1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von RR am 19.08.2010, 19:50 Uhr

welche Nachmittagsbeschäftigungen mit eueren Kindern?

Hallo
Mein Sohn ist zzt. erstaunlich früh fertig für Nachmittagsbeschäftigungen, im Kiga hat er sich viel mehr vertrödelt u. es war oft schon 16.30/17 h bis wir "Freizeit" also mal für den Spielplatz z. B. hatten.Dabei war er nur vm-Kiga-Kind....

Im Moment ist er um 14.30/15.00 fertig mit Hausis u. anschließender Mittagsruhe

D. h. wir haben gut 3-4 h Freizeit. Gestern haben wir einen weiten Spaziergang gemacht mit Bahn gucken, Brombeeren sammeln, Spielplatzbesuch. Heute waren wir nur auf selbigem großen Spielplatz. Aber 3-4 h ist ja schon ne lange Zeit.

Was macht ihr da mittags eigentlich so? Möchte auf jeden Fall was an der frischen Luft u. mit Bewegung mit ihm machen da er ja vm fast nur drinnen sitzt. Ach ja - in Fußballverein etc. möchte er nicht....


viele Grüße

 
38 Antworten:

Re: Nachtrag

Antwort von RR am 19.08.2010, 19:59 Uhr

Hallo
seine Hobbies sind übrigens:

alles was mit Bahn zu tun hat (er würde täglich std.lang an Bahnhöfen/Bahnübergängen etc. stehen aber da streike ich dann )

Oder in unserem Betrieb "mithelfen" ist aber um die Nachmittagszeit zu gefährlich da Stapler/LKW-Verkehr auf dem ganzen Gelände....

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag

Antwort von Mobekka am 19.08.2010, 20:21 Uhr

Tja, wir verbringen die meiste Zeit zu Hause, ansonsten mal Stadtbummel mit Eis essen, auch Züge gucken (grins). Aber meistens halt daheim. Wir haben einen großen Garten und mein Mann hat alle Spielgeräte selber gebaut, wir haben mehr in unserem Garten als jeder Spielplatz ;-) Von daher haben wir manchmal auch Betrieb wie auf einem Spielplatz (lach).

Ansonsten hat Moritz seinem Papa früh angefangen im Garten und bei handwerklichen Arbeiten zu helfen. Er hat sich gerne alte Steine geholt und selber ein kleines Haus gebaut. Wir haben eine Schreinerei zu Hause und da hat er auch gerne und viel mit Holz gemacht.

Anfang des Jahres hat er deshalb von uns eine richtige Werkzeugkiste geschenkt bekommen, mit echter Säge (aber klein) und echten anderen Werkzeugen.
Er beschäftigt sich viel damit, baut kleine Tische, eine Welpenkiste hat er jetzt noch gebaut (kann man zwar nicht wirklich benutzen, aber trotzdem ;-).

Ich weiß ja nicht, was Ihr für einen Betrieb habt, aber vielleicht wäre so eine Werkzeugkiste oder eine kleine echte Werkbank was für ihn. Und ansonsten kann man doch vielleicht nach Feierabend oder am Wochenende im Betrieb gucken, ob er nicht mal was versuchen kann. Anders geht´s in unserer Schreinerei auch nicht, deshalb halt die Werkzeugkiste und an seinem Geburtstag im Oktober eine echte Werkbank, halt nur kleiner.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und andere Hobby's?

Antwort von miss_xyz am 19.08.2010, 21:29 Uhr

wie ist es mit Musik, Schwimmen, Sport mit Freunden verabreden?
Familie besuchen?

Hat dein Sohn sonst keiner Interessen?

Wir sind fast nur Unterwegs.

2 mal die Woche hat mein Sohn nachmittags Fußballtraining
1 mal hat er bis 16 uhr Schule
dann verabredete er sich öfters mit Freunden.
Oder er beschäftigt sich auch mal alleine. geht alleine auf den Spielplatz spielt mal alleine z.B. Lego

und und und

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und andere Hobby's?

Antwort von SylviaD am 20.08.2010, 6:10 Uhr

Also ich geh mit meiner Tochter auf auf den Spielplatz. Oder wir fahren eine Runde Rad oder sie mit dem Roller. Bei uns ist gleich die Autobahn. Da stehen wir dann ab und an mal auf der Brücke und schauen den Autos zu. Oder wir gehen in den Wald - Blätter, Zapfen, Pilze suchen.
Jetzt wollen wir noch versuchen, dass sie mit in die Leichtathletik-Gruppe kommt.
Wir sehen auch zu, dass wir den Nachmittag draußen verbringen, denn das lange sitzen an den Vormittagen in der Schule muss ja irgendwie ausgeglichen werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und andere Hobby's?

Antwort von tbdrz am 20.08.2010, 8:20 Uhr

Hi!
Bei uns ist es so, das es "nur" drei tage in der Woche nachmittags überhaupt "langeweile" geben könnte.Montags hat er schwimmen, mittwochs hat er TT.Und an den anderen Tagen ist es verschieden.Mal ist er zum spielen bei uns oder woanders verabredet, oder er geht mal zum Spielplatz und schaut, was da gerade los ist.Oder wenn wir im Garten sind, ergibt sich auch mal ganz spontan was.Es gibt auch Tage, da will er einfach nur alleine mit Lego bauen, oder was Basteln, und will dann Mama nur zeigen, was er gemacht hat.Dann ist er manchmal über ne Stunde in seinem Zimmer und hört CD und ist am werkeln.Aber er findet immer was, was er machen kann, oder will.Ab und zu will er auch mal nen Tag am PC verbringen.Aber nicht bei schönem Wetter!
LG Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: warum?

Antwort von miss_xyz am 20.08.2010, 8:39 Uhr

warum spielst du für dein Kind den ganzen Tag Animateur?
Warum kann dein Kind sich nicht ein paar Kinder suchen mit denen er spielt?

Er geht ja in die Schule oder?
Also sollte er vielleicht auch mal alleine in der Lage sein sich mit Kindern zu verabreden. Und villeicht wäre ein Verein ja auch mal was.
Wenn er kein Fussball mag dann vielleicht ´Schwimmen, Judo, Handball, Tennis. Oder wie wäre es mit Musik? Feuerwehr?

Es gibt doch so viel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DICKES SORRY!!! hatte nicht gesehen das ich hier schon geantwortet hatte

Antwort von miss_xyz am 20.08.2010, 8:40 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

keine Animation durch Mama!

Antwort von celmin am 20.08.2010, 9:11 Uhr

Warum sorgst DU Dich um die Langeweile Deines Sohnes? Wenn es ihm langweilig ist, soll ER sich doch Abhilfe schaffen. Er kann sich mit Freunden verabreden oder in einen Verein gehen.
Ich würde bestimmt nicht täglich 3-4 Stunden den Animateur meiner Kinder spielen.
Will er denn auch keine Freunde einladen oder dorthin gehen???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: welche Nachmittagsbeschäftigungen mit eueren Kindern?

Antwort von Patti1977 am 20.08.2010, 9:14 Uhr

meiner kommt erst 16 uhr heim. dann gibts meist normalen alltag. einkaufen, wenn nötig, federballspiel auf hof, ranzen packen, quatschen oder garten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Keine!

Antwort von Henni am 20.08.2010, 9:16 Uhr

Hallo

also ganz ehrlich: keien! Meine Kidner beschäftigen sich nachmittags allein, was allerdings für mich da wir 6 km außerhalb und ohne Bus wohnen Fahrdienste bedeutet. Aber richtig spielen oder so , das machen sie ohne mich, sie bekommen BEsuch, haben mehrere Hobbies oder sidn selbst der BEsuch...

WENN mal ein Kind dann ankommt und sagt: spielst duw as mit mir, dann amche cih das natürlich auch mal...aber geplantermaßen etwas unternehmen? Nö.... wenn dann nur Dinge, die ICH machen muss oder möchte, denn cih arbetie ja vormittags auch, also mal zu IKEA oder so *g*

LG HEnni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: welche Nachmittagsbeschäftigungen mit eueren Kindern?

Antwort von kachiya am 20.08.2010, 9:39 Uhr

Mein Sohn spielt viel draußen (mit Nachbarskindern und Freunden), verabredet sich mit Freunden (bei uns oder dort), einmmal die Woche geht er zum Sport und einmal zur Musikschule. Wenn mal nichts los ist, dann spielen wir zusammen oder er alleine. Viel Gelegenheit für Langeweile gibt es nicht. Wir kommen aber auch erst am späten Nachmittag nach Hause...
Wie wäre ein Sportverein, vielleicht mit Kinder aus der Klasse? Wir haben uns ein paar Sachen anguckt (er hat auch ausprobiert) und haben was gefunden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: welche Nachmittagsbeschäftigungen mit eueren Kindern?

Antwort von lejaki am 20.08.2010, 10:58 Uhr

Meine Tochter (6 Jahre, 1. Klasse) hat Montags voltigieren (danach spielt sie meist noch mit ihrer Volti-Freundin) und Freitags Leichathletik. Donnerstags kommt sie gerne mit dem kleinsten (1 Jahr) mit zum Kinderurnen. Hat sie dazu keine Lust, muß sie sich eben verabreden zum Spielen.

Ansonsten verabredet sie sich mit Freundinnen oder bleibt Zuhause und spielt mit ihrer Schwester (5), wenn diese nicht verabredet ist, oder muß sich halt viel alleine beschäftigen.

Meine Mittlere verabredet sich meist oder bleibt eben nachmittags Zuhause, da sie noch kein Interesse an sportlichen Aktivitäten hat.

Besonderes programm in der Woche gibts hier nicht. Die Kinder können sich nach Lust und laune verabreden, draußen und drinnen spielen etc. Klar, wenn mir hier die Decke auf den Kopf fällt gehe ich auch mal mit allen dreien in die Stadt Eis essen oder auf einen Spielplatz etc. Aber in der Regel machen wir sowas am Wochenende mit meinem Mann zusammen.

Warum verabredet sich dein Sohn nicht einfach mit seinen Freunden (aus dem Kiga(Schule). Du kannst doch nicht jeden Tag Programm bieten. Wenn er halt keine Lust auf Vereine hat und sich nichtn verabreden will, dann muß er sich eben mal selber beschäftigen. Er ist doch alt genug.

Interessant finde, daß ihr seid Schule ist mehr freizeit habt??? Bei uns ist es umgekehrt. Im Kiga war 12:30 Schluß, dann Mittagessen und ab da Freizeit (meist gegen 13:30). Jetzt kommen halt noch die Hausaufgaben dazu und meisten sind wir erst gegen 14:00/14:30 mit allem soweit. Viel weniger Zeit als vorher.

Meine Kinder wissen auch, daß ich nicht den ganzen Tag Zeit habe mit ihnen zu spielen (in der woche). habe genug mit dem Haushalt, Garten und dem Kleinsten zu tun. Der braucht nämlich noch Animation von mir (14 Monate).
Klar spiele ich auch mal mit den beiden, wenn sie sich arg langweilen oder nicht wissen, was sie machen sollen. Kommt aber selten vor und ich sage dann auch zu beiden"Pech gehabt", hättest dich halt verabreden sollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: welche Nachmittagsbeschäftigungen mit eueren Kindern?

Antwort von Minimonster am 20.08.2010, 11:41 Uhr

Unser Großer spielt mehrmals pro Woche Fußball, an den freien Tagen verabredet er sich mit seinem Freunden oder er spielt mit seinem Bruder. Oft sind sie dann draußen, fahren Rad (Wohngebiet), strolchen auf dem unbebauten Nachbargrundstück rum (schlagen sich gerne mit Schwertern durch den Dschungel ;-)), dann kommen die anderen Nachbarskinder meist dazu und sind ruckzuck zu sechst oder mehr am Spielen.
Im Garten haben wir noch Trampolin und Tor, Sandkiste und Co., so dass ihnen meist was einfällt - gerne auch mit Werkzeug übrigens.
Ab und zu geht mein Mann auch mit einer ganzen Horde zum Sportplatz zum Kicken... das können die endlos....
Drinnen baut er gern mit Lego, malt und bastelt ab und zu und hört CD. Wir spielen auch oft mal Spiele (Uno etc.), sind aber kein Animateur (mehr).

Wenn ihm mal langweilig ist, helfe ich ihm beim Überlegen, was er tun könnte, spiele ab und zu mal was und dann muss er da durch und selbst sehen, was er will.
Auch Langeweile muss man mal kennenlernen, aushalten, überwinden - oder aber genießen (meine Version!).
LG, M.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: welche Nachmittagsbeschäftigungen mit eueren Kindern?

Antwort von ansaluli am 20.08.2010, 12:15 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat auch nicht so viel "Programm". Er geht einmal die Woche zum Sport und jetzt im Sommer einfach nur raus. Wir haben einen Garten, einen Spielplatz nebenan und einige Kinder in der Nähe, mit denen er spielen kann. Mehr braucht er anscheinend nicht, denn er hat nicht das Bedürfnis, sich anderweitig zu verabreden. Außerdem ist auch sein jüngerer Bruder mit dabei und wenn mal niemand zum Spielen da ist, spielen sie auch zu zweit sehr gut. Drinnen spielen sie auch oft zusammen, Lego, Playmobil, toben, Rollenspiele, Verstecken etc. Am Wochenende gehen wir alle zusammen schwimmen, besuchen die Großeltern oder unternehmen was. Im Sommer mache ich also eher wenig mit meinen Jungs, ich bin froh, wenn ich sie überhaupt ab und zu zu Gesicht bekomme... Im Winter kommen dann auch wieder Sachen dran, bei denen ich mehr mitmache: Kneten, Malen, Basteln, Backen, Gesellschaftspiele. Aber auch das mache ich nicht täglich 3-4 Std. am Stück.

Ich würde zusehen, dass dein Sohn zunehmend Freunde findet, mit denen er was unternimmt, anstatt immer nur mit dir unterwegs zu sein. Ich finde es schön, dass du dir Zeit nimmst, aber es muss ja nicht täglich sein und auch nicht den GANZEN Nachmittag. Wenn er nichts allein machen will (Verein, Freunde etc.), dann muss er sich vielleicht auch mal langweilen, damit er lernt, sich selbst zu beschäftigen. Und dann überlegt er sich das evtl. doch, ob er nicht mal einen Sport oder Ähnliches anfängt. Solange du für Unterhaltung sorgst, muss er sich ja selbst nichts suchen.

Mit seinem Hobby Eisenbahn ist das natürlich schwierig, ich gehe mal davon aus, dass die Bahnstrecke nicht gleich bei euch hinterm Haus langfährt und er allein dort nicht zum Gucken hin kann. Für den Winter wäre eine Modelleisenbahn schon was, aber im Sommer fällt mir da auch nichts ein.

LG,
Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: welche Nachmittagsbeschäftigungen mit eueren Kindern?

Antwort von Caot am 20.08.2010, 12:53 Uhr

Ich finde, jedes Kind sollte in einen Verein gehen. Tischtennis, Sport, Schwimmen, Fußball, Schach, Judo, Handball...da wird doch auch was für Deinen Sohn dabei sein. Und ich sehe es dabei sehr pragmatisch, denn a) habe ich dann ein wenig Freizeit und b) wird etwas für Körper und Geist und gegen das stillsitzen in der Schule getan. Es gibt überall Schnupperstunden, schaff ihn doch mal hin. Und nicht gleich beim ersten Gejammer aufgeben.

Meine haben ihre Aktivitäten, das hat auch nichts mit Bespielung durch Mama zu tun. Nebenbei haben wir viele Freunde hier im Haus. Ein Tag ohne Action kann da schon mal schnell langweilig werden, wer spielt schon gern allein.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: welche Nachmittagsbeschäftigungen mit eueren Kindern?

Antwort von golfer am 20.08.2010, 12:54 Uhr

also immer Animation geht gar nicht.......hast schon versucht zu ergründen warum er nciht zum Sport will......ist er viel schwächer als die anderen oder will oder kann ersich nicht in eine Gruppe integrieren......hat er Angst.......dann würde ich dem schon mal nachgehen .....will nicht gibts nicht oder erst mal ausprobiert zu haben.......oft muss man die Kinder bischen zu ihrem Glück Schubsen.....ein Mannschaftssprot ist für mich Pflicht....unddann ncoh was dazu......die wenigen buben die bei uns nciht Fußball spielen bei den Kleinen 6 bis 10 sind echt die totalen Außenseiter....so ab 10 dividiert sich das dann oft in andere Sportarten......wirst sehn Ruck zuck haääte er Berge von Freunden die klingeln......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: welche Nachmittagsbeschäftigungen mit eueren Kindern?

Antwort von Krümelkecks am 20.08.2010, 14:15 Uhr

Hallo,

meine Tochter geht zwar noch nicht in die Schule, braucht aber auch von mir Animation. Sie beschäftigt sich nicht gern allein - sie ist ein Einzelkind - hier wohnen keine anderen Kinder (wohnen sehr einsam gelegen). Also spiele ich den Fahrdienst:-), bastel oder lese mit ihr, wir fahren in die Bücherei. Jetzt fängt sie einen Schwimmkurs an und geht bald zur Musikschule.

Wir nehmen seit kurzem auch Kinder mit vom Kindergarten und die Mütter holen sie Abends ab.... Eben weil wir außerhalb wohnen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@alle

Antwort von RR am 20.08.2010, 15:03 Uhr

Hallo
ich glaube die meisten haben mich falsch verstanden.

Ich spiele NICHT den Animateur für meinen Sohn sondern wir gehen zusammen z. B. zum Spielplatz (da nicht direkt bei uns ein Spielplatz ist sondern weiter weg, wir wohnen im Gewerbe-Mischgebiet) u. dort spielt er dann 2 h alleine bzw. mit anderen Kindern. Ich sitze da u. lese in der Zeit. Also ich habe auch Freizeit dann.

Aber ich wollte halt noch ein bisschen Abwechslung bieten. Evtl. möchte er mal die Musik- u. Theatergruppe (von unserer Kirche) ausprobieren. Die treffen sich einmal die Woche). Aber das ist ja auch was was drinnen ist u. mir gehts um frische Luft als Ausgleich zu der Schule.

Ich werde jetzt mal gucken ob noch ein paar Feldwege in der Nähe der Bahnlinie entlang sind so dass wir da mal spazieren gehen. Da viele seiner Klassenkameraden bis 16.15 Uhr Schule haben ist mit mittags treffen nicht allzuviel drin Mal sehen wenn er sie alle besser kennt..... vielleicht ist doch der ein o. andere der auch um 12 h Schulaus hat dabei mit dem er sich mal treffen kann....

Schwimmen hat er gerade gelernt u. macht ihm sehr viel Spaß - leider gibts hier vor Ort kein Hallenbad u die Freibadsaison ist ja fast vorbei schon wieder....

Ansonsten hat er heute ziemlich viel auf. Ein Blatt mit 1en schreiben fertig machen, eine Seite im Buch fertig anmalen, ein Blatt mit 2en (mind. 180) vollschreiben, ein Blatt mit Anlauten verbinden.... da sitzt er bestimmt ne Weile dran.

Von daher möchte ich auch erst mal abwarten wie es weiter geht. Wahrscheinlich wird sich die Freizeit bald wieder von selbst reduzieren.....

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ???

Antwort von miss_xyz am 20.08.2010, 15:27 Uhr

Sorry aber doch du spielst den Animateur.
Warum bist du immer und überall dabei?
Wieso suchst du Feldwege, wieso gehst du mit auf den Spielplatz. Meinst du nicht das du ihn vielleicht mal ein wenig alleine lassen solltest.

Und ein Kind kann auch einen Ausgleich zur Schule in geschlossenen Räumen haben.

Es kommt mir gerade so vor als ob du für alles eine ausrede parat hast.

Fragst nach Vorschlägen bekommst welche und dann ist es auch wieder alles nicht recht?

Kann es sein das du klammerst?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@miss_xyz

Antwort von RR am 20.08.2010, 17:16 Uhr

Hallo
also bei uns geht kein 6jähriger alleine zu Spielplätzen. Erst so mit mind. 10 Jahren sehe ich hier Kinder alleine. Und das aus gutem Grund! In den 6 Jahren in denen ich da hin komme habe ich mind. 10x mitbekommen dass Kinder sich schwer verletzt haben u. 2x kam sogar der Krankenwagen. Der Spielplatz ist nicht im Wohngebiet u. da lief auch öfters schon mal ein geistig verwirrter Mann rum. Was macht ein Kind da alleine in solchen Situationen?

Und frische Luft ist mir nunmal sehr wichtig, 1-2 h täglich sollten das ja mindestens sein. Ich selbst gehe auch in meiner Freizeit immer an die frische Luft. Und 1-2 h Toben sind nunmal auch gut.... wenn er nunmal nicht zum Fußball möchte dann werde ich dies auch akzeptieren, ich mache in meiner Freizeit schließlich auch nichts was mir missfällt.

Ausserdem gehe ich eben mit ihm zu Spielplätzen weil da eben Platz in ungefährlicher Gegend ist, keine Autos, Stapler, LKW's. Wir wohnen wie geschrieben im Gewerbegebiet da ist nix mit "spiel mal auf der Straße". Und einen großen Garten haben wir nunmal leider nicht.... somit "biete" ich ihm eben einen Spielplatz statt Garten. Da "animiere" ich ihn ja auch nicht mehr als wenn ich mich im Garten auf die Terrasse setzen würde u. er würde im Garten spielen....

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @miss_xyz

Antwort von Romacel am 20.08.2010, 17:41 Uhr

ich finde, so wie es RR macht, ist es schön und kann da nichts Falsches dran finden. bei uns geht auch kein 6jähriges Kind allein durch die Gegend. bei uns gibt´s viele Autos und wenig Kinder, was sollte es da allein unterwegs?

Und sich am nachmittag mit seinem Kind beschäftigen ist doch toll. Die gehen früh genug ihre eigenen Wege. Meine 12jährige ist jetzt fast gar nicht mehr zu hause. Entweder sie spielt Fußball oder ist mit Freundinnen zusammen. Als sie noch kleiner war, habe ich es genauso gemacht, wie RR und es hat mir und ihr gefallen.

Nun habe ich noch einen 10jährigen, der natürlich inwischen auch llein unterwgs ist und ich habe meine 6jährige, die liebend gern mit Mama im wald Rad fährt oder Züge ansieht oder mit mir durch Pfützen springt oder zum Spielplatz geht (mit mir...)...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @miss_xyz

Antwort von ansaluli am 20.08.2010, 18:56 Uhr

Hallo,

es hat ja auch niemand gesagt, dass es schlimm ist, dass du dich mit deinem Kind beschäftigst und was mit ihm unternimmst. Im Gegenteil, das ist schön, aber es ist eben die Frage, ob man das jeden Tag 3-4 Std. machen muss / will / zeitlich kann. Natürlich ist es von der Situation her bei euch ganz anders als z.B. bei uns, wo Garten, Spielplatz und Freunde vor der Tür sind, da lässt man seine Kinder natürlich dann allein raus, was bei euch nicht geht. Und wenn du auch gern draußen bist, spricht ja nichts dagegen, die Freizeit auch (mal) gemeinsam zu verbringen, ihr könnt Radtouren (entlang der Bahnlinie?) und Spaziergänge machen, wenn ihm das Spaß macht.

Aber insgesamt finde ich, dass Kinder ab einem gewissen Alter vor allem andere Kinder brauchen, für ihre Weiterentwicklung, für die Loslösung von den Eltern, für ihre Selbständigkeit, für das Sozialverhalten und für Abenteuer (wenn Mama daneben steht, macht man ja keinen Blödsinn...). Sie lernen im Umgang miteinander einfach wahnsinnig viel. Und ich würde da schon aktiv werden und ihn immer wieder animieren, Schulfreunde einzuladen oder eine Sportart auszuprobieren. Trefft ihr denn auf dem Spielplatz andere Kinder, mit denen er dann spielt? Das wäre doch toll und er könnte den einen oder anderen auch mal zu sich nach Hause einladen. Alleine langweilt er sich doch sonst dort, oder?

LG,

Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @RR

Antwort von montpelle am 20.08.2010, 19:22 Uhr

Spielt dein Sohn nicht mit anderen Kindern ?

Es ist ja schrecklich, wie du ihn an dich bindest ... fast schon krankhaft.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wenn ich ihn "an mich binden wollte"....

Antwort von RR am 20.08.2010, 19:45 Uhr

.... dürfte ich nicht mit ihm zum Spielplatz gehen o. ins Schwimmbad...

dort seh ich ihn erst wieder wenn er mal Durst hat o. wenn ich rufe "wir müssen gehen....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @alle wegen alleine zum Spielplatz etc. mit 6 Jahren

Antwort von RR am 20.08.2010, 20:20 Uhr

Hallo
wenn was passiert sind die Eltern evtl. sogar "dran"

https://www.elternimnetz.de/cms/paracms.php?site_id=5&page_id=168

wegen Verletzung der Aufsichtspflicht! Erst mit 8-9 Jahren ist das i. O.!!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das steht so aber nicht in deinem Link.

Antwort von mozipan am 20.08.2010, 20:42 Uhr

Da steht nur, dass es ab 8 bis 9 Jahren bei normaler Entwicklung auf jeden Fall keine Verletzung der Aufsichtspflich ist. Das heißt nicht, dass es unter diesem Alter automatisch eine Verletzung der Aufsichtspflicht bedeutet, Kinder alleine draußen spielen zu lassen. Alleine zur Schule dürfen sie ja auch laufen. In deinem Link steht es so wie es wirklich ist. Es hängt vom Kind und dessen Fähigkeiten (Entwicklung) und den äußeren Gegebenheiten ab.

Zitat aus deinem Link:

"Wie die Aufsicht zu führen ist, richtet sich nach den persönlichen Eigenschaften des Kindes, den sonstigen Umständen sowie danach, was dem Aufsichtspflichtigen bei vernünftigen Anforderungen zugemutet werden kann. Zu den persönlichen Eigenschaften des Kindes gehören Alter, Entwicklungsstand, Charaktereigenschaften, bisheriges Verhalten und Erfahrung."

Bei uns spielen alle Grundschulkinder alleine draußen (nicht ausschließlich, aber oft), auch die Erstklässler. Wir wohnen aber im 800 Einwohner-Dorf. In einer Großstadt wäre das sicher anders.

Meine Kinder wünden kirre werden, wenn ich die überall hin betüdeln würde. Die wollen alleine raus. Die haben auch die Reife dafür und halten sich an die von mir aufstellten Regeln.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das steht so aber nicht in deinem Link.

Antwort von RR am 20.08.2010, 20:55 Uhr

Hallo
800 Einwohner ist auch ein bisschen anders. Wir haben hier 54000!

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Trotzdem steht es nicht so in deinem eigenen Link, dass es erst ab 8 bis 9 Jahren o.k.

Antwort von mozipan am 20.08.2010, 21:05 Uhr

ist, die Kinder alleine draußen spielen zu lassen.

Selbst bei 9 jährigen oder älteren kann man unter Umständen mal wegen Verletzung der Aufsichtspflicht "dran" sein.

Und soooo groß sind 54000 auch nicht. Das ist ja ne Kleinstadt in so einer bin ich aufgewachsen und ich war als Schulkind immer alleine unterwegs, sogar mit dem Fahrrad quer durch die Stadt. Gut der Verkehr war damals geringer, aber ich habe auch gelernt, was es heißt sich selbständig im Verkehr zu bewegen. Beim heutigen Verkehr würde ich jetzt einen 6jährigen nicht mit dem Rad quer durch die Stadt alleine lassen aber alle anderen Gefahrenquellen gab es damals wie heute. Auch da sollte ein 6jähriger schon einen gewissen Rahmen haben, eben immer dem Umfeld angepasst, den er alleine bewältigen darf. Z.B. alleine zum Bäcker Brötchen kaufen, alleine zum Freund ein paar Straßen weiter, alleine zur Schule (sofern sie im selben Stadtteil liegt) usw. usf. Er muss ja lernen an seinen Aufgaben zu wachsen. Du traust ihm nichts zu, lässt ihn nicht selbständig werden. Er traut sich auch nichts zu. Auch deswegen ist er so zögerlich, was das Spielen mit anderen betrifft. Es ist jedenfalls nicht natürlich, dass ein 6jähriger keine Freunde oder einen besten Freund hat, mit dem er spielen möchte. Wirklich nicht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Übrigens:

Antwort von mozipan am 20.08.2010, 21:06 Uhr

Meine 6jährige (2. Klasse) spielt Blockflöte und Handball und hat 2 beste Freundinnen mit denen sie fast täglich spielt. Mal bei denen, mal bei uns.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was ich mache ? Nix

Antwort von mama von Joshua am 20.08.2010, 21:19 Uhr

Meine Kinder (4 und 5 1/2) gehen in ihrer Freizeit raus auf die Straße zum spielen mit den anderen Kindern aus der Nachbarschaft. Da werden Rollenspiele gespielt, Rad oder Kettcar gefahren, Unterkünfte aus Ästen gebaut, Insekten gesammelt- meine Kinder brauchen mich nicht zum spielen.
Das mit der Aufsichtspflichtverletzung ist Blödsinn, bei ner 4-Jährigen ist es ok, wenn man alle 15-20 Minuten nach dem Rechten sieht. So die Aussage des Jugendamtes, bei dem ich mich damals erkundigt hatte.

Ansonsten gibt es überall Kolpingkindergruppen, diverse Vereine etc, meine gehen noch 2x pro Woche nachmittags ins Karatetraining.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@RR

Antwort von biggi71 am 21.08.2010, 12:50 Uhr

hallo
"Ach ja - in Fußballverein etc. möchte er nicht.... "
...
ein fußballverein ist ja nicht alles was es gibt. vielleicht hat er ja lust auf andere sachen:
chor
tanzen
kampfsportart (für schüchterne kinder super)
schwimmverein
ein instrument erlernen
faulenzen
...
in der zeit kannst du dir selber nachmittags ja auch etwas suchen:
walkinggruppe
laufgruppe
tai chi
...
frische luft für kinder ist wichtig, sie werden aber nicht krank oder unausgeglichen, wenn es ein,zwei tage nicht so ist.
lass dein kind ein wenig frei.

lg
biggi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tipps zur Nachmittagsbeschäftigung

Antwort von Millefleurs am 23.08.2010, 14:30 Uhr

Hallo RR,

nun, ich begleite meine Tochter (bald 8 Jahre) nach wie vor zum Spielplatz und unternehme auch noch viel mit ihr zusammen, da

- ihre Klassenkameraden sehr verplant sind (Hort, Musikunterricht, Ballett, etc)
- wir hier mitten in der Großstadt leben und sie daher noch nicht alleine auf den Spielplatz gehen kann.
- ich auch nicht möchte, dass meine Tochter ihre Nachmittage drinnen verbringt ( wir haben weder einen Garten noch einen Balkon) wenn draußen die Sonne scheint.

Was machen wir also:

Wir radeln in den Park und lassen
- den Drachen steigen
- schnitzen
- spielen Tischtennis an den Parkplatten und Federball
- nehmen ab und an an Exkursionen des Bund Naturschutzes teil
- lassen Boote auf dem Bach fahren
- beobachten die Wolken und dösen vor uns hin
- gehen getrennte weder und sind per Walkie-Talkie verbunden

Ich kenne auch einige Mütter die Joggen und ihre Kinder begleiten sie auf den Fahrrädern.
Unsere Nachbarin geht regelmäßig mit ihrer Tochter gemeinsam zum Inline-Skaten

Was auch eine Portion Frischluft mit sich bringt wäre
- Pfadfinder ( hier findest Du Gruppen in Deiner Nähe: http://www.pfadfinder-treffpunkt.de)
- Kindergruppe des Bund Naturschutzes oder LBV

Grüße aus der Großstadt
millefleurs

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hier geht´s weiter...

Antwort von Millefleurs am 23.08.2010, 15:21 Uhr

Dein Sohn erinnert mich an meinen damaligen Nachbar. Auch er begeisterte sich primär für die Eisenbahn und sekundär für Pumuckel.

Er verbrachte die Zeit lieber mit seinem Hobby als mit uns draußen auf der Strasse zu spielen.
Nun, ich kann Dir sagen: Er hat mehr Freunde als ich Diese hat er aber auch erst auf der weiterführenden Schule gefunden.

Es gibt tausend Möglichkeiten sein Leben zu leben und die Qualität des Lebens misst sich nicht an der Anzahl der Spielkameraden im Grundschulalter!

Ich finde es toll, dass sich Dein Sohn schon so früh für eine Sache dermaßen begeistern kann! Ich wünschte mir, meine Tochter hätte auch diese Gabe.

In diesem Sinne: Alles Gute
millefleurs

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachmittagsbeschäftigung

Antwort von eiskaffee81 am 23.08.2010, 15:30 Uhr

Also mein Sohn (6) geht 1 mal in der Woche zum turnen. Daran hat er große Freude und das geht dann 2 Stunden.
Fußball hat er auch 1 Jahr lang probiert, das war aber nicht das richtige für ihn.
Ansonsten machen wir auch viel zusammen, schon allein weil er eine 3 jährige Schwester hat, wenn ich sie alleine mit zum Spielplatz nehmen würde, wäre ihr dort stinkelangweilig.
Und wir treffen halt sehr oft auf dem Spielplatz Bekannte und Freunde mit Kindern im gleichen Alter.
Ab und zu, so wie heute auch, kommt ein Freund zu ihm zum spielen, oder er geht auch schonmal woanders hin, das ist noch nicht soooo häufig, weil wir wie gesagt viel zusammen machen und zusammen mit den Müttern treffen, wir quasseln und die Kinder spielen.
Ich gehe ins Freibad, Minigolf spielen, Spielplatz, in die Stadt Eis essen, Enten füttern, etc... da nehm ich natürlich beide Kinder mit.
Nebenbei haben wir noch ein Tageskind das dann 1-2 mal die Woche Nachmittags bis Abends bei uns ist, das nehmen wir dann mit zu unseren Aktivitäten...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Millefleurs u. Eiskaffee81

Antwort von RR am 23.08.2010, 15:48 Uhr

Hallo
danke euch beiden! Stimmt, Minigolf hat er im Urlaub mal mit Papa gespielt das hat ihm auch Spaß gemacht. Eine Bahn gibts hier auch, mal gucken wann die offen hat.

Und stimmt, wenn ich mirs so überlege, ich hatte auch erst ab Realschule so richtig "feste" Freundinnen, die ich auch daheim mal traf (nicht so oft, vielleicht alle 1-2 Wochen mal, oft auch einfach im Schwimmbad o. auf dem Waldspielweg, später Disco.... hatten gleiche Interessen u. gut wars..... (übrigens tauschen wir heute noch die Sachen unserer Kinder aus sofern Interesse daran besteht.) Vorher waren es halt Spielkameraden auf dem Schulhof fangen spielen, Gummitwist etc. Ich hatte aber NIE das Bedürfnis mittags was mit ihnen zu machen, in den Ferien hin u. wieder, sonst eig. nicht. Wir hatten einen großen Garten u. ich durfte ein Stück Garten alleine "bewirtschaften" das füllte im Sommer schon ne h aus täglich. Jedenfalls war ich NIE unglücklich mit meiner Situation....

Übrigens: Pumuckl-Buch vorlesen ist zzt. auch noch der große Renner bei meinem Sohn...

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Millefleurs u. Eiskaffee81

Antwort von eiskaffee81 am 23.08.2010, 19:41 Uhr

Es kommt wirklich auch viel auf die Gegend an in der man wohnt.
Also mein Sohn geht auch alleine zum Spielplatz, aber was soll er da???
Es ist doch viel schöner, wenn ich mich dort auch verabrede mit Bekannten und Kindern die er gut kennt und mit denen er gut kann und wenn seine Schwester dabei ist...

achja und ne Modelleisenbahn ist hier ganz hoch im Kurs, ist natürlich drinnen, aber wir basteln daran zusammen, da sitzt er ewig davor und lässt seine Dampflok fahren.

Solche Sachen wie Technik- oder Flugzeug- oder Zugmuseum kann man MAL machen aber nicht jeden Tag.
Deshalb machen wir oft das gleiche, Spielplatz oder mit dem Fahrrad in benachbarte Dörfer fahren oder Bekannte besuchen oder besucht werden...

An heissen Tagen ist es schon toll ein Planschbecken aufzustellen...

kommt auch wieder drauf an, wie man wohnt, ob man Garten hat oder nicht...

Freizeitgestaltung muss man individuell gestalten....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@eiskaffee81

Antwort von RR am 23.08.2010, 20:51 Uhr

Hallo
der Spielplatz zu dem wir gehen hat unendlich viele Möglichkeiten. Drahtseilbahn, Kletterspinne, Schaukeln, Wellenrutsche, Hockeyplatz, großes "Mensch-ärgere-Dich-nicht", großes Schach, großes Mühlenspiel, Tischtennisplatten, Bocciabahnen, Basketballkorb, Fußballfeld, mittlerweile auch eine Skaterbahn, Autoreifenschaukel, riesige Sandkiste mit Eisenbahn drin, jede Menge Rasenflächen zum "frei spielen" also Federball, sonstige Ballspiele, Flieger fliegen lassen etc.

Allerdings ist der Spielplatz - auch wegen der Größe - ausserhalb der Wohngebiete in den Weinbergen bzw. direkt neben der Bahnlinie (unbeschrankter Bahnübergang direkt dort). Dort ist schon mal ein 5jähriger alleine auf den Schienen entlang gelaufen u. wurde Gott sei dank rechtzeitig von der Bahnpolizei geschnappt. Die Mutter bekam Riesenärger weil sie ihn alleine zum Spielplatz brachte (also nicht mit dort blieb). Mir wäre es viel zu gefährlich u. selbst wenn seine mittlerweile 10jährige Cousine bei der SM zu Besuch ist lässt diese sie niemals alleine dort! Von 10 aufwärts sieht man die Jungs alleine dort - Mädchen meist noch später.... Ich hocke ja auch nicht dauernd neben ihm sondern lese mein Buch wie es die meisten Mütter dort machen. Gucke dann aber hin u. wieder mal wo er sich gerade "rum treibt" (oft ist z. B. ein Teil gesperrt aus Sicherheitsgründen) bzw. achte darauf, dass er nicht raus geht u. sich auf den Weg zur Bahn macht.... .

Dort sind auch viele Kinder die zu Hause keinen Garten haben z. B. - man trifft sich halt dort. Mal sind Bekannte dort - mal nicht. Dann spiele ich auch mal mit ihm z. B. Fußball - wie alle Mütter es dort so machen.

Ansonsten haben wir eine Einladung für Donnerstag für einen Spielplatz in der Nähe seiner Schule, der hat Eröffnung durch den OB. Wir sind offiziell eingeladen da wir als Fa. Geld dazu gegeben haben. Da möchten wir natürlich auch mal hin.

Modelleisenbahn muss ich mal gucken, bei uns gibts nur ein Bahnmuseum, in dem waren wir schon, hat aber nur Sonntag VM geöffnet o. bei Festen.

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @eiskaffee81

Antwort von eiskaffee81 am 23.08.2010, 21:40 Uhr

Hört sich doch alles super an! Ausser die Bahnlinie am Spielplatz....
klar wäre ich auch dabei als Mutter.
Ich hocke auch oft auf der bank weil die Kids ja eh am spielen sind und ab und zu spiel ich auch mal mit Fußball, muss ja meinen Hintern auch mal bewegen *gg*

Du machst das schon und meistens ergeben sich ja eh die Beschäftigungen von selbst...und wenn es mal nicht so ist, dann gibts halt auch mal ein Gammeltag.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Was gebt Ihr Euren Kindern zu trinken mit in die Schule?

Hallo alle miteinander, jetzt sind wir auch hier in dem Forum gelandet! Ich weiss nicht so recht, was ich in die Schule für trinken mitgeben soll, Sohnemann trinkt keinen Tee. Und das Zuckerzeug möchte ich nicht mitgeben. Ob man dünne Schorle macht? Viele Grüße auch an ...

von Lommelchen01 08.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindern

wohin mit hochbegabten kindern?

ich meine jetzt kinder, die wirklcih hochbegabt sind; nciht solche, deren eltern überehrgeizig sind. ich hab mir sowohl kruemls posting als auch einige andere diskussionen im hinterkopf mal durch den vorderkopf ziehen lassen udn mich gefragt, wohin, in welche schule mit ...

von mama.frosch 01.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindern

Frage an Eltern mit Kindern die früher eingeschult wurden!

Hallo Mädels, meine Töchter sind Sep. 04 und Aug 05, beide stehen sich in nichts nach und die kleine ist meist sogar pfiffiger als die große! Nun überlege ich, ob ich sie mit der großen im kommenden Jahr in die Schule gebe! Waren heute zur Schulanmeldung und alles sieht ...

von dadi76 25.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindern

An Mami´s mit ADS oder ADHS Kindern....

mein Sohn hat kein ADS aber manchmal denke ich es. er ist sehr aufgedreht , spricht laut ( hno arzt sagt alles io mit den ohren), zappelt im unterricht und ist nur am schnattern! ich wollte eigentlich mal fragen ob eure kids dieses ritalin bekommen? von einer freundin ihr ...

von die liebe 12.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindern

Übt ihr mit euren Kindern?

Hallo, da wir ja gerade beim Thema "Eltern machen Hausaufgaben" etc. sind, wollte ich auch mal eine Frage aufwerfen: Übt ihr mit euren Kindern schon richtig für die Schule?? Also macht ihr mehr als die Hausaufgaben? Mein Sohn macht bisher nur seine Aufgaben und wenn ...

von ansaluli 22.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindern

wie ist das bei Euren Kindern?

Mein Sohn hat heute erzählt, daß sie in Reli nicht auf Toilette dürfen. Reli ist eine Doppelstunde (also 90 minuten). Er hat erzählt, daß er furchtbar Bauchweh hatte, weil er so dringend aufs Clo mußte... Wie ist das bei Eueren Kindern so ...

von wickiemama 28.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindern

Was ziehen Eure Kindern im Winter zum Sport an?

Hallo, meine Tochter ist eine kleine Frostbeule (ganz die Mama halt...) und friert schnell. Nun hat sie die ganze Zeit im Sommer kurze Hose und T-Shirt zum Sport getragen die letzten Tage schon eine lange Leggins mit T-Shirt. Sie möchte aber langsam ein Langarmshirt beim ...

von Verona 09.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindern

Wie ist die Tischverteilung so bei euren Kindern?

Wie sind bei euch die Kinder so in den Klassen aufgeteilt rein Tischmäßig? Meine Tochter sitzt mit 4 Jungs und 1 Mädchen,so in einer Gruppe zusammen,neben ihr ein Junge. Was nicht schlimm ist,da meine Tochter eh ein halber Junge ist,aber ich habe schon nicht schlecht ...

von gelie4 25.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindern

Was macht ihr mit den Kindern in den Ferien wenn ihr arbeitet?

Hallo, ich arbeite demnächst 5 Vormittge in der Woche und mache mir jetzt wirklich Gedanken wie das in den Ferien funktionieren soll. Bis jetzt habe ich immer 3 Vormittage gearbeitet und das konnte ich gut mit Omas abdecken. Jetzt kommt Tochter aber in die Schule und mir graut ...

von Verona 28.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindern

Streit unter Kindern in Schule! Wie verhalten?

Also: ich möchte gerne wissen wie das bei euch gehandhabt wird wenn sich die Kinder in der Schule streiten. Beispiel: Mein Sohn hatte einem Mädchen einen Haken gestellt, die ist gestolpert. In seinem Heft war ein Eintrag drin, das er ihr einen Haken gestellt hat. Ich fragte ...

von Piven 11.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindern

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder

Anzeige

Scout Safety Light

Anzeige

DerDieDas
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.