1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Anda am 11.01.2004, 17:45 Uhr

@auch an die Lehrerinnen: lesen

Hallo Ihr,
mein Sohn, noch 4, wird erst in anderthalb Jahren zur Schule gehen, fängt jetzt an zu lesen (die Buchstaben kannte er schon alle bevor er zwei war, aber erst kürzlich hat er (von sich aus) erkannt, wie die Buchstaben auszusprechen (er hatte die Buchstaben damals so gelernt wie sie heißen und nicht wie sie ausgesprochen werden) und zusammenzuziehen sind, damit daraus ein sinnvolles Wort, bzw. ein Satz entsteht.
Wie kann ich meinen Sohn nun in seinen Bemühungen flüssig lesen zu lernen unterstützen? Soll ich das überhaupt? Zum Beispiel fällt mir auf, dass er Probleme hat, wenn in einem längeren Wort das r nach einem e steht, dann verdreht er diese Buchstaben schon mal. Gibt sich das von selbst oder sollte ich korrigierend eingreifen, damit sich das nicht verfestigt? Manchmal verwechselt er "d" und "b", kann/sollte man das üben? Wie?
Welche Bücher könnt ihr mir für ihn empfehlen? Die, die ich für Leseanfänger gefunden habe, erscheinen mir als thematisch zu kompliziert für ein Kind dieses Alter und sind auch von Satzbau und Wortwahl eher für ältere Kinder geeignet. Bis er da das letzte Wort gelesen hat, ist der Anfang des Satzes schon fast wieder vergessen (übertrieben ausgedrückt)
Kennt Ihr Bücher oder Hefte, die wirklich so einfach sind, dass auch ein kleines Kind sie problemlos verstehen kann?
Danke für Euren Rat.
Anda

 
6 Antworten:

Nachtrag:

Antwort von Anda am 11.01.2004, 18:15 Uhr

Hallo,
ich weiß nicht, ob das von Bedeutung ist, nur als Zusatzinfo um Euch ein vollständiges Bild meines Sohnes zu vermitteln:
-verschiedene Wörter konnte er schon früher lesen, wahrscheinlich, weil er sich das Wortbild gemerkt hat.
-er kann auch schon ein wenig schreiben, d.h. er konnte schon Wörter buchstabieren und niederschreiben, bevor er lesen konnte (wahrscheinlich aufgrund der Problematik, dass er die Buchstaben als Buchstaben kannte und nicht als Laute)
LG
Anda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag:

Antwort von Biene am 11.01.2004, 22:04 Uhr

VIelleicht würde ihm eine ganz normale Lesefibel der ersten Klasse helfen. Denn da werden die Buchstaben ja mit der Zeit 'aufgebaut'. Die MIMI Lesemaus, z.B. beginnt mit Gefühlslauten (Mmmmh und Aua und so...) also damit fällts ihm vielleicht leichter, weils ja auch mit gaaanz kurzen Sätzen bzw. Wörtern beginnt.

LG und viel Spass!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Biene w/Fibel wo?

Antwort von Anda am 12.01.2004, 7:40 Uhr

Hallo Biene,
vielen Dank für deine Antwort. Sind in der Fibel denn auch schon kurze Geschichten oder nur Wörter und einzelne Sätze?
Denn eigentlich kann er schon alles lesen, nur an manchen Stellen hakt es halt und es dauert dann etwas länger. Nur einzelne Wörter, Sätze zusammenhanglos zu lesen, wäre nicht so interessant für ihn.
Es ist halt schade, dass in den meisten Büchern für Leseanfänger, z.B. in den Lesepiraten teilweise recht lange Sätze sind und dazu noch hin und wieder ihm unbekannte Worte vorkommen, da muss ich dann erklärend bei ihm sitzen.

Wo kann man diese Fibel denn bekommen? Im normalen Buchhandel, im Internet oder nur über einen Fachhandel?
Danke.
LG
Anda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @auch an die Lehrerinnen: lesen

Antwort von RenateK am 12.01.2004, 8:53 Uhr

Hallo Anda,
uns gehts genauso, Urs hat auch mit 4 angefangen zu lesen. Wir haben auch eine Fibel gekauft (gibts im normalen Buchhandel und auch bei Amazon), Fara und Fu, da sind nachher auch kurze Geschichten drin. Im Moment hat das Interesse aber wieder nachgelassen, da er lieber rechnet und außerdem angefangen hat Flöte zu lernen, also das wechselt und bis er in die Schule kommt, ist ja auch alles freiwillig.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Anda, habe gerade auch Deinen Beitrag im Kita-Forum gesehen und beantwortet, Gruß Renate

Antwort von RenateK am 12.01.2004, 9:07 Uhr

x

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Biene w/Fibel wo?

Antwort von Oda am 12.01.2004, 9:10 Uhr

Hallo, Anda

am besten für Leseanfänger finde ich die Serie "Lesespatz": Kurze Geschichten in kurzen Sätzen in recht großer Schrift, aber ohne die blöden Bildwörter. Schau doch mal, ob die etwas für deinen Sohn wären.

LG Oda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder

Anzeige

Scout Ultra

Anzeige

DerDieDas
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.