1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Moppel03 am 22.05.2010, 16:33 Uhr

Wann ?

...werden aus Spielkameraden ECHTE Freunde ?

Die aufeinander Rücksicht nehmen, die Interessen und Wünsche des anderen respektieren ? Die Freunde auch annehmen, wenn sie mal nicht so gut drauf sind ?

Ehrlich gesagt, bin ich über das Verhalten meiner Tochter und ihrer "Freunde" manchmal wirklich entsetzt.

Da wird ein Kind einfach stehen gelassen, weil ein "besseres" aufgetaucht ist.

Zu dritt geht mal garnicht, da ist immer einer außen vor. Es wird gestritten um nichts, "Freundschaft" kann man das alles irgendwie nicht nennen.

WANN wird es denn besser, und man kann wirklich von FREUNDSCHAFT
im Sinne des Wortes reden ?

Gruß

moppel03

 
5 Antworten:

Re: Wann ?

Antwort von RoJu0205 am 22.05.2010, 17:09 Uhr

Tja, gute Frage! Bei uns ist es leider genau wie bei Euch!

Unser Sohn ist eigentlich sehr beliebt, er kann mit jedem Kind in der Klasse gut, egal ob Junge oder Mädchen! Leider ist er aber nicht besonders selbstbewußt und kann sich nicht gut wehren! Dabei ist er Klassenbester, die Mädchen sind alle in ihn verliebt und er ist der besten Fussballer, er hätte allen Grund selbstbewußt zu sein, ist er aber nicht!
Er ist nun mit Sicherheit auch nicht das "Gequälte Kind" in der Klasse! Aber wenn er mit einem Mädchen spricht, machen die Jungs in fertig und keiner seiner vermeintlichen Freunde stärkt ihm den Rücken, nein die machen fein mit. Er sitzt dann weinend beim Mittag und wenig Minuten später, ruft einer der Quäler an und will mit ihm spielen und er sagt dann auch zu.
Ich glaube manchmal, ich mache mir viel zu sehr einen Kopf darum, das wird sich schon alles finden. Für bedingungslose Freundschaft sind sie wohl echt zu jung.
Ich habe mir immer schon geschworen, das ich mich da nicht einmischen werde, da ich es schlimm finde, wenn Erwachsene dann solche Dinge mit den fremden Kindern ausdiskutieren.Also lange Rede kurzer Sinn, ich warte auch darauf, das sich Spielkameraden wie Freunde verhalten! Momentan gibt es in unserer ersten Klasse, wirklich keine zwei Kinder wo man merkt, das die miteinander durch Dick und Dünn gehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wann ?

Antwort von twinmumy am 22.05.2010, 18:30 Uhr

Ich denke das kann man nicht pauschalisieren, das kommt auch sehr auf die Kinder und ihren Charakter an.

Meine 2 sind mit den Nachbarskindern (das Mädchen ist in ihrer Klasse und ich betreue sie 3x die Woche bis nachmittags) sehr sehr eng befreundet. Quasi sind sie also zu dritt, weil der Bruder (ncoh) nicht in der Schule ist. Es klappt bis auf einige kleine Eifersuchtsfälle sehr gut, die drei behaupten von sich "magnetisch" zu sein. Des öfteren war schon Thema, das sie IIMMMMER befreundet sein wollen und ja - ich kann mir das bei ihnen auch tatsächlich vorstellen.

Aber - lassen wir uns überraschen :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wann ?

Antwort von Meli24 am 22.05.2010, 19:59 Uhr

Hallo,

ich denke die Kinder sind für richtige Freundschaften nicht zu jung. Ich arbeite selbst als Erzieherin in einer Grundschule und beobachte täglich wie die Kinder miteinander umgehen. Viele sind sehr fest miteinander befreundet. Das Gegenteil gibt es aber auch.

Mein Sohn hat 2 Freunde, wo ich sagen würde, richtig feste Freunde. An dem einen hängt er sehr, weil sie sich schon seit der Kita kennen und wir mit den Eltern auch befreundet sind und vieles gemeinsam unternehmen.

Der andere Freunde ist ein Klassenkamerad. Der Junge ist sehr selbstbewusst und kann sich gut durchsetzten. Das fehlt meinem Sohn manchmal. Wenn er dann mal geärgert wird, beschützt sein Freund ihn immer. Oder wenn er hinfällt hilft sein Freund ihm hoch. Er verteidigt ihn wo er nur kann und sie mögen sich sehr, sehr gerne.
Als mein Sohn am Donnerstag im Finale des Lesewettbewerbes war, hat sein Freund ihn angefeuert :-).

Da der Junge das schwarze Schaf der Klasse ist, bin ich umso froher das mein Sohn mit ihm so toll klarkommt. In Verbindunge mit meinem Sohn kommen bei dem Jungen ganz viele positive Seiten zum Vorschein. Das ist wirklich beeindruckend.

Mit den anderen Junges ist es mal so, mal so. Heute Freund, morgen kein Freund mehr, Übermorgen wieder Freund,....

LG,Meli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wann ?

Antwort von berita am 22.05.2010, 23:21 Uhr

Hmm, also meine Tochter hatte schon im Kindergarten eine "richtige" Freundschaft. Sie haben jahrelang wie die Kletten aneinander gehangen ;-) und auch jetzt hängen sie noch immer aneinander, auch wenn sie sich umzugsbedingt leider nicht mehr oft sehen können. Und ja, da ist schon eine gewisse Rücksichtnahme da oder auch ein Aufeinandereingespieltsein. Natürlich streiten sie sich schon mal, aber irgendwann lenkt dann doch wieder einer ein.. Mit anderen Kindern klappt das aber lange nicht so gut. Ich glaube, echte Freunde findet man nicht so oft im Leben, das hängt nicht nur mit dem Alter zusammen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wann ?

Antwort von Merry am 23.05.2010, 19:40 Uhr

Hey
meine Tochter hat auch eine feste Freundin, die sie schon aus dem Kiga kennt. Im Moment ist sie sehr eifersüchtig auf eine andere Klassenkameradin, die sie auch mag und ihre feste Freundin jetzt öfters mit der spielt, da beide in der Nachmittagsbetreuung sind. Oft spielen sie in der Schule auch zu dritt, wobei glaube ich meine Tochter zurückstecken muss. Das erzählt sie mir so. Wenn die beiden aber hier sind oder sie bei ihrer Freundin klappt und harmoniert das wunderbar.
Mal sehen, ob und was sich noch daraus entwickelt.

LG Merry

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.