Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
kostenlos anmeldenLog in
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von anglefish am 01.11.2007, 19:15 Uhr zurück

packt man das?

Hallo zusammen!

Unsere Kleine ist jetzt ein Jahr alt, und wir wünschen uns langsam ein Geschwisterchen für sie. Meine Schester und ich sind 21 Monate auseinader, und für uns war es (meistens) ist es vor allem heute toll!!! Also, wie gesagt, wir fänden es auch nicht schlecht, so um ihren 2. Geburtstag ein Geschwisterchen für sie zu bekommen. Einerseits. Andererseits frage ich mich schon, wie man das packt? Ich lese hier oft: "habs mir leichter vorgestellt". Oder ist das die eigene Meßlatte, die so hoch liegt, dass es auch mit 2 Kindern perfekt laufen soll? Hat jemand ein paar Worte und RAtschläge für mich, bevor wir "an die Arbeit" *g* gehen?

Gruß, anglefish

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*6 Antworten:

Re: packt man das?

Antwort von lavilja am 02.11.2007, 18:56 Uhr

also ganz ehrlich: ich habs mir viiiel schlimmer vorgestellt...ich bin pünktlich zum ersten geburtstag schwanger geworden! der grosse war 21 monate als die kleine kam!

ich denke es kommt sehr aufs kind an... adriano ist ein eher einfaches kind, das sehr gut *folgt*... wenn ich jetzt zb ein stressiges oder gar ein schreibaby bekommen hätte, wär das natürlich kein vergleich, aber auch nives ist ein sehr geduldiges und einfaches baby.. anfangs hat man sie kaum bemerkt und ich hatte wirklich viel zeit für adriano... er wurde um die zeit zwar dann schwiriger, wg der umstellung! ich hatte also einfach auch glück mit den beiden, da sies mir nicht schwer machten :) aber trotz allen stressigen situationen (wenn man zb mit beiden unterwegs ist, bin ich meist alleine, oder wenn ich abends alleine bin und beide ins bett sollten, und keines schlafen will, oder wenn man mal gerne in ruhe essen will und die kleine dann ganz sicher wach ist und der grosse genau dann hilfe braucht), es ist alles machbar und wie gesagt, halb so schlimm wie ichs mir vorgestellt hab.. ich lass halt die kleine auch mal 2 minuten jammern (nicht weinen) wenn der grosse das bedürfnis hat gekuschelt zu werden, und der grosse verzieht sich halt auch mal beleidigt ins zimmer weil ich keine zeit hab zum spielen weil ich stillen muss... aber dass ist nach kurzer zeit alles wieder vergessen, und der grosse mag die kleine wirklich sehr... er schaukelt sie, gibt ihr den schnuller (wenn ich zb koche) und wenn alles nichts hilft dann ist er ganz aufgeregt holt mich und macht alles damit die kleine nicht mehr weint ... er sagt auch immer "muss nicht weinen nives, bin i schon daaa" :) sooo süss!

ich und meine schwester sind 4 jahre auseinander, seid wir beide kinder haben, haben wir zwar eine super beziehung, als kind aber nicht wirklich interesse aneinander (bzw sie nicht an mir, der kleinen schwester ;))

ich denke, es muss jeder selbst wissen, wie ers gerne hätte (für meine mutter zb wär ein kleiner abstand der horror, wie sie sagt, für mich genau richtig) und alles andere kommt dann drauf an wie viel *glück* man mit den kindern hat, wie einfach sie sind!

die umstellung auf ein kind fand ich wesentlich anstrengend als auf 2 und ich fühl mich nicht viel mehr gefordert als vorher nur mit adriano...

also ich würds immer wieder so machen!

 

Re: packt man das?

Antwort von psb am 02.11.2007, 20:28 Uhr

laso ich hatte es mir eigentlich auch schlimmer vorgestellt - unsere beiden sind nur ein jahr auseinander. bei uns kamen von außen noch enorme belastungen dazu - und irgendwie gehts trotzdem immer.

letztlich ist das meiste eine frage der organisation, ich merke da einen gewaltigen unterschied - wenn ich auf dem damm bin und alles einigermaßen nach plan läuft, dann klappts mit dem haushalt und die kinder sind zufrieden uns ausgeglichen, weil ich auch zeit für sie habe. wenn ich aber nen durchhänger habe, mit nicht an meinen tagesablauf halte, dann läuft im haushalt nix und die kinder werden anstrengender, was mich wiederum noch mehr fertig macht... dann heißt es, den teufelskreis durchbrechen und wieder durchstarten - aber das geht eigentlich immer, man muss es eben ganz bewusst machen ;-)

lg
petra

 

Re: packt man das?

Antwort von anglefish am 03.11.2007, 12:26 Uhr

Danke für eure Antworten! Irgendwie fühl ich mich jetzt in unserem Entschluß gestärkt, ein zweites Kind - so die Natur will! - mit diesem geringen Abstand zu kriegen. Vielleicht sollte ich mir eure Antworten ausdrucken, falls ich in einem Jahr positive "Rückendeckung" brauch! ;-)

Schöne Grüße, Heidi

 

Re: packt man das?

Antwort von Kiansgirl am 03.11.2007, 15:03 Uhr

Also ja, für mich ists schwieriger als gedacht, aber einfach weil ich nicht zwei unter zwei habe sonder gleich drei.

als ich mein Baby bekam, war das im selben Monat, wie der 2. Geburtstag meiner Zwillinge! Anfangs wars ein riesenstress. Aber jetzt (Zwillinge 2.5 Jahre und Baby 0.5 Jahre) läufts super. Ich würds jeder Zeit nochmal machen. Wir sind sogar schon am planen für das vierte Kind! Aber dazu muss man sagen, ich bin noch jung und fitt *g* und der Vater der Kinder ist wirklich super. Hätte ich nicht besser treffen können. Ich kann mcih voll und ganz auf ihn verlassen. Wenn ich ihn brauche, lässt er sogar bei der Arbeit alles stehen und liegen :-)

Und obwohl ich ein bisschen Probleme mit seiner Italienischen Mama habe, muss ich doch sagen, dass sie wenns nötig ist, eine grosse Hilfe ist.

Was ich damit sagen will ist, dass es für jeden anders ist. Es gibt Kinder die alleine viel schwieriger sind, als mit einem Geschwister und umgekehrt. Ausserdem kommt es auf deine Situation an.

Aber ich persönlich bereue nichts. Naja, die Namenswahl meines jüngsten schon, aber das hat ja nichts mit diesem Thema hier zu tun :-)

Gruss
Eva mit Luca, Alessia und Paolo

 

Re: packt man das?

Antwort von Johnnymami am 04.11.2007, 19:57 Uhr

unser plan war derselbe wie eurer, so 2 jahre altersunterschied. nun, die jungs sind 22 monate auseinander (27 und 5 Monate alt).
die ersten wochen waren echt heavy, zumal der kleine koliken hatte und viel geschrien hat und der große ziemlich eifersüchtig war.
aber diese harten wochen sind überstanden und nun genießen wir unser familienleben zu viert. Natürlich ist es manchmal anstrengend, aber das ist einem ja klar, wenn man sich für ein 2. kind (zumal in kurzem abstand) entscheidet.
auf jeden fall macht es einen riesenspaß, den umgang der kinder miteinander zu beobachten (der große ist zwar manchmal ziemlich rabiat, aber der kleine ist es gewohnt und nimmt es ihm nicht übel - im gegenteil, er lacht eigentlich bei allem, was sein bruder mit ihm macht)! Das entschädigt für alles!
Kurzum: Ich bereue die Entscheidung nicht! :o)

 

Re: packt man das?

Antwort von anglefish am 04.11.2007, 21:10 Uhr

Wie schön, ich hab eigentlich nur positive, zustimmende Antworten gekriegt! Es gibt mir schon sehr viel Rückhalt, ich danke euch allen! Das war eigentlich das letzte Quentchen, das mir zu meiner Überzeugung noch gefehlt hat! Dann kanns ja mal losgehn! ;-))
Gruß, anglefish

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht