1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von mama.frosch am 06.05.2010, 17:07 Uhr

supermampfi

gibts zu diesem vortrag was im netz? das würde mich interessieren.

sexualität zwischen kindern und zwischen einem kind und einem erwachsenen fühlt sich anders an, und das spürt auch ein kind, denn kinder können ambitionen haben, mit gleichaltrigen ihre sexualität zu entdecken, aber kinder haben naturgemäß kein bestreben nach sexualität mit erwachsenen. ein kind fühlt den unterschied zwischen angenehmer und überfordernder sexualität - ganz gewiss. weil sich letzteres schlecht anfühlt.

natürlich gibt es grenzen beim nackigspielen - aber nur weil sich zwei kinder im spiel dabei aufeinanderlegen bedeutet das doch ncith, dass der nächste schritt geschlechtsverkehr wäre.

ich finde es macht einen unterschied, ob kinder wirklich sexuelle neigungen i.s. einer verfrühten sexualität (oder aufgrund früher traumatischer sexualisierung) empfinden, oder es eben die normale kindliche sexualität ist, die zwar auch lustvolle gefühle beinhaltet, aber eben dem erforschen und nicht der gemeinsamen triebbefriedigung dient.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.