1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DK-Ursel am 21.02.2019, 14:21 Uhr

Seltsam, wie sehr wir meinen, Kinder müssten sich immer mit Begeisterung

Hej!

Ja, diese Kontaktfregen kamen in letzter Zeit ja wieder häufiger.
Im Leben jedes menschen gibt es Phasen, wo er/sie mehr oder weniger Kontakt(e) hat.
Manche Menschen sind kreuzunglücklich dabei (und finden dann meistens dann auch selbst Wege, der gefühlten Einsamkeit zu entgehgen - auch dies übrigens eine Lernerfahrung, die man seinem Kind gönnen sollte: auch dafür sind sie im KIGA und in der Scule - es selbst zu lernen und nich immer Mutti hinter sich zu haben, die eh kenie freunde herbeizaubern kann).
Die anderen halten solche Phasen aus, brauchensie sdogar.
BNochmal andere brauchen ihr Leben lang nicht viele Menschen um sich - wir sind so eine Familie, die lieber wenige um sich haben, ohne daß wir leiden oder gar unsozial sind, wie oft unterstellt wurde, vor allem (auch) den Kindern.

Aber unsere Kinder sind nicht wie wir!!!
Sie leben ihr eigenes Leben in ihrer eigenen Zeit mit ihren eigenen Mitmenschen - da können wir nicht 1:1 unsere Erfahrungen projezieren und weitergeben.
Und vor allem:
Dadurch, daß Mutter rumrennt und leidet, weil KInd sich angeblich unglücklich fühlt, liest Kind bei Mutter - auch wennsie es so meint oder sagt:
"Ich bin nicht g ut genug, ich enttäusche meine Mutter, ich erfülle ihre Erwatungen nicht."

Solche Mißverständnisse entstehen auch (oder gerade) aus gut gemeinten Hilfestellungen, Anteilnahmen, Vorschlägen ... ---unsererseits, und sie sind weitaus schlimmer als eine Zeit ohne Busenfreund oder eine Horde Kameraden!
Dennwenn einem die eigene mutter nicht zutraut, daß man sein Leben leben kann - wer dann ?

Hilfeleistung sieht darin aus, daß Du Freundei ns haus läßt,wenn er welche mitbringt,s ie akzeptierst, auch mal anbiestest, jemanden zu bringen/zu holen, Verabredungen hilft einzuhalten etc. --- aber Sorgen über evtl. Einsamkeit und vorschnell angeleierte Hilfen sind kontraproduktiv!

Loslassen = vornehmste Aufgabe der Eltern fängt auch DA an!

Gruß Ursel, DK

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.