (zum glück....), ich mache mir desöfteren gedanken um meine engsten mitmenschen u. streit und uneinigkeit belastet mein gemüt schon hin- und wieder.

ich kann schon verstehen, was du meinst, aber die lieben kollegen haben mir das in meinem posting wesentlich freundlicher und einfühlsamer mitgeteilt.

naja, manche leute laufen halt mit dem boxhandschuh nach vorne durch die gegend, jedem das seine......

tschö,
tanja

Re:Tanja, nicht aufregen....

Antwort von emely031206 am 10.09.2007, 19:35 Uhr

es gibt halt noch Menschen die Gefühle haben auch wenn sie wohl einer Seltenheit angehören

LG Nicole

sorry

Antwort von Leonie_Jannik am 10.09.2007, 20:22 Uhr

Ich habe es nicht böse gemeint, aber dann macht doch keine Kinder wenn ihr immer die Hosen voll habt. sorry

Somit ist das Thema beendet

Re: sorry-kannst Du Dir sparen

Antwort von Chennai am 10.09.2007, 20:29 Uhr

Dein "sorry".
Entschuldige Dich doch nicht, wenn Du es nicht so meinst...
Weißt Du, manche Menschen mAchen sich einfach Gedanken über die Reaktion der Mitmenschen.
Und jeder normale Mensch möchte mit seiner Familie in Harmonie leben.
Wenn man nun den Wunsch hat, nochmal schnell ein Baby zu bekommen, aber weiß, dass die Eltern das nicht für gut heißen, heißt das noch lange nicht, dass man sich in die Hose macht vor den Eltern oder buckelt.
Es ist einfach so, das es trotz schönem Anlass zu einer unharmonischen Stimmung kommt. Und das scheut man eben.
Ist doch nichts schlimmes bei?
Meine Eltern fanden es auch nicht toll, dass wir unsere 2 so schnell hintereinander bekommen haben. Und das ist einfach sehr schade...
Hat sich nun aber zum Glück geändert bei meinen :-)
Katja, die das Thema nun doch nicht für beendet befunden hat...

Nein Ehrlich..

Antwort von Leonie_Jannik am 10.09.2007, 20:59 Uhr

Ich will mich wirklich entschuldigen. Ich habe das nicht böse gemeint, aber beim Schreiben kann man ja nicht die Mimik oder Gestik zeigen deswegen klingt das vielleicht schroff was ich geschrieben hab. Ich will mit keinem Streiten sondern nur helfen und Mut machen! Es tut mir wirklich leid!

Re: Nein Ehrlich..

Antwort von leno am 10.09.2007, 21:53 Uhr

also ich bin auch erst anfang august 20ig geworden mein mann ist 27.habe auch 2 kinder 2,5jahre und 14mt.wir üben jetzt auch am 3 kind und auch ich habe meine eltern,gute freunde gefragt wie sie es sehen,mich intressiert auch die meinung meiner engen mitmenschen.
klar wenn meine mutter dagegen währe (was sie aber niemals wäre) würden wir trotzdem ein 3kind wollen.nähmlich weill wir es uns wünschen und wir so leben wollen. lg

@all

Antwort von Tine1703 am 11.09.2007, 14:03 Uhr

Was habt ihr denn für ein Problem????

Hab nur kurz mal hier reingeschaut - und versteh was Leonie_Jannik meint!!!

Ihr könnt natürlich nicht nach eurer Umwelt gehen!! Woher wollt ihr denn außerdem wissen, ob ihr von euren Bekannten etc. ne ehrliche Aussage bekommt?

Vielleicht sagen die euch ins Gesicht, dass das mit dem nächsten Kind doch ne super Idee sei, reden aber hinten herum über euch...

Also wir pfeifen auch auf andere...

LG

Re: @all

Antwort von Muddie2006 am 11.09.2007, 16:30 Uhr

Ist doch schön, wenn einige hier auf andere pfeifen. Denke die meisten Menschen machen sich Gedanken über alles mögliche... Halte das für normaler und kann daher die "Sorge" verstehen! Es heißt ja nicht, dass man aus solchen Gründen KEIN Kind bekommt!
Und man muss ja hier auch nicht gleich so krass "ausholen", oder?
EIne Hilfe ist das dann sicher nicht!

@all

Antwort von Tadewi am 16.09.2007, 0:13 Uhr

Ich bin auch nur hier vorbeigeschneit...und kann nicht verstehen wieso ihr so beleidigt seid?

Ich vermute, weils eben die Wahrheit ist.

Meine Schwiegereltern zB haben einen absoluten Horror davor das wir noch ein Kind bekommen könnten.
Die haben alle möglichen Argumente an den Tag gebracht (Enterben,alte Großeltern,keinen Kontakt mehr...).
Was meinen Mann zur Raserei bringt. Oder besser gesagt...gebracht hat.
Denn weder Eltern noch Verwandte noch Nachbarn haben das Recht anderen eine Meinung aufdrängen zu wollen.

Das machen sie nicht? Doch genau das machen sie. Indem sie unterschwellig immer wieder -nebenbei- erwähnen wie "schlimm" sie dieses oder jenes finden. Und wie ihre jeweilige Reaktion darauf wäre. DAS hinterlässt Spuren. Und ich finde das alles andere als ok.

Mir persönlich ist es gleich, ob meine Mutter sagt das sie keine Enkel mehr will, oder ob meine Schwiegereltern dann auf Abstand gehen. WEIL eben NIEMAND das Recht hat UNS so ein gemeines schlechtes Gewissen zu machen. Uns so derartig unter Druck zu setzen (da reichen auch schon Blicke aus),daß man seine Familienplanung evtl. ändert.

Nein, so selbstbewusst bin ich dann doch, daß ich dann eben die Konsequenzen daraus ziehe. Ich möchte mein Leben so leben wie ICH und wie mein Mann sich das vorstellt. Man muss dann eben Prioritäten setzen.

Sicher kann ich auch verstehen das viele eine enge Anbindung an ihre Eltern etc. haben. Das man da nicht einfach sagen kann, daß sie sich ihre Meinung sparen können ist klar.
Aber man sollte sich auch nicht unterdrücken lassen. Und nichts anderes ist das. Ihr macht euch klein und kleiner aus Angst vor einem -vermeintlich- falschen Schritt. Das ist auch nicht richtig. Ganz bestimmt nicht.

Jeder findet seinen eigenen Weg da heraus. Und ich wünschte das würde von Familienmitgliedern nicht immer so sehr untergraben. Das ist wirklich schade.

Denn es hat nichts mit einer besseren Art und Weise im Umgang mit den Menschen zu tun, wenn man kuscht. Oder sich anders ausdrückt. Zumindest kann ich das nicht finden. Man kann höflich sein und trotzdem einen Schlag vor den Kopf bekommen. Jedem ist natürlich selbst überlassen wieviel er ertragen will oder kann.

Ich bin auch zu keinem Zeitpunkt unhöflich oder gemein geworden, wenn wieder diese erpresserischen Kommentare kamen.

Naja...ist wohl doch ein bischen länger geworden. Mir ist nicht scheissegal was meine Mitmenschen (und Familie) von mir denken. Aber ich bin auch nicht bereit mich bevormunden zu lassen.

Euch allen einen schönen Abend...Tadewi...

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.