kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von jumanu am 07.10.2009, 8:31 Uhr zurück

ähnlicher Fall am Montag

Hallo,

bei uns war es Montag ähnlich. Kinder hätten um 11:10 aus gehabt (in unserer Klasse Bus- und Dorfkinder) um 11:30 waren unserer 3 Kinder aus der Straße noch nicht zu Hause, bin dann Richtung Schule. Wir hörten nur noch Bremsenquitschen und sind gerannt. Da standen die drei um 11:45 und wollten die Hauptstraße überqueren. Hier steht zu Beginn und Ende der Schule IMMER das ganze Jahr ein Schülerlotse, weil dort schon sehr viel passiert ist und der "Übergang" direkt hinter einer Kurve liegt. Auf die Frage wo die Kinder denn solange waren kam folgendes.

Die Lehrerin sagte das die Flötenkinder heute Flöte hätten, worauf die Kids meinten, nein, heute ist die a-Klasse dran, sie aber meinte keine Widerrede ihr habt heute Flöte und geht jetzt erstmal in die Pause. Aus der Pause zurück sagte sie dann sie hätte sich doch vertan, die Kinder dürfen JETZT nach Hause um 11:45 ohne Nachfrage, ohne Kommentar. Das ist der absolute Hammer, die Buskinder standen da und wussten nicht was sie machen sollten, kein Bus, keine Lehrkraft, keine Schüler. Bei den Dorfkindern haben 6 die viel befahrene Hauptstraße zu überqueren und das nach 3 Wochen Schule ohne Schülerltose!!! Ich bin mit meinem Sohn nochmal zur Schule weil sein Banknachbar ein Buskind ist, habe dann alle 4 Mütter der Kinder angerufen, eine war bereits mit dem Auto selbst schon hier.

Wir haben das dann gestern der Lehrerin mitgeteilt. (Hab des öfteren schon von ihr berichtet). Das wir besorgt waren, das sie allein - ohne Schülerltosen 2 Straßen zu überqueren haben etc.....ihre Antwort war sehr patzig und ein Vorwurf an uns Mütter jagte den nächsten. Da das leider nicht die einzige "Vorfälle" mit ihr sind, sie überhaupt nicht mit sich reden lässt, werden wir uns zukünftig sofort an den Rektor wenden!

Ich kann dich und deine Ängste sehr gut verstehen, auch wenn es eine Vertretungslehrerin ist....kein Mensch ist perfekt und Fehler passieren, aber solange man sich das auch eingestehen kann und zukünftig vielleicht anders handelt....ist das in Ordnung.....wenn man allerdings zu hören bekommt "Ist doch nichts passiert, wir sollen unsere Kinder nicht in Watte packen und sie bemuttern" ist das alles andere als gerechtfertigt. Hier geht es um die Sicherheit, gerade nach erstmal 3 Wochen Schule!

Viele Grüße
jumanu

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht