2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Aliyah am 09.03.2007, 13:26 Uhr

Geringer Altersunterschied

Meine beiden sind 14 Monate auseinander. Der Große wurde gestern 2.

Ich glaube ich würde es wieder so machen. Unsere Kleine war ein Überraschungskind (trotz Verhütung und weiterer Regelblutungen - wir haben es erst in der 12 SSW gemerkt, weil ich mich plötzlich ständig übergeben musste)

Die ersten drei Wochen nach der Geburt waren hart, aber dann haben sich alle Parteien an die Situation gewöhnt.
Die ersten 8 Monate waren überhaupt kein Problem (außer die Kinder waren mal krank). Klar stößt man auch mal an seine Grenzen, aber man schafft diese Situationen auch (ich habe dann immer mit guten Freunden telefoniert).

Die letzten 2 Monate waren etwas schwieriger, weil der Große die "alles meins" und die erste Trotzphase hat und die kleine halt immer hinter ihm her möchte. Aber seit zwei Wochen haben wir dafür auch eine praktikable Lösung und es wurde wieder besser.

Mitlerweile arbeite ich sogar wieder (abends wenn mein Mann zu Hause ist oder am WoE) - ich bin selbständig, da kann man leider nicht allzu lange pausieren, sonst ist man weg vom Fenster.

Also man schafft es schon auch wenn es etwas stressiger ist als mit einem Kind, vor allem wenn man keine weitere Unterstützung (Großelten,..) hat als den Ehemann.

Aber ich könnte mir nicht vorstellen mein zweites Kind zu bekommen, wenn das Große schon älter als zwei ist. Weil jetzt im Moment braucht er mich (im Gegensatz zu 14 Monaten) viel mehr, da hätte ich keine Zeit für ein Baby das alle paar Stunden gestillt und gewickelt werden muss. So spielen die beiden zusammen oder getrennt und man kann sich immer mal wieder um einen von beiden intensiver kümmern oder Haushlat machen,... Mit drei wird er mich wahrscheinlich zwar dann wieder weniger brauchen, dann können die beiden aber auch nicht mehr so schön miteinander spielen...

Ich weiß aber auch von einer Freundin, deren zweites ein ungewolltes Kind (das 16 Monate nach ihrer Großen geboren ist), dass das ganze eine Einstellungssache ist. Sie hat nämlich seit der Geburt mit beiden Kinder und der Situation ganz schön zu kämpfen - und das geht jetzt schon acht Monate.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.