1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Annika03 am 05.11.2013, 21:03 Uhr

So unterschiedlich können Elternmeinungen sein....

ich traf heute den Papa einer Mitschülerin meines Sohnes.
Er hat sich darüber beschwert, dass sie ja erst 3 Monate in der Schule sind und schon lesen und schreiben können sollen.
Sie haben bis jetzt 8 Buchstaben gelernt und bekommen dazu täglich Lesehausaufgaben. Meist sind es Quatschwörter wie "so su si ta satu itu suta..."
Sie haben auch schon einen "Test geschrieben". Die Lehrerin hat die Buchstaben "diktiert" und die Kinder sollten schreiben. Dann gab es noch Bilder und die Kinder sollten darunter die Buchstaben schreiben welche sie aus dem Wort schon kennen.

Ich dagegen finde es toll dass die Lehrerin sich solche Mühe gibt. Und warum sollten sie nicht die Buchstaben die sie gelernt haben auch lesen?

Bei meiner Großen vor 3 Jahren gab es keinen "Lesewochenplan" da wurde immer nur im Buch gelesen, was die Kinder eh schon auswendig konnten.

 
8 Antworten:

Re: So unterschiedlich können Elternmeinungen sein....

Antwort von kati1976 am 05.11.2013, 21:17 Uhr

So war es bei meinen Kindern auch in der 1. Klasse

Das mit den "Sa, so usw " ist normal, so sollen die Kinder lernen silben zu lesen

Das Buchstaben diktiert wurden, war hier auch so, die Lehrerin muss doch sehen ob die Kinder alles verstanden haben

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So unterschiedlich können Elternmeinungen sein....

Antwort von Tanja30 am 06.11.2013, 8:23 Uhr

Bei uns sind es auch acht Buchstaben. Es werden daraus Wörter gelesen und geschrieben. Damit sie nicht auswendig gesagt werden, schreibe ich meiner Tochter auch noch welche zum Üben auf. Vor den Herbstferien stand auf einem Zettel der Lehrerin, dass die Kinder von nun an 15 bis 20 Minuten pro Tag lesen sollen. Aber das Lesebuch brachte meine Tochter noch nie mit nach Hause. Ich find's O.K., dass sie jetzt schon lesen müssen. Meiner Tochter fällt Lesen und Schreiben sehr schwer, das ist richtig harte Arbeit für uns beide. Sie liest jetzt auch abends, wenn ich ihr vorlesen, einige Worte zwischendurch, die sie schon kennt. Das ist dann so, wie bei diesen Büchern mit den Bildern drin, die man sagen muss.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So unterschiedlich können Elternmeinungen sein....

Antwort von clarence am 06.11.2013, 10:55 Uhr

Mein Sohn liest momentan auch noch mi, mo, mu,...
Finde das extrem wichtig, denn so lernen sie die Laute zusammenzufassen und lesen zu lernen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

und so wird's auch bleiben...

Antwort von stjerne am 06.11.2013, 15:03 Uhr

Ich habe es kaum mal erlebt, dass alle Eltern einer Meinung waren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

deshalb...

Antwort von mams am 06.11.2013, 15:08 Uhr

halte ich es so, dass ich wenig bis gar nicht mit anderen eltern kommuniziere. ich fahre sehr gut damit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann den Vater verstehen...

Antwort von eleanamami am 06.11.2013, 18:37 Uhr

ich wäre sauer, wenn der Lehrer meiner Tochter son Quark als Lesen verkauft hätte...ich mag es nämlich nicht, wenn man meine Tochter für so dumm hält....

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mams, ich praktisch auch nicht...

Antwort von MM am 07.11.2013, 23:42 Uhr

... oder nur sehr wenig - denn es bringt meist gar nix!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Worüber genau hat er sich aufgeregt? Du schreibst...

Antwort von MM am 07.11.2013, 23:45 Uhr

... "... 3 Monate in der Schule sind und schon lesen und schreiben können sollen". Regt er sich auf, dass sie es (von der Lehrerin aus) sollen - aber nicht können? Oder sagt im Gegenteil er, dass sie es schon können sollten? Das hab ich nicht so ganz verstanden...

Ich finde eher seltsam, dass sie so sinnfreie "Wörter" bzw. Silben lesen - was soll das denn bringen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Können eure mädchen gut mit zahlen umgehen?

Hallo, Ich wende mich extra an die mädels-mütter, weil jungs ziemlich oft (natürlich nicht immer) ein besseres zahlenverständnis haben. Wir haben vor der schule eig. Gar nichts groß geübt. Absichtlich. Ich wollte kein neunmalkluges kind in der klasse sitzen haben ...

von Lassemmi 22.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Können

unterschiedliches Können in der 1. Klasse

Wisst ihr was schwierig ist? In der 1. Klasse ist das Können der Kinder total unterschiedlich. Es gibt welche, die können weder schreiben noch rechnen - und dann gibt es wieder welche die können fließend lesen, im Zahlenraum 30 rechnen,... Umso schwieriger wird es natürlich ...

von juhu13 08.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Können

Können Erstklässler schon "frühreif" sein?

Meine Tochter geht in die 1.Klasse und hat einen Klassenkameraden, der auch unser Nachbar ist und mit dem wir auch schon seit dem Krabbelalter zu tun haben. Ist eigentlich ein netter Junge, mit der Mutter bin ich lose befreundet, wir wechseln uns auch ab mit dem Fahren zur ...

von Susy1707 22.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Können

Jetzt schon richtig lesen können???

Meine Tochter ist jetzt im 2. Halbjahr der 1. Klasse und die Lehrerin ist der Meinung sie hängt hinter her. In punkto lesen und schreiben(lautschreiben). Es fällt ihr schon schwer. Jetzt sollen wir bis ende mai entscheiden, ob sie die 1.klasse wiederholen soll. Wie ist ...

von amilyzauberfee2005 22.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Können

Was heißt 'gut' lesen können....

.....was ist die Definition von gut lesen können nach Ende der 1. Klasse??? Sinnerfassend und ungefähr fließend müssen sie nach der 2. Klasse lesen können - kurze Texte usw.... Was heißt hier 'gut lesen' nach der 1. ...

von susip1 15.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Können

brauche mal meinungen bzgl können des kindes

wir haben demnächst die schulanmeldung. mein sohn wird ende mai 5, die anmeldungen sind hier 1.5 jahre vor schulbeginn. er kommt also 2014 in die schule. nun ist es so, dass er schon seit mehreren monaten richtig lesen kann. auch schreiben kann er lautgetreu (allerdings nur ...

von ninsche 05.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Können

buchstabieren aber nicht lesen können.

guten morgen. ich bräucht auch mal nen rat von euch. hab so nen ähnlichen beitrag weiter untern schonmal gelesen, nur gehts da ums rechnen. das klappt bei meiner 7 jahren alten tochter mehr oder weniger, aber deutsch is bei uns ein riesen problem. hatte auch schon nen ...

von stefanie3009 19.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Können

Können eure schon lesen?

Hallo, Nun geht meine Tochter jetzt seit ca. 11Wo. in die Schule. Mathe klappt recht gut. Aber was lesen angeht klappt das garnicht. Wie sieht es bei euren Kindern aus. Wie könnte ich ihr dabei behilflich sein lesen zu lernen. Sie hat immer keine Lust und blockt gleich und ...

von ireakman 21.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Können

Alle Kinder können lesen, nur meins nicht...

Wir haben nun die 6. schulwoche und 8 Buchstaben ( Vokale, l,m,s) kennengelernt. Es wird fleißig gelesen wie z.B Mimo am see oder leo, lomo, ole, ali etc. Meine Tochter ist die einzige laut der Lehrerin die es nicht kann. Ein kleines m hält sie für ein schlafendes großes E und ...

von Jule77 19.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Können

Müssen die Kids bei Einschulung die Uhr können?

Meine kanns nicht und eine Bekannte hat mich nun verunsichert. Ich dachte die lernen das in der 1. Klasse und sie meinte , nein bei ihr wurde das von den Eltern verlangt. Und zwar vor Einschulung. Wie ist das bei euch? LG ...

von alemana_mex 26.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Können

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.