1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Basketball am 11.09.2009, 11:07 Uhr

Unser Schulkind nässt immer noch nachts

Hallo unser Sohn ist jetzt 7 Jahre alt geworden und braucht wieder nachts eine Windel, da er es nicht merkt, wenn er muss.
Wir nehmen seit über einem halben Jahr vom Kinderarzt Minirin ein un es wird nicht besser, alle 4-5 Tage passiert es wieder, meistens vor Mitternacht im ersten Schlaf.
Unser Sohn ist ganz traurug darüber, dass er nicht aufwacht.
Eine andere Kinderärztin (ist eine Gemeinschaftspraxis) sagt wir sollen das Minirin absetzten, sie hält sowieso nichts davon. Die Ärzte hatten leider unterschiedliche Meinungen, ich hatte es abgesetzt und es wurde noch viel schlimmer, so dass ich es ihm jetzt wieder gebe.
Aber es kann ja so nicht weiter gehen, ist jemand noch betroffen, kann mir Tipps geben?
Die Klingelhose hatten wir auch schon......

Lieben Dank!

 
1 Antwort:

Re: Unser Schulkind nässt immer noch nachts

Antwort von Annas Truppe am 11.09.2009, 20:12 Uhr

Hallo,

ich habe 2 Söhne, die mit erst gerade 6 und knapp 7 nachts zuverlässig trocken waren. Manchen Druck der Eltern und des Kindes kann ich daher nachvollziehen. Gerade der Sohn, der knapp 7 war, hatte zuletzt doch recht gelitten.

Obwohl es bei uns doch insgesamt anders lief, weil die Kinder recht klag- und problemlos nachts Windelhosen getragen haben. Das habe ich schon immer für die stressfreiere Variante gehalten (gerade mit mehreren Kindern ... du hast evt. nicht so viele).

Therapien und Medikamentengabe habe ich nie gemacht, weil mein Kinderarzt sehr eindeutig war : Alles normal, keinen Stress, abwarten.

Nachdem das Thema letztlich bei uns dann geradezu von alleine gelöst wurde (die Jungs hatten jede Nacht nasse Windelhosen und ganz plötzlich trockene), kann ich aus eigener Erfahrung nur zur Methode "Gelassenheit und Abwarten" raten. Die klappt aber natürlich besser, wenn das Kind eine Windelhose trägt und man nicht ständig neubeziehen/waschen muss.

Aber letztlich, ehrlich : Das sind Kleinigkeiten im Vergleich zu den Themen, die später noch auf euch zukommen. Wenn dein Sohn Schwierigkeiten hat, musst du ihm natürlich seelisch beistehen. Aber du selbst solltest unbedingt versuchen, es nicht so wichtig zu nehmen (ist schwer, weiß ich)

Gruß Anna

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.