Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
kostenlos anmeldenLog in
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von BelgienJanine am 06.06.2007, 9:26 Uhr zurück

anstrengender Erstling - noch ein zweites???

Hallo ihr Doppelmamas,

mich würde mal interessieren, wer von euch sehr anstrengende erste Kinder hatte und sich schon an ein zweites wagt... Meine Kleine nimmt soviel Zeit in Anspruch, dass ich zu nichts anderem komm, was auch ok ist. Ich könnte mir total nicht vorstellen nebenbei noch ein 2 oder 3-jähriges Kind zu versorgen...

Haben alle Mütter diese Ängste? Sind die zweiten immer einfacher als die ersten, wie man so oft hört? Oder hat das auch schon jemand als Stress pur erlebt???

Meine Kleine ist zwar noch klein, aber ich weiss, dass ich gerne recht bald ein zweites haben wollten würde - und ich frag mich ständig diese Fragen...

LG,
Janine

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*6 Antworten:

Re: anstrengender Erstling - noch ein zweites???

Antwort von Chennai am 06.06.2007, 9:54 Uhr

Hallo!
Meine Tochter ist 19 Monate alt und mein Sohn 7 Wochen.
Meine Tochter hat ihre ersten 5 Lebensmonate nur mit Brüllen verbracht. Von morgens um 7.00 bis Mitternacht.
Als sie 7 Monate alt war wusste ich dass ich noch ein Baby will und als sie 9 monate alt war, war ich wieder schwanger.
Mein Sohn ist das absolute Gegenteil von ihr.
Ruhig und ausgeglichen.
Ich hatte schon Angst, dass ich der Aufgabe vielleicht nicht gewachsen bin.
Die ersten 2-3 Wochen waren auch schrecklich.
Aber jetzt ist es meistens super.
Man sollte halt keinen Hang zum Perfektionismus haben :-)
lG, Katja

 

Re: anstrengender Erstling - noch ein zweites???

Antwort von fröschlein0406 am 06.06.2007, 11:14 Uhr

hallo janine,bei uns ist das so.
meine tochter ist jetzt 3 jahre alt. sie hat am anfang nur geschrien, hat schlecht getrunken und nur gebrochen (so richjtig im schwall).stillen ging dann garnicht mehr.wir haben nachts nicht länger als 2 stunden schlafen können.tagsüber war sie unruhig und und hatviel geweint. an manchen tagen war ich mit den nerven am ende.das ging so ca.1 jahr, dann wurde es etwas besser-wild ist sie immernoch und mit dem essen hats sie`s noch immer nicht. ein 2.kind war kein thema für mich.aber der wunsch nach einem geschwisterchen kam dann doch wieder hoch. unser sohn ist jetz 11 monate alt und 100% kontrastprogramm-ich stille seit der geburt und er hat immer hunger, er schläft schön und ist ein ganz ruhiger süßer zwerg.seit der geburt schläft meine tochter durch und war schlgartig trocken-ich bin jetzt große schwester und brauche das nicht mehr!

ich hätte mir den alltag schlimmer vorgestellt, am anfang ist es anstrengend, aber das hat sich schnell eingependelt.

also ich drück dir die daumen.

viele grüße
claudia

 

Re: anstrengender Erstling - noch ein zweites???

Antwort von magistra am 06.06.2007, 12:16 Uhr

jetzt muss ich mitleserin doch auch mal was schreiben, obwohl ich knapp nicht in euer forum darf (meine "große" ist gestern 2 geworden, ich hab heute et, aber es rührt sich nix ,-)).
ich habe mir genau diese gedanken gemacht, da meine große die ersten zehn lebensmonate ein unglaubliches schreikind war und ich so gut wie keinen schlaf hatte. sie schläft auch immer noch nicht durch.
dennoch wollten wir ein zweites und hoffen sehr, dass es einen anderen start hat. wichtig für mich war die absolute unterstützung meines mannes, sowohl beim kinderwunsch wie auch bei der versorgung.
alles liebe fürs weitergrübeln!

 

Re: anstrengender Erstling - noch ein zweites???

Antwort von Ines28 am 07.06.2007, 2:22 Uhr

Bei uns ist es etwas umgekehrt: das erste Kind ein absoluter Sonnenschein, ruhig und sehr vernünftig. Das zweite etwas anspruchsvoller, die ersten zwei Monate nur durchgeschrien, launischer, etc. Wobei auch die Zweite mit jeder wachsenden Kompetenz ruhiger wird. Vielleicht ist es so, dass bei zwei Kindern das Eine immer etwas ruhiger ist und das Andere etwas "anspruchsvoller"...(?)
Jedenfalls was ich dir sagen möchte, wenn du den Wunsch nach einem Zweiten hast und weißt dass dein Mann dich dabei unterstützen wird, dann würde ich es an deiner Stelle wagen.
LG Ines

 

Re: anstrengender Erstling - noch ein zweites???

Antwort von Maminka am 07.06.2007, 11:45 Uhr

Hi

Also mein sohn ist jetzt bald 6 Monate alt und ich habe total glück mit ihm.er hat schon im krankenhaus 7 stunden in der nacht geschlafen, so dass man mir sagte, ich solle ihn nach 5 wecken, wegen dem Blutzucker. seit er ca. 8 wochen alt ist schläft er 10-11 stunden am stück in der nacht und über mittag immer 1-2 Stunden.so richtig schreien, tut er selten, er quengelt eher ab und zu aber nur wenn er müde ist oder hunger hat. also wirklich ein sonnenschein, so dass ich noch viel zeit für mich habe.
jetzt bin ich aber auch wieder schwanger und mein freund hat schon gemeint, dass nächste kind wird bestimmt ein schreikind, wenn wir jetzt so viel glück haben. ich hoffe mal nicht! aber eben,dass kann man leider nie ihm voraus sagen! die gefahr besteht immer, dass es ein schreikind wird. wichtig ist nur, dass du dich wohl fühlst und für dich entscheidest was besser ist.ich persönlich finde einen kleinen Abstand toll, aber wäre meiner ein schreikind, würde ich evt. auch nicht gleich wieder schwanger sein wollen.

liebe Grüsse

simi

 

Re: anstrengender Erstling - noch ein zweites???

Antwort von BelgienJanine am 08.06.2007, 22:00 Uhr

Naja, das Herz wird doch über den Verstand siegen... :-))

Wollte nur mal so hören, wie das bei anderen war. Man hört halt total oft, dass die zweiten einfacher sind...

LG.

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht