2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Karin84 am 10.07.2007, 22:00 Uhr

horror beim schlafengehen

Hallo! Meine zwei Mädels sind 20 und 4 Monate alt und ich hab folgendes Problem: Die große ist gewohnt abends alleine schlafen zu gehen. Sie kann auch gar nicht mit uns einschalfen, weil sie nur mit uns blödelt. Seit geraumer Zeit jedoch, brüllt sie wenn sie schlafen gehen muss und es hilft nichts. Auch nicht, wenn wir die kleine (sie schläft derzeit noch in unserem Schlafzimmer) vorher niederlegen. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Wir haben schon überlegt, dass wir sie zusammen ins Zimmer legen. Geht das gut? Hat jemand Erfahrungswerte? Danke

 
7 Antworten:

Re: horror beim schlafengehen

Antwort von Leuz am 11.07.2007, 16:31 Uhr

Ich weiß gerade nicht, wo das Problem liegt. Du sagst doch selbst, die Große ist es gewohnt, alleine zu schlafen - wo gibts denn die Schwierigkeit, wo doch die Kleine bei dir schläft?
Wie kommt sie nun plötzlich auf die Idee zu blödeln?
Leg doch die Kleine zuerst schlafen und bring dann die Große wie gewohnt ins Bett.
Meine beiden haben von jeher 1 Kizi und mittlerweile fast den selben Schlafrhythmus. Ich lege sie um 8 ins Bett. Die Kleine schläft sofort ein, die Große nach einigen Geschichten erst zwischen halb und um 9. Das Teilen des Kizis sind sie gewohnt und fühlen sich miteinander sehr wohl.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: horror beim schlafengehen

Antwort von katrin24 am 11.07.2007, 17:06 Uhr

Hallo,
vielleicht testet die "große" einfach ihre Grenzen? Oder denkst du vielleicht, das sie etwas eifersüchtig ist das die kleine bei euch schlafen darf?
Oder schläft sie Mittags zu lange?

Mit dem zusammenlegen hab ich so früh keine Erfahrungswerte, meine schlafen erst seit gut einer Woche zusammen (11 und 23 Monate). Ich persönlich finde 4 Monate etwas früh, aber das müsst ihr entscheiden.

lg katrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: horror beim schlafengehen

Antwort von Karin84 am 11.07.2007, 22:59 Uhr

Hallo leuz!
Das Problem liegt darin, dass sie nicht mehr alleine einschläft bzw. nur unter lautstarken und langen Protest. Sobald ich das Zimmer verlasse, brüllt sie nach mir. Das geht oft bis zu einer Stunde. Wenn ich zu ihr hineingehe, blödelt sie mit mir. Das hat sie schon immer gemacht.
Die kleine vorher niederlegen haben wir auch schon versucht. Der selbe Effekt- ein ewiges Gebrüll von der großen.
Ich weiß nicht was ich machen soll, damit dieses Geschrei abends nicht mehr ist. Es hat schon so gut funktioniert.
Was "neu" ist, ist, dass die große und ganz alleine miteinander kuscheln bevor wir sie schlafen legen. Doch auch das hilft nicht.
Ich bin jetzt am überlegen, ob ich die kleine zu ihr ins zimmer leg, damit da vielleicht keine Eifersucht entsteht, wenn es sich um Eifersucht handelt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: horror beim schlafengehen

Antwort von Karin84 am 11.07.2007, 23:03 Uhr

Hallo katrin24!
Danke für deine Antwort. Ich hab schon irgendwie das Gefühl, dass es sich um Eifersucht handelt. Bin mir aber auch nicht sicher. Wir sind uns noch ziemlich unsicher, ob wir sie nun wirklich zusammen legen. Vor allem, welche Konsequenzen das haben wird: Wacht die große in der Nacht auf, wenn ich die kleine stille? Kann die kleine einschlafen, wenn die große noch rebelliert? usw usw. Wie funktioniert das bei euch?
lg
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: horror beim schlafengehen

Antwort von katrin24 am 12.07.2007, 8:58 Uhr

Hallo,
bei uns funktioniert es jetzt super, allerdings schläft der große (ist ja eigentlich der mittlere) ohne Probleme ein. Niclas (11 Monate) schläft auch gut ein und durch.

Jonas hat allerdings eine Zeitlang auch versucht zu rebellieren, als der kleine noch bei uns schlief. Ich fand es aber viel zu früh, die beiden zusammenzu legen, hatte die gleichen Befürchtungen wie du.
Wir haben dann erstmal versucht den kleinen hin zu legen und Jonas länger wach zu lassen. Haben ihm dann immer gesagt "psst... das Baby schläft schon, du bist schon groß du darfst noch wach bleiben."
Auch haben wir die Gitterstäbe am Bett weg und den Schlafsack weg lassen, damit er aufstehen kann.
Abends ging es dann mit dem einschlafen "relativ gut", natürlich ist er aufgestanden usw. dadurch, dass er aber eh schon länger wach war, war er sehr müde und schlief relativ bald ein.
Ich muss sagen ich war sehr konsequent, ich bin immer wieder rein um ihn hin zu legen, hab ihn nicht wieder mit raus genommen. (die ersten beiden Abende waren am anstrengensten)

Als wir dann ins Bett sind, haben wir die Tür immer auf gemacht, damit er rüber kommen konnte. Die ersten Wochen kam er sehr oft zu uns rüber und schlief dann bei uns weiter, aber das legte sich mit der Zeit.
Natürlich haben wir ihn auch geholt, wenn er nachts geweint hatte, als die Stäbe noch drinn waren, aber so haben wir ihn "größer gemacht", er konnte entscheiden..

Vielleicht versuchst du es ja mal so, ein Zusammenlegen so früh, hätte bei uns jedenfalls nicht funktioniert.

lg katrin
hoffe du erzählst, wie es weitergeht
:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: horror beim schlafengehen

Antwort von Karin84 am 12.07.2007, 13:07 Uhr

Hallo Katrin!
Das mit den Gitterstäben ist eine tolle Idee. Das werden wir vielleicht ausprobieren. Bin schon neugierig wie es funktioniert, weil unsere große NIE freiwillig schlafen geht, auch wenn ihre Augenringe bis zum Kinn runter hängen.
Aber ich halt dich am laufenden.
lg
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Drück Dir die Daumen :-) lg o.T.

Antwort von katrin24 am 12.07.2007, 14:54 Uhr

f

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.