1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Schniesenase am 08.08.2019, 0:34 Uhr

Vielleicht habt ihr eine Idee..

Hallo buziaczek010882,

ich hab mehrere Schienen gefahren:
1. Ich hatte immer nicht sofort Zeit, und meine Tochter musste darum häufiger mal länger auf dem Klo sitzen. Ich schlug dann vor, sie könnte ja schon mal anfangen, ich käme dann nachputzen. Kind hatte keine Lust, so lange auf Klo zu hocken - andere Pläne
Wenn sie es dann selbst machte, putzte ich nach und lobte, wie gut sie es hinbekommen hatte, z.B. fast gar nichts mehr dran/musste nur noch einen winzigen Rest wegmachen. Das hat sie auf Dauer so zuversichtlich gemacht, dass sie es dann selbst tat. Nur bei sehr weichem Stuhl oder Durchfall bittet sie noch mal um Hilfe, und dafür habe ich Verständnis. Kind ist 7.
2. Ich habe über Zeiten gesprochen, in denen ich nicht da bin, Klassenfahrt, Schulschlafen, Mamawochenende usw. Wie wichtig dieses Stück Selbständigkeit ist und warum. Das sickerte auch mit der Zeit durch.
3. Ich habe offen mit ihr darüber gesprochen, was genau das Problem ist. Heraus kam: Handling - hab ich noch mal mit ihr geübt, Unsicherheit, ob sie das überhaupt gut macht (nichts mehr dran am Po???) - ging durch Nachputzen weg - ehrliche Begutachtung ihres Werkes half, Ekelgefühl: Gespräch darüber, was in Stuhl eigentlich ist: Viele gute Bakterien, die dem Darm verdauen helfen, Unverdauliches, Abfallprodukte und Giftstoffe (wir haben dazu ein Sachbuch angesehen, und das war richtig interessant), also nichts, was jetzt gefährlich wäre. Außerdem haben wir übers Händewaschen gesprochen, warum, womit und wie. Das half auch.

Problematisch ist, dass mein Mann eine Phobie dagegen hat. Darüber haben wir auch offen gesprochen. Und ich selbst habe immer farauf geachtet, Ausscheidungem nie als etwas Ekliges oder Schlechtes darzustellen. Sie sind da, sie gehören dazu, sie gehören aber nirgends sonst hin als ins Klo. Und ebenfalls spannend war es, darüber ganz locker zu sprechen, was nach dem Klo mit ihnen geschieht- Kanalisation, Kläranlage, Siebe, Filter, Bakterien usw... Danach hat sie sich lange vorgestellt, was jetzt so alles in die Kanalisation kommt. ;-)

Meine Tochter ist damit spät selbstständig geworden, kurz vor Schulbeginn mit gut 6 1/2. Aber jetzt klappt das fein.

Mit Deinem Sohn würde ich darüber sprechen, was das macht, wenn er Ausscheidungen zurückhält oder dafür Essen auslässt. Das ist sehr ungesund. Ggf. würde ich den Arzt dafür mit ins Boot holen.

Viel Erfolg!

VG Sileick

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.