*
2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

 

Geschrieben von jolina06 am 05.09.2007, 16:14 Uhr

schwere entscheidung...

hi ich bin neu hier und sag kurz was zu meiner person: Ich heisse sarah bin 20 und habe eine tochter von 10 monaten.nun ist es so dass ich jetzt ein "problem" habe. ich hab diesen monat meine regel nicht bekommen und hab zur sicherheit einen test gemacht. der ist leider positiv. nach berechnung müsste ich in der 3. ssw sein. nun ist es so jolina ist 10 monate und wenn ich mein kind im mai bekommen sollte 1 1/2. ich bin noch jung und weiss nicht ob ich das schaffe mit 2 kindern. ich steh echt vor einer wand und komm nicht weiter. sicher ich weiss ihr könnt meine entscheidung nicht nehmen, aber ich bin am ende und weiss nicht was ich tun soll. mein freund ist noch bis freitag nicht da und möchte in ruhe drüber reden wenn er wieder da ist.
ich steh echt vor einer mauer und innerlich zerfällt in mir alles doch irgendwo ist da ein kleines glücksgefühl. ich weiss nicht was ich machen soll!!
wie würdet ihr damit umgehen wenn es nicht geplant ist?

danke lg sarah und jolina

 
 
 
17 Antworten:

Re: schwere entscheidung...

Antwort von Kyra5 am 05.09.2007, 16:34 Uhr

Hallo,
schwierige Entscheidung. Da ich vor vier Wochen eine Fehlgeburt hatte sagt mein Bauchgefühl natürlich, bekomm dein Kind, aber letztendlich ist und bleibt das Deine bzw. Eure Entscheidung. Aber bedenk einfach, es ist für Kinder eigentlich schön junge oder Junggebliebene Eltern zu haben und wenn Du in halbwegs geregelten Verhältnissen in einen funktionierenden Beziehung lebst, dann glaube mir, schaffst Du das auch mit zwei Kindern. Ich selbst bin 37 und habe zwei Kinder, die mit 4 Jahren einen relativ großen Abstand haben. Anstrengend sind Kinder zwischendurch immer mal wieder- das hört wahrscheinlich auch nie auf, aber, sie zu haben ist trotzdem das größte Glück!!! Ich wünsche Dir alles gute und hoffe, daß Du die für Dich richtige Entscheidung findest. Lass Dir nichts einreden, wo Du selbst nicht voll hinterstehen kannst.

Re: schwere entscheidung...

Antwort von meinereiner am 05.09.2007, 17:50 Uhr

Hi,

ich war 38 als Nr. 1 eintrudelte und nach 17 Monaten habe ich Nr. 2 bekommen. Auch nicht so wirklich gewollt, es war mir zu schnell und meine Große hatte schwere Neurodermitis.

Aber es ist einfacher als man denkt. Sie wachsen zusammen auf und jetzt geht die eine schon zur Schule und mein Kleiner-Großer ist der "große" im Kindergarten.

Die Zeit ist so schnell verlaufen und ich würde es wieder tun.

Ich hatte Angst zu alt zu sein und Du zu Jung zu sein. Aber es geht wirklich und ist wunderschön zwei so zusammen aufwachsen zu sehen.

Die Nähe zueinander sollte kein Hindernis sein.

Lieben Gruß
Marianne

Re: schwere entscheidung...

Antwort von Ines28 am 05.09.2007, 21:48 Uhr

Meine Beiden Mädels (1 und 2,5 Jahre) toben gerade auf dem Bett und es gibt für mich nichts Schöneres als die Beiden gemeinsam aufwachsen zu sehen.
Es ist schwer, dir in deiner Situation einen Rat zu geben. Ich aus meiner Sicht würde immer wieder einen kleineren als größeren Abstand vorziehen. Du brauchst jedenfalls keine Angst zu haben, dass du es mit zwei Kleinen nicht schaffst. Es gibt viele stressige Tage, aber das hast du beim größeren Abnstand auch.
LG Ines

Re: schwere entscheidung...

Antwort von resi85 am 05.09.2007, 21:52 Uhr

Hi.
Ich bin 22, habe einen sohn mit 22 Monaten und ne kleine mit 10 Monaten. Mein Mann und ich haben uns so gefreut über den kurzen Abstand, er selber ist mit seinem Bruder auch nur 15Monate auseinander, und beide fanden das toll.
Leider ist mein Mann vor einem viertel Jahr an plötzlichem Herztod verstorben.
Nun bin ich alleinerziehend mit meinen zwei. Oft denke ich mir, mit einem wäre es so viel leichter. Aber dann sehe ich meine kleine und weiß, dass es die beste Entscheidung war sie so schnell nacheinander zukriegen. Auch wenn es jetzt hart ist, ich bereue es absolut nicht. Sie spielen so schön mit einander und sind echt ein herz und eine Seele.
Liebe Grüße Resi

Re: schwere entscheidung...

Antwort von Karina71 am 05.09.2007, 22:41 Uhr

HUhu,

meine Meinung: Auch wenns nicht geplant war, es ist Euer Baby! Der Anfang mit den Zweien wird sicher stressig, aber ist zu schaffen.
Meine Kids sind nur gut 11 Monate auseinander und dazu war die kleine noch ein Fruehchen mit 10 Wochen Intensivstation und hinterher noch viel Therapien...
Auch mit einem gesunden, reifgeborenen Baby wirds sicher nicht einfach, ist aber zu schaffen!

Lieben GRuss, Karina

PS: Schreib mir, wenn DU Dich aussprechen willst oder Fragen hast!

@jolina

Antwort von mamafürvier am 06.09.2007, 0:14 Uhr

Ich habe 2 mal 2 unter 2 gehabt.
1. Kind mit 20
2. Kind 1 1/2 Jahre später
Die Jungs sind nun 19 und 20 und super junge Männer. Ich hab nix bereut obwohl es die Trennung vom Papa gab als sie 4 und 6 Jahre waren udn er sich daanch fast kaum kümmerte.
3. Kind mit 36
4. Kind 13 Monate später
Die Zwerge sind nun 3 und 4, sind mega stressig, super süß, auch der Papa der beiden Kleinen ist weg. Ich bin Single-Mama und werde alles schaffen... wie immer.

Ich könnte aber eine Entscheidung dagegen verstehen. Ich fände so eine Entscheidung verantwortungsvoller als Kinder zu bekommen für die man nicht sorgen kann oder ständig überfordert wäre.

Wenn du magst kannst du mir gern mal mailen. Adi ist hinterlegt.

lG Kerstin

Re: @jolina

Antwort von Sonnenschein-Mama am 06.09.2007, 6:59 Uhr

Hi,

mensch da hast du ja echt keine leichte entscheidung.

Meine Beiden sind zwar 2 Jahre und 17Tage ausseinander, aber die beiden sind "noch (ich hoffe das bleibt auch so)" super einfach, als ob sie sich absprechen.Wenn der eine was möchte ist der andere beschäftigt.
Meine Kleine ist 2 Monate und 3Wochen alt und mein Großer 2 Jahre und 3 Monate.
Aber ich denke auch wenn es 1 1/2 Jahre unterschied sind, kann man das super hinbekommen.
Mein erstes Kind war auch nicht geplant und ich habe es behalten, weil ich mir sagte, das kind kann nichts dafür das es gezeugt wurde und nur weil ich nicht "aufgepasst" habe .... .

Aber das ist jeden seine entscheidung.

Lg

Re: schwere entscheidung...

Antwort von TinaSH am 06.09.2007, 7:43 Uhr

Hallo Jolina
Ich heiße Tina 28Jahre alt und der große ist 20mon. die kleine sechs Wochen alt.Die kleine war auch nicht geplant hat uns einfach überrascht. Ich dachte auch darüber nach ob ich es schaffe und dem großen gerecht werde, aber es klappt.
Besser als wie ich gedacht habe.und ich glaube du packst das, auch wenn du jung bist. Das heißt ja nicht das du eine schlechte Mutter bist. Mein Bruder hat seine erste als er 21 war bekommen den zweiten mit 23. Und es klappt. Nur Mut und viel Glück bei deiner Entscheidung du wirst schon das richtige tun, egal wie die Entscheidung ist.
lg Tina

Re: schwere entscheidung...

Antwort von Linda761 am 06.09.2007, 10:55 Uhr

Hallo Sarah,

ich hab zwei Kleine, aber bei mir war das auch so geplant. Wäre das zweite nicht geplant gewesen, hätte ich es aber auch bekommen, da ich glaube, dass ich eine Abtreibung psychisch nicht verkraften könnte.

Ich bin einen großen Teil der Woche alleinerziehend (mein Mann arbeitet von Montags bis Freitags auswärts) und komme inzwischen ganz gut klar. Die Kinder sind 19 Monate und 3 Monate.

Wichtig ist:
- Man muss es wollen und es sich auch zutrauen.
- Man muss stressige Situationen ertragen können (neulich war ich bei einer Freundin und mein ansonsten super liebes Baby hat den ganzen Nachmittag geweint :-( )
- Man darf sich an einem zuweilen chaotischen Haushalt nicht stören

Dann kann man mit 2 kleinen Kindern viel Spaß haben.

Ich hoffe, Du findest die für Euch richtige Entscheidung!

LG
Linda

Re: schwere entscheidung...

Antwort von julia1979 am 06.09.2007, 13:29 Uhr

Hallo Sarah,
das Glück eines Kindes beginnt lange bevor es geboren wird, im Herzen von zwei Menschen die einander lieben. Damit ist Euer Kind auf dem besten Weg in eine glückliche Zukunft!!!!
Ich hatte die gleiche Situation, habe letztendlich eine wunderschöne gesunde Tochter und ausser meinem Mannniemanden, der mir hilft (Eltern und Schwiegereltern wohnen weit weg)!!! Ich hatte auch dieselbe Angst, da mein grosser auch sehr lebhaft ist, aber glaub mir, Du wirst es schaffen und am Ende glücklich sein, 2 gesunde Kinder zu haben!!!!
Liebe Grüsse von Julia (mit Dario und Nina)!!!!!

Re: schwere entscheidung...

Antwort von NoahsMum am 06.09.2007, 15:59 Uhr

Hallo!

Im Februar diesen Jahres ging es mir genauso wie dir. Allerdings war mein Kleiner Sohn gerade erst 8 Monate geworden.
Ich habe geweint als man es mir gesagt hat und habe lange gebraucht um mich zu entscheiden. Mein Mann hat mir sehr dabei geholfen und ein langes Gespräch hat dann den Ausschlag gegeben. Tja was soll ich sagen ich bin nun in der 32.Woche schwanger und werde Anfang November meinen zweiten Sohn zur Welt bringen. Ich freue mich rießig auf ihn und bin froh mich so entschieden zu haben. Mein Kleiner wird zwar erst 16 Monate sein, und hat seit seiner Geburt noch nie durchgeschlafen und ich muss pro Nacht mind. 2 mal raus, aber irgendwie werde ich das schon schaffen.

Rede mit deinem Mann und trefft gemeinsam die Entscheidung dann fühlst du sich sicher besser!!

Alles Gute, und sag uns doch wie du dich entschieden hast!!

NoahsMum

Re: schwere entscheidung...

Antwort von leno am 06.09.2007, 20:36 Uhr

meine zwei jungs sind auch nur knapp 16mt auseinander,die erste zeit wahr wieklich sehr stressig.doch heute sind die beiden noél 2,5jahre und leon-alessio bald 14mt ein super unzertrenliches taem.
wir sind auch am basteln für nr 3.

Re: schwere entscheidung...

Antwort von Anna S am 06.09.2007, 20:44 Uhr

Wir sind beide 23J. und bei uns war die erste ss nicht geplant aber dann sehr erwünscht und die zweite ss war geplant da ich schon immer einen kurzen abstand haben wollte! Im Nov. ist es soweit, sind dann ca 21Mon. ausseinander!
Da mein Mann Voll arbeitet und hinterher zur Abendschule geht (Mo-Do) fühl ich mich auch teilweise als Alleinerziehend aber denke immer, wenn es andere schaffen schaff ich das auch!!!

Mein Mann und seine Schwester sind übrigens genau 12Mon und 2Wochen ausseinander und sind immer super zusammen ausgekommen... Das war damals auch nicht geplant!

Du hast dich aber bereit mit diesem Glücksgefühl doch für das Baby entschieden?! Such auf jeden Fall das Gespräch mit deinem Männe und trefft zusammen eine Entscheidung.

Liebe Grüße
Anna 30SSW

Re: schwere entscheidung...

Antwort von Mamma_Mia am 07.09.2007, 7:42 Uhr

Also ich denke du würdest es schaffen.So schwer ist es nun auch wieder nicht.Es gibt Tage da sind beide quängelig aber es gibt dann auch Tage wo es einfach nur schön ist und beide lieb sind und du überglücklich bist dass du die Zwei hast.ICh bin 17 und habe einen Sohn 1 1/2 und eine Tochter fast 8 Wochen und es ist zwar sehr anstrengend vorallem wenn ein Baby viel auf den Arm will und der Kleine ist gerade in der Trotzphase aber es ist trotzdem schön und wir sind glücklich so.Ich habe zwar keine Zeit mehr für mich aber das nehme ich gerne in Kauf.MEin Freund der Vater der Kinder ist Montags bis Freitags arbeiten und mir hilft niemand.Was ich auch gar nicht wollen würde, das würde nur nerven.ICh kümmere mich um meine Kinder und mache nebenbei den Hausahlt aber man kann ja auch mit Kind auf dem Arm schöne Sachen machen wie Computerspielen oder sonstwas.Also ich würde nicht abtreiben!Du schaffst das, das musst du dir auch immer wieder sagen und du wirst überglücklich sein wenn du das erste Mal dein zweites Baby anschauen kannst und du wirst froh sein dich für das Kind entschieden zu haben!ICh habe nie an Abtreibung gedacht wir haben uns sehr gefreut.ICh wünsche dir noch Alles Gute!

Re: schwere entscheidung...

Antwort von julileen am 07.09.2007, 13:34 Uhr

Hallo

ich hatte das selbe problem nur habe ich schon zwei mädels 3 und bald ein jahr wir waren eigentlich komplett doch als meine kleine auch zehn monate war bin ich auch schwanger geworden ich war total fertig doch abtreiben kam für mich nie in frage waren ja selbst schuld jetzt freuen wir uns auf nr 3 und mein mann lässt sich steri,wollte immer drei nur nicht diesen abstand aber dann hat man alles komplett und fängt nicht noch mal nach ??? jahren von neu an.

liebe grüsse und alles gute

Re: schwere entscheidung...

Antwort von Alina05 am 12.09.2007, 0:16 Uhr

Hallo,
ich war damals vor genau dem gleichen "Problem" gestanden. Ich bin 21, habe eine Maus mit 21 Monaten und eine Maus mit 4 Monaten. Wo ich damals erfahren hab, dass ich wieder schwanger bin war Alina gerade 7 Monate und für mich ist eine Welt zusammengebrochen. Mein Mann war zwar sofort begeistert und für ihn war diese SS nie ein problem. Ich jedoch wusste am Anfang nicht ob es richtig ist und vor allem ob ich das alles schaffe.
Mein mann ist durch seine Arbeit (Gastronomie) so gut wie nie zuhause, hat nur einen Tag frei und kann mich einfach nicht "richtig" unterstützen... letztendlich hab ich mich aber für meinen kleinen Sonnenschein entschieden und habe es wirklich noch nicht eine Sekunde bereut.
Die Kleine ist einfach ein super Baby und ihre große Schwester liebt sie abgöttisch und hilft mir so gut sie nur kann *g* !
Wenn du nur einen Funken siehst, dass du es schaffen kannst/willst dann geb dem kleinen Wurm eine Chance sich in dein Herz zu bringen. Du wirst es nicht bereuen! Und dein Kind wird einen super Spielkameraden haben.

LG, Steffi mit Alina & Liara

Re: schwere entscheidung...

Antwort von bettine am 13.09.2007, 14:06 Uhr

Hallo,
ich bin ebenfalls neu hier und stehe vor derselben Entscheidung. Meine Tochter ist 11 Monate und ich bin in der 6SSW. Mein Freund macht nach der Arbeit noch ein Abendstudium und hätte fast gar keine Zeit uns zu unterstützen. Meinen Job kann ich dann sicherlich auch vergessen, wenn ich nach dem 2Kind wiederkomme. Weiß jemand wie das mit der Kinderbetreuung aussieht? Meine Tochter geht ab nächsten Monat zur Tagesmutti. Muß ich sie dann wieder rausnehmen, wenn ich mit dem zweiten Kind zuhause wäre? Und übernimmt jemand die Kosten, wenn ich sie bei der Tagesmutti lassen darf?

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.